Georg Heym Georg Heym

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Georg Heym“ von Georg Heym

Dem anarchischen Sohn eines preußischen Staatsanwalts war es bestimmt, als stärkste Stimme seit Büchner die Französische Revolution, den Moloch Berlin und das Menetekel des lauernden Krieges große Dichtung werden zu lassen. Beflügelt von Rimbaud und Verlaine, den Romantikern Keats, Shelley und Kleist verstand er es, Hölle und Himmel, Wucht und Weltflucht zu einer expressiven Legierung einzuschmelzen. Liebeslerche, Anwalt des Auswurfs und Hellseher der Apokalypse war er, als er im Januar 1912 mit seinem Freund Ernst Balcke beim Eislaufen in der Havel ertrank.

Stöbern in Gedichte & Drama

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Kate Tempest bringt die verlorenen Götter in uns zum Vorschein.

sar89

Parablüh

Großartige lyrische Umsetzung von Sylvia Plath' Colossus auf sehr interessante Art und Weise

Wolfgang_Kunerth

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen