Georg Boettcher Als Amor mal betrunken war

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Als Amor mal betrunken war“ von Georg Boettcher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Als Amor mal betrunken war" von Georg Boettcher

    Als Amor mal betrunken war
    Shunya

    Shunya

    22. December 2012 um 01:54

    Das Cover ist leider nicht sehr auffällig, mal abgesehen von der kräftigen Farbe, da hätte ich mir doch gerne etwas anderes gewünscht. In dieser Geschichte geht es um die Familie Nippelhorn. Schon in jungen Jahren interessiert es den Sohn Axel warum sich zwei Jungs mitten im Supermarkt küssen. Mutter Nippelhorn fällt vor Schreck das Gurkenglas aus der Hand. Der kleine Axel ist nämlich genau in dem Alter, in dem Kinder anfangen Eltern unangenehme Fragen zu stellen, von denen sie meistens selber nicht wissen, wie sie sie beantworten oder sich verhalten sollen. Axel währenddessen nimmt alles gelassen hin, bemerkt mit der Zeit, dass sein Penis auch mehr Funktionen zu haben scheint und trifft seine große Liebe den Griechen Nikos. Die beiden kommen sich näher und auch Nikos Bruder Christos findet heraus, dass er nicht nur für Mädchen, sondern scheinbar auch für Jungs etwas empfindet. Mit dieser Geschichte wurde das Ebook in Form eines Ratgebers veröffentlicht. Es gibt immer einen kurzen Ausschnitt der Geschichte und im Anschluss oder zwischendurch passende Tipps wie die Kinder/Jugendlichen und die Eltern reagieren können, wenn sie sich in einer gewissen Situation wiederfinden, wie zum Beispiel Pubertät, die erste Liebe, das erste Mal und Bisexualität. Die Geschichte war sehr lustig und ich habe sie mir gern durchgelesen. Besonders am Anfang gibt es noch eine drollige Geschichte die der Vater Nippelhorn dem kleinen Axel über Amor erzählt und wie es dazu kommt, dass sich eben zwei Jungs küssen. Wie der Untertitel schon sagt ein kleiner Fun-Ratgeber für gestresste Heranwachsende und nicht minder gestresste Eltern. Kann ich nur empfehlen!

    Mehr