Georg Groddeck

 4 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Das Buch vom Es, Der Pfarrer von Langewiesche und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Georg Groddeck

Das Buch vom Es

Das Buch vom Es

 (1)
Erschienen am 01.12.2011
Der Seelensucher

Der Seelensucher

 (0)
Erschienen am 01.01.1997
Der Pfarrer von Langewiesche

Der Pfarrer von Langewiesche

 (0)
Erschienen am 02.03.2013
Das Buch vom Es

Das Buch vom Es

 (0)
Erschienen am 01.02.1996
Die Natur heilt

Die Natur heilt

 (0)
Erschienen am 01.12.1997

Neue Rezensionen zu Georg Groddeck

Neu

Rezension zu "Das Buch vom Es" von Georg Groddeck

verstörend direkt
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren


Von Frauen, die sich den Stoß des erigierten Gliedes in ihre Kastrationswunde  herbeisehnen, von Kindern, die damit hadern, nicht hinreichend oft geprügelt zu werden, vom Onaniekomplex, der den kulturellen Aufschwung einläutete ... Groddeck tobt sich aus, Groddeck ist gnadenlos in seiner Rolle als sein fiktiver Freund "Troll", der sich in Briefwechseln mit einer Unbekannten über seine Praxiserfahrung auslässt.

Unbedarfte Leserschaft mit den Wurzeln in der Gegenwart wird Groddeck verstören, zuweilen abstoßen, aber auch den psychoanalytisch interessierten Laien fordert er heraus. Den Schlüssel zu seiner Arbeit bringt er dann, wie nebensächlich und mit ungehöriger Verzögerung erst in der Buchmitte:

"Für mich gibt es zwei Arten von Ansichten: solche, die man zum Vergnügen hat, Luxusansichten also, und solche, die man als Instrumente verwendet, Arbeitshypothesen. Ob sie richtig oder falsch sind, ist für mich nebensächlich. Ich halte es da mit der Antwort Christi auf die Frage des Pilatus: "Was ist Wahrheit?" wie sie in einem der Apokryphen-Evangelien mitgeteilt wird. "Wahrheit ist weder im Himmel noch auf Erden noch zwischen Himmel und Erde."
[...]
Ich bin weder Pfarrer noch Richter, sondern Arzt. Gut und Böse gehen mich nichts an, ich habe nicht zu urteilen, sondern konstatiere nur, daß das Es dieses oder jenes Menschen dies oder das für Sünde hält, so oder so richtet."

Zuweilen wünscht man sich mehr Straffheit, mehr Kürze, mehr Struktur bei Groddeck's Exkursion durch das Es, wenngleich er recht überzeugend betont, wie wenig aussichtsreich es sei, das Es in Kategorien zwingen zu wollen, die wider seine Natur sind. Aus meiner Sicht verschenkt er jedoch einiges an offenkundiger Brillanz durch diesen ausufernden Wust an Schilderungen.
Der Ergiebigkeit seiner Arbeit tut das allerdings keinen Abbruch. Der Weg ist erschwert, aber er ist fruchtbar, er ist ungewöhnlich, und auf seine provokative Art hält er den Leser stets dazu an, mitzudenken, Kritik zu üben, dazuzulernen.

Das Buch taugt nicht zum Einstieg in das Thema Tiefenpsychologie, ist hingegen eine wertvolle Ergänzung und wurde gewiss nicht ohne Grund von Freud mit einigem Lob bedacht.
 

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks