Georg Danzer Jetzt oder nie

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jetzt oder nie“ von Georg Danzer

Zu seinem 60. Geburtstag vertieft sich der Sänger und Entertainer Georg Danzer ins Gespräch mit dem Journalisten Christian Seiler. Danzer erzählt vo seiner Kindheit am Gaudenzdorfer Gürtel, von seiner Privatuniversität im Café Hawelka und von der Anatomie seines Erfolges als Poet und Liedermacher. Doch ist es kein bloßes Abgrasen biographischer Stationen, was in den Gesprächen für "Jetzt oder nie" entstand: vielmehr gibt Danzer ganz offen Einblick in Herz und Verstand eines Dichters, dessen Lieder einer ganzen Generation als Volksmusik dienen und der gemeinsam mit Wolfgang Ambros getrost als Gründervater einer glanzvollen Epoche österreichischer Popmusik bezeichnet werden kann. Über ewige Lieder und nicht zu vertreibende Zweifel, Erfolg auf der großen und das Scheitern auf kleinen Bühnen, die Wurzeln der Kunst und der Freude an jedem einzelnen Auftritt: Georg Danzers ehrliche Antworten auf sämtliche Fragen zeichnen das vielfältige Bild eines außergewöhnlichen Zeitgenossen.

Stöbern in Biografie

Eine Liebe so groß wie du

Emotional und sehr gut!

Daniel_Allertseder

Streetkid

Ein gutes Buch - doch ich habe mehr erwartet

PollyMaundrell

Gegen alle Regeln

grossartig geschrieben, wie ein spannender Roman

mgwerner

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Humorvoll und locker leicht geschrieben! Sehr sympathische Autorin und interessante Lektüre.

Bucheule

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einer der ganz Großen...

    Jetzt oder nie
    BiaBia92

    BiaBia92

    17. February 2016 um 20:14

    "Jetzt oder nie" hab ich kurz nach dem Tod von Georg Danzer gelesen. Es war grandios geschrieben und trotzdem stimmte es mich wahnsinnig traurig, weil Österreich einen seiner größten Künstler verloren hatte. Normalerweise bin ich ein Verfechter von Biografien, da sie oft sehr langwierig und eintönig geschrieben sind, doch diese Biografie hat mich überrascht. Zum einen, weil es ein Interview ist, was die Geschichte vereinfacht und zum anderen, weil niemand Georg Danzer besser darstellen kann als Georg Danzer selbst - ungeschönt, echt und authentisch! Ein würdiger Tribut an "Schurli"!

    Mehr