Georg Forster James Cook, der Entdecker

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „James Cook, der Entdecker“ von Georg Forster

Georg Forster über James Cook - illustriert mit den in Sydney entdeckten Aquarellen »Liebster Freund, o, wenn Sie wüssten, was für eine Freude Sie mir mit Ihrem Cook, dem Entdecker, gemacht haben! Ich habe lange nichts gelesen, was meiner Phantasie und Vernunft eine so reizende Beschäftigung gewährt hätte, als dieser vortreffliche Aufsatz.« Georg Christoph Lichtenberg Dreizehn Jahre nach seiner in Reise um die Welt beschriebenen Forschungsfahrt errichtet Georg Forster seinem damaligen Kapitän ein Denkmal - Cook war 1779 in Hawaii auf seiner dritten Weltumseglung von Eingeborenen erschlagen worden. In einer umfassenden Würdigung seiner Taten und Ideen lässt Forster die Reisen des großen Weltumseglers, Forschers und Ingenieurs noch einmal Revue passieren. Dabei lobt er Cook nicht nur als großen Entdecker, sondern auch als genialen logistischen Planer, charismatische Führerpersönlichkeit, als Naturwissenschaftler, Erfinder - und als vorbildhaften Menschen, der das Wohl der ihm anvertrauten Seemänner über den eigenen Erfolg stellte. Forster erweckt Cooks umfassend interessierten Genius noch einmal zum Leben und flicht dabei seine eigenen Gedanken über die Natur des Menschen, die Entwicklung des Menschengeschlechts, die Zukunft Amerikas und neu entdeckter Erdteile ein. Geschmückt ist der Band mit den erst jüngst entdeckten Bildern des jungen Georg Forster von der gemeinsamen Weltreise mit Cook, die aus dem Nachlass eines Neffen von Cook stammen und in einem Archiv in Sydney lagerten.

Stöbern in Klassiker

Stolz und Vorurteil

Die fünf Bennet-Töchter sollen verheiratet werden, was nicht so einfach ist. Ein wundervoller Roman, den ich immer wieder gerne lese!

AnneEstermann

Woyzeck

unvollendet und chaotisch. Man versteht zwar, was der Autor zeigen wollte, aber das hilft auch nicht mehr viel

STERNENFUNKELN

Macbeth

Eines der besten Werke Shakespeares, meiner Meinung nach.

SophiasBookplanet

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen