Geoffrey Chaucer Troilus und Criseyde

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Troilus und Criseyde“ von Geoffrey Chaucer

Die Liebe zwischen dem schüchternen trojanischen Prinzen Troilus und der schönen Criseyde ist der Stoff, aus dem Geoffrey Chaucer Ende des 14. Jahrhunderts den ersten englischen Roman gemacht hat: eine turbulente, witzige, groteske Liebesgeschichte.

Stöbern in Klassiker

Mutter Courage und ihre Kinder

EIne kurze Lektüre über den Dreißigjährigen Krieg, sowie um die Notwendigkeit von Krieg und Frieden. Kurzweilig und doch eindrucksvoll.

SaSu13

Michael Kohlhaas

Novelle über Recht, Gerechtigkeit, Selbstjustiz, Auflehnung gegen Willkühr der Obrigkeit

Stubenpuma

Anna Karenina

Unglaublich gutes Buch, in dem die Zeit Russlands um die Hauptperson Anna Karenina wie lebendig erscheint.

HiasL

Die unendliche Geschichte

Kann man in jedem Alter lesen und immer wieder etwas Neues darin entdecken.

LumiBooks

Stolz und Vorurteil

Schon mehrfach in englisch und deutsch verschlungen - simply timeless.

LumiBooks

Frankenstein

Die Sprache und Erzählkunst von Mary Shelley haben einen zeitlosen Klassiker erschaffen.

Belladonna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Troilus und Criseyde" von Geoffrey Chaucer

    Troilus und Criseyde

    FabAusten

    16. July 2011 um 13:48

    Troilus and Criseyde .... Geoffrey Chaucer gehört zum Standardprogramm der Anglistik-Seminare deutscher Universitäten. Allerdings sind es meist seine Canterbury Tales, denen das Augenmerk gilt. Dabei hat auch sein in den 1380er Jahren verfaßtes Werk Troilus and Criseyde einiges zu bieten. .... Chaucer erzählt die Geschichte der unglücklich Liebenden vor dem Hintergrund der antiken Mythologie um die Belagerung Trojas. Criseyde lebt in Troja und ist die Tochter des Sehers Calchas, der jedoch zu den Griechen übergelaufen ist, welche die Stadt belagern. Da verliebt sich der Kämpfer Troilus in die junge Dame und mit Hilfe ihres Onkels schafft er es tatsächlich, sie auch für sich einzunehmen. Doch Ungemach bedroht das junge Glück, denn Calchas, der die Zukunft der Stadt und somit ihre Zerstörung vorhersieht, veranlaßt die Griechen, seine Tochter bei einem Gefangenenaustausch aus der Stadt zu schleusen. Natürlich verspricht Criseyde ihrem Troilus zurückzukehren, doch es soll anders kommen. .... Troilus and Criseyde ist ein Prosastück und wurde in Middle English verfaßt. Hat man sich erst einmal eingelesen, ist es gar nicht mehr so schwierig, es zu verstehen und die Geschichte kann einen packen. Man kann sich richtig vorstellen, wie sie damals zu Chaucers Zeiten erzählt wurde und die Zuhörer gebannt lauschten. Unglaublich, wie Chaucer es schafft, dass der Leser in den antiken Vorbildern richtige Menschen mitsamt ihren Gefühlen wahrnimmt. Das Werk ist wirklich ergreifend. Besonders das Ende....Schnief. .... Diese deutsche Übersetzung erachte ich für gut gelungen. Die Sprache wurde nicht zu abgehoben gewählt, aber dennoch angemessen für dieses "alte Stück" Literatur. Als Ergänzung und zum Verständnis der altenglischen Originalausgabe bietet sich die Übersetzung sehr gut an. ..... Tipp: Einfach mal drauf einlassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Troilus und Criseyde" von Geoffrey Chaucer

    Troilus und Criseyde

    Camposolensis

    06. December 2007 um 18:47

    Nicht ganz einfach zu lesen, aber schon die Idee von Geoffrey Chaucer, eine Liebesgeschichte im Trojanischen Krieg spielen zu lassen, finde ich ungewöhnlich. Ein sehr früher "historischer Roman"!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks