Lenz

3,4 Sterne bei128 Bewertungen

Cover des Buches Lenz (ISBN: 9783746721637)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

B
Beust
vor 5 Jahren

"Conubium sine prole est quasi dies sine sole" ...

T
thiefladyXmysteriousKatha
vor 7 Jahren

Den hessischen Landboten sollte man gelesen haben."Lenz" ist auch interessant und vereint die weltansichten büchners mit Lenz Geschichte!

Alle 128 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lenz"

«Lenz» ist eine Erzählung von Georg Büchner, der Titel stammt jedoch nicht vom Autor selbst. Sie erschien postum 1839 in der Zeitschrift «Telegraph für Deutschland». Ihre genaue Entstehungszeit ist unbekannt, Büchner hat sich aber nachweislich spätestens seit dem Frühjahr 1835 mit dem Stoff beschäftigt und hat die Arbeit daran vor Januar 1836 beendet. Die Erzählung beschreibt den sich verschlechternden Geisteszustand des Schriftstellers Jakob Michael Reinhold Lenz und basiert einerseits auf einigen Briefen von Lenz, andererseits auf den schriftlichen Beobachtungen des Pfarrers Johann Friedrich Oberlin.

Alle Ausgaben von "Lenz"

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks