Buchreihe: Polizeimajor Johannes Schäfer von Georg Haderer

 4,2 Sterne bei 123 Bewertungen

Alle Bücher in chronologischer Reihenfolge

5 Bücher
  1. Band 1: Schäfers Qualen

     (35)
    Ersterscheinung: 07.08.2009
    Aktuelle Ausgabe: 30.01.2018
    DIE VERGANGENHEIT IST EIN HUND - UND WENN SIE ZUBEISST, LÄSST SIE EINEN NICHT MEHR LOS.
    Diese schmerzhafte Erfahrung macht Johannes Schäfer von der Wiener Kriminalpolizei, als er in einem brutalen Mordfall in Kitzbühel ermittelt: Ein Unternehmer aus der Stadt wurde bewusstlos geschlagen und an ein Gipfelkreuz genagelt. Schäfer ist noch gar nicht richtig in seiner ungeliebten früheren Heimat angekommen, als schon wieder eine Leiche auftaucht: Der einheimische Baulöwe Krassnitzer wird ebenfalls tot aufgefunden, er wurde bei lebendigem Leibe einbetoniert. Dass die Fälle zusammenhängen, scheint auf der Hand zu liegen - aber plant der Täter noch weitere Morde? Und wie passt der ehemalige RAF-Terrorist ins Bild, auf den Schäfer bei seinen Nachforschungen stößt?

    DER AUFTAKT ZUR KULTKRIMIREIHE RUND UM MAJOR SCHÄFER JETZT BEI HAYMON IM TASCHENBUCH
    Georg Haderer beweist in seinem ersten Fall rund um Polizeimajor Schäfer echte Page-Turner-Qualitäten: Blutig gefärbtes Lokalkolorit, pointierte Dialoge und satirische Seitenhiebe auf die Kitzbüheler Gesellschaft gehen hier einher mit einer atemlos spannenden Mörderjagd und einem Ermittler, der seine Vergangenheit öfter, als ihm gut tut, mit Vogelbeerschnaps vergessen will.

    ****************************************************************************************

    "Das Erstaunliche an diesem Debüt ist, dass man das Gefühl hat, den Major schon lange zu kennen. So unaufdringlich und gleichzeitig spannend kann SoKo Kitz eben auch sein."
    Falter, Martin Lhotzky

    "Mit einer abgründigen Kitzbühel-Story und einem unkonventionellen Ermittler liegt Neuentdeckung Georg Haderer im Trend heimischer Krimiautoren."
    Michaela Knapp, FORMAT

    "Autor Georg Haderer - wie sein Held ein gebürtiger Kitzbüheler, der in Wien lebt - schreibt langsame Krimis, in denen es nicht um Action geht, sondern ums Dahinterkommen (…)."
    KURIER
  2. Band 2: Ohnmachtspiele

     (38)
    Ersterscheinung: 18.10.2012
    Aktuelle Ausgabe: 01.06.2013
    In der Wiener Gerichtsmedizin liegen zwei ertrunkene Frauen und die mumifizierte Leiche eines Drogensüchtigen. Der Polizeipräsident, auf Sparkurs, ordnet an, die Fälle als Unfälle zu den Akten zu legen. Doch da hat er nicht mit Schäfer gerechnet. Der beginnt eigenmächtig zu recherchieren und stellt Zusammenhänge zwischen den Fällen fest. Sie lassen auf einen Serientäter schließen, der sich seine Opfer nach dem Muster eines Kartenspiels aussucht. Mit dieser kühnen Theorie bringt er nicht nur seinen Vorgesetzten gegen sich auf, er stößt auch bei seinen Kollegen auf völliges Unverständnis. Doch Schäfer bleibt stur.
  3. Band 3: Der bessere Mensch

     (27)
    Ersterscheinung: 19.09.2011
    Aktuelle Ausgabe: 20.08.2021
    SCHÄFER KANN NICHTS MEHR AUS DER RUHE BRINGEN. AUSSER VIELLEICHT: TOTE MÖRDER IN WIEN, DIENSTVERSETZUNGEN NACH SALZBURG UND EXISTENIELLE FRAGEN NACH GUT UND BÖSE.

    SCHÄFER IST WIEDER DIENSTREIF
    und er ist besser gelaunt denn je. Schließlich war der POLIZEIMAJOR in seinem letzten Fall dem Wahnsinn wesentlich näher als der Aufklärung der Morde. Antidepressiva sei Dank geht es ihm nun bestens. Fast zu gut, findet Bergmann, der neben den Pillen seines Kollegen nicht mehr der einzige Assistent Schäfers ist. MANISCH RECHTHABERISCH wie immer stürzt der Major sich in den WIENER POLIZEI-ALLTAG, doch gewöhnlich ist an seinem neuen Fall rein gar nichts: Ein Nationalrat im Ruhestand liegt tot in seinem Arbeitszimmer. Von seinem mit Flusssäure überschüttetem Kopf hat der Täter nichts mehr übriggelassen. Und dann auch noch das: DNA-Spuren führen den mürrischen Major zu einem Verbrecher, der seit fünfzehn Jahren tot ist.

    DER NATIONALRAT, DAS MÄDCHEN UND DER MAJOR IN NÖTEN
    Als wären ein toter Nationalrat und ein ebenso toter Mörder nicht schon genug, wird Schäfer auch noch ein WEITERES MORDOPFER beschert: Ein Mädchen wird mit einem Messer in der Brust gefunden. Als die Zahl der Mordopfer steigt, schrumpft Schäfers Antidepressiva-Ration immer weiter. Und nachdem er sich etwas – sagen wir – ungeschickt anstellt, wird Schäfer nach SALZBURG verfrachtet. Doch zum Glück entpuppt sich das als Diensturlaub verkleidete Exil als Treffer, DENN SCHÄFERS FAUXPAS IST NICHT DAS EINZIGE, DAS DORTHIN FÜHRT.

    DIE TOTEN IN WIEN, DOCH WO SIND DIE TÄTER?
    Zwischen Stadtbergen und der Salzach trifft Schäfer – nicht unbedingt ein menschliches Vorzeigeexemplar – auf WELTVERBESSERUNGS-APOSTEL IN DEN DIENSTEN … ja, von wem eigentlich? Der Major sucht nun AUF MEHR ALS NUR DER FRAGE NACH DEN TÄTERN Antworten: Heiligt der Zweck alle Mittel? WER ENTSCHEIDET AM ENDE ÜBER RICHTIG UND FALSCH? Oder sind Gut und Böse nur von Menschenhand erschaffene Illusionen?
  4. Band 4: Engel und Dämonen

     (10)
    Ersterscheinung: 02.07.2012
    Aktuelle Ausgabe: 04.03.2015
    WO ZUM TEUFEL STECKT POLIZEIMAJOR SCHÄFER?

    Major Schäfer ist verschwunden, Chefinspektor Bergmann übernimmt das Ruder
    23 Tage – und noch immer keine Spur von Major Schäfer. Dessen Assistent, Chefinspektor Bergmann, hat nicht viel Zeit, sich mit dem Verschwinden seines Vorgesetzten zu befassen: ein hingerichteter Prostituiertenmörder, ein unter seltsamen Umständen verstorbener Kroate und dann auch noch ein toter IT-Spezialist, der offenbar einen Bombenanschlag geplant hat. Die Spuren führen Bergmann zu einem obskuren Geheimbund – und bald deutet alles darauf hin, dass Schäfer in die Fänge dieser Männer geraten ist. Als der Chefinspektor schließlich einem Hinweis zweier Wanderer nachgeht, die den Major in einem Schweizer Gebirgswald gesehen haben wollen, pfeift er auf alle Regeln und macht sich auf den Weg in den Westen.

    Höllisch spannend und himmlisch humorvoll

    Georg Haderer ist "zweifellos einer der besten Krimiautoren Österreichs" (DER STANDARD, Ingeborg Sperl). In Engel und Dämonen trifft der harte Realismus der Polizeiarbeit auf surreale Heilsversprechen, die Wiener Unterwelt trifft auf Erzengelseminare im Waldviertel und ein Jahrhunderthochwasser trifft auf die Prophezeiungen einer Sekte. Höllisch spannend, himmlisch humorvoll, mit viel Herz und noch mehr Blut!

    ***Major Schäfer spielt in einer Liga mit Haas' Brenner und Raabs Metzger - spannend, satirisch und unglaublich unterhaltsam***

    *********
    "Georg Haderer und Major Schäfer sind Kult!"

    "Georg Haderers Krimis kann man einzeln lesen, man kann sie hintereinander lesen, man kann sie durcheinander lesen, eines ist jedoch sicher: Hat man den ersten verschlungen, werden die weiteren bald folgen."

    "So klug, so ironisch, so wortwitzig: Haderer schreibt nicht nur spannende Plots, er hat auch einen genialen Humor!"
    ********

    GEORG HADERERS KRIMINALROMANE UM MAJOR SCHÄFER
    * Schäfers Qualen
    * Ohnmachtsspiele
    * Der bessere Mensch
    * Engel und Dämonen
    * Es wird Tote geben
    * Sterben und sterben lassen
  5. Band 5: Es wird Tote geben

     (13)
    Ersterscheinung: 08.07.2013
    Aktuelle Ausgabe: 14.09.2015
    Dreharbeiten in Major Schäfers neuem Revier … und plötzlich sind die Leichen echt.

    EIN FILMREIFER FALL FÜR MAJOR SCHÄFER

    Kann Major Schäfer endlich seinen Frieden finden? Die Voraussetzungen sind gut: Nachdem er aufs Land versetzt worden ist, macht er Dienst nach Vorschrift und sitzt abends gemütlich am Lagerfeuer. Doch dann wird die Ruhe durch ein deutsches Filmteam gestört. Ausgerechnet in Schäfers idyllischem Revier möchte die Crew eine Krimiserie drehen.
    Kurz darauf kommt eine Schülerin unter höchst rätselhaften Umständen zu Tode. Und schon spielt Schäfer die Hauptrolle in einem bösen Fall, zu dessen Aufklärung ihm ausgerechnet ein Drehbuchautor mit ausufernder Fantasie verhelfen will.

    ERMITTLUNGEN ZWISCHEN WALD UND WIRTSHAUS

    Georg Haderer treibt ein so spannendes wie satirisches Spiel mit Fakten und Fiktion. Kuriose Provinzdelikte, eiskalte Verbrecher und jede Menge Verdächtige treffen sich zwischen Wald und Wirtshaus und jagen gemeinsam einem filmreifen Showdown entgegen.

    MAJOR SCHÄFER - EIN BESONDERER ERMITTLER

    Major Schäfer hat längst Kultstatus unter Krimi-Fans. Der immer wieder von Ängsten und depressiven Verstimmungen geplagte, dem Wein durchaus zugetane Kriminalpolizist lässt sich trotz allem vom Leben nicht unterkriegen, er nimmt es mit einer gehörigen Portion Ironie. Ursprünglich stammt Schäfer aus Tirol - so mischt sich erdiger Humor mit galligem Wiener Schmäh.

    *****************

    "Haderer in Bestform! Sehnlichst erwartet, sofort gekauft, in einem Zug durchgelesen - das ist der sechste Schäfer-Krimi."

    "Major Schäfer ist mit Abstand mein Lieblingsermittler. Er ist sympathisch, verschroben, eigen - und im Inneren ein wirklich guter Mensch, deshalb ist er auch Polizist geworden. Außerdem liebe ich seinen bissigen Humor."

    "Der Wortwitz der Schäfer-Krimis sucht seinesgleichen! Selten habe ich mit Kriminalromanen so viel gelacht …"

    "Ein ausgesprochen spannender Fall, den Major Schäfer in der Provinz zu lösen hat!"

    *****************
    DIE SCHÄFER-KRIMIS VON GEORG HADERER:

    * Schäfers Qualen
    * Ohnmachtspiele
    * Der bessere Mensch
    * Engel und Dämonen
    * Es wird Tote geben
    * Sterben und sterben lassen

    *****************

    "So gut, dass man sich die versäumten Romane holen muss. Major Schäfer ist bei den Kollegen Brenner (von Wolf Haas) und Metzger (Thomas Raab) angekommen."
    Kurier, Peter Pisa

    "Ein Krimi, wie man ihn gern hat: Der Plot fern der politischen Korrektheit, witzige Sprache, abgründiger Schmäh und eine Hauptfigur voll galligem Humor."
    Format, Michaela Knapp

    "Der österreichische Autor Georg Haderer bestätigt mit 'Es wird Tote geben' seinen Ruf als einer der sprachwitzigsten Krimischreiber des Landes."
    Die Presse, Peter Klug
Über Georg Haderer
Autorenbild von Georg Haderer (©Privat)
Geboren 1973 in Kitzbühel/Tirol. Nach einem abgebrochenen Studium, einer vollendeten Schuhmacherlehre und zahlreichen Nebenjobs (Barman, Skilehrer, Landschaftsgärtner, Redakteur) landete er im Jahr 2000 als Texter in der Werbung und wenig später in Wien. 2009 erschien sein erster Roman "Schäfers Qualen", ...
Weitere Informationen zum Autor

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks