Georg Klein

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 121 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(21)
(27)
(17)
(6)
(3)

Lebenslauf von Georg Klein

Georg Klein, 1953 in Augsburg geboren, veröffentlichte die Romane «Libidissi», «Barbar Rosa» und «Die Sonne scheint uns» sowie die Erzählungsbände «Anrufung des blinden Fisches» und «Von den Deutschen». Für seine Prosa wurden ihm der Brüder-Grimm-Preis und der Bachmann-Preis verliehen. Mit seinem »Roman unserer Kindheit« hat Georg Klein 2010 den Preis der Leipziger Buchmesse gewonnen. Der Autor lebt mit seiner Frau, der Schriftstellerin Katrin de Vries, und zwei Söhnen in Ostfriesland.

Bekannteste Bücher

Am Erker Nr. 48

Bei diesen Partnern bestellen:

Am Erker Nr. 44

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Zukunft des Mars

Bei diesen Partnern bestellen:

Schund & Segen

Bei diesen Partnern bestellen:

Jubel Jahre

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Logik der Süße

Bei diesen Partnern bestellen:

Roman unserer Kindheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Anrufung des Blinden Fisches

Bei diesen Partnern bestellen:

Essener Essenzen

Bei diesen Partnern bestellen:

Barbar Rosa

Bei diesen Partnern bestellen:

Sünde Güte Blitz

Bei diesen Partnern bestellen:

Von den Deutschen

Bei diesen Partnern bestellen:

Libidissi

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Sonne scheint uns

Bei diesen Partnern bestellen:

Abgabenordnung (AO1977)

Bei diesen Partnern bestellen:

Die neue Erbschaftssteuer ErbStG 1974

Bei diesen Partnern bestellen:

Die neue Vermögenssteuer. VstG 1974

Bei diesen Partnern bestellen:

Transition - Berlin junction

Bei diesen Partnern bestellen:

Visual Tracking for Augmented Reality

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hin und wieder zurück

    Die Zukunft des Mars
    Traeumerin109

    Traeumerin109

    05. January 2017 um 22:10 Rezension zu "Die Zukunft des Mars" von Georg Klein

    Kolonisten unserer Erde leben nun auf einem anderen Planeten, der ganz anders ist als alles was wir kennen. Von dem, was sie einst mit der Erde verbunden hat, ist nicht mehr viel übrig geblieben. Auch die Fähigkeit der Schrift ist den meisten verloren gegangen. Parallel dazu hat sich auch im Freigebiet Germania einiges verändert. Könnte dies unsere Zukunft sein? Für mich war es das erste Buch des Autors, von dem ich vorher auch noch nie etwas gehört hatte. Nach der Lektüre habe ich mich ernsthaft gefragt, warum das so ist. Ich ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Zukunft des Mars" von Georg Klein

    Die Zukunft des Mars
    lesestunden

    lesestunden

    17. December 2015 um 12:08 zu Buchtitel "Die Zukunft des Mars" von Georg Klein

    Mein Blog feiert seinen ersten Geburtstag. Und es gibt dieses wunderbare Buch zu verlosen. Macht jetzt mit: Ein Jahr Lesestunden, ein Rückblick, Ausblick und Gewinnspiel

  • Dieses optisch wunderschöne Buch ist ein Meisterwerk der Buchkunst.

    Die Zukunft des Mars
    lesestunden

    lesestunden

    22. November 2015 um 09:31 Rezension zu "Die Zukunft des Mars" von Georg Klein

    Dieses optisch wunderschöne Buch ist ein Meisterwerk der Buchkunst. Gestaltung, Farbe, Schriftart und Covergestaltung harmonieren mit dem Inhalt und spiegeln ihn auf kunstvolle Art und Weise wieder. Inhaltlich wird hier eine angenehm zu lesende Dystopie geboten, die mit einer ganz eigenen Stimmung aufwartet, die irgendwie postapokalyptisch, gemütlich, unwirtlich, bedrohlich und versöhnlich ist. Kleins Erzählstil ist verwinkelt, langsam und erzeugt aus einer an den Charakteren ausgerichteten Perspektive eine unwahrscheinliche, ...

    Mehr
  • merkwürdig

    Roman unserer Kindheit
    dominona

    dominona

    19. October 2014 um 15:55 Rezension zu "Roman unserer Kindheit" von Georg Klein

    Da wir alle mal Kinder waren, findet man sich recht schnell in die Erzählweise, aber mich persönlich hat es nicht gepackt. Irgendwann wirkt der Stil so, wie jemand, der einen dämlich von der Seite anmacht und plötzlich wird aus der Geschichte über ein paar Kinder eine Art Krimi, da habe ich mich gefragt: habe ich es hier mit "5 Freunde" für Erwachsene zu tun? Im weitesten Sinne ja und das macht alles merkwürdig surreal, sehr schade.

  • Als Science Fiction belanglos

    Die Zukunft des Mars
    ralf_boldt

    ralf_boldt

    16. October 2014 um 21:07 Rezension zu "Die Zukunft des Mars" von Georg Klein

    Der Roman erzählt von einem Leben auf dem Mars. Der Mars ist von Menschen besiedelt worden und diese haben sich auf dem kargen Planeten eingerichtet. Es ist eine neue eigentümliche Gesellschaft entstanden, die letztendlich das einfache Leben sichert. Technologie wird nur in niedriger Ausprägung verwendet, halt das, was von der Erde einmal mitgenommen worden ist. Es werden dazu handwerklich nicht sonderlich anspruchsvolle Gerätschaften aus den Rohstoffen und Materialien des roten Planeten geschaffen. Das Miteinander der ehemaligen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Roman unserer Kindheit" von Georg Klein

    Roman unserer Kindheit
    Gruenente

    Gruenente

    09. September 2012 um 21:06 Rezension zu "Roman unserer Kindheit" von Georg Klein

    Die langen Sommerferien liegen vor den Kindern der „neuen Siedlung“ Die Gruppe besteht aus dem Älteren Bruder, dem Schniefer, der Schicken Sibylle, deren Kleiner Schwester, den Witzigen Zwillingen und dem Wolfskopf. Immer bereit zu neuen Abenteuern. Am Anfang steht ein Fahrradunfall, der den Älteren Bruder erst mal an selbständiger Fortbewegung hindert. Aber auch dieses Problem wird erfinderisch (typisch für Nachkriegszeit, auch wenn dieser schon fast 20 Jahre beendet ist) gelöst. Außer dieser durch dick und dünn gehenden ...

    Mehr
  • Frage zu "Roman unserer Kindheit" von Georg Klein

    Roman unserer Kindheit
    Ellispirelli

    Ellispirelli

    09. January 2011 um 16:22 zu Buchtitel "Roman unserer Kindheit" von Georg Klein

    Nach dem Lesen des Buches "Roman unserer Kindheit" von Georg Klein bleibt irgendwie immer noch die Frage offen, wer ist der Ich-Erzähler? Habe das schon mit Freunden diskutiert, jeder kommt zu einem anderen Ergebnis. Was meint ihr? Aus wessen Sicht ist das Buch geschrieben? Ich fand es toll, werde es bestimmt wieder lesen.

    • 2
  • Rezension zu "Roman unserer Kindheit" von Georg Klein

    Roman unserer Kindheit
    FlorianTietgen

    FlorianTietgen

    15. July 2010 um 10:18 Rezension zu "Roman unserer Kindheit" von Georg Klein

    Ich mag Bücher über eine Periode der Kindheit, in der sich etwas ändert, ich mag sogenannte "Coming of Age" Geschichten und ich mag auch an diesem Buch dieses Flirren zwischen kindlicher Fantasie und kindlichem Erleben, bei dem man nie weiß, was gerade passiert und was die Fantasie daraus macht. Ich mag an diesem Bich die Zeichnung der Figuren, die Zahnräder der Entwicklungen, die ineinandergreifen. Das Buch hätte also alle Chance bei mir gehabt. Leider hat es mich fast nur genervt. In einer Sprache, die mit Wortschatz bestechen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Roman unserer Kindheit" von Georg Klein

    Roman unserer Kindheit
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. April 2010 um 10:57 Rezension zu "Roman unserer Kindheit" von Georg Klein

    Düster, unheimlich und trotzdem scheint die Sonne.

  • Rezension zu "Die Sonne scheint uns" von Georg Klein

    Die Sonne scheint uns
    kai_huebner

    kai_huebner

    30. July 2009 um 13:40 Rezension zu "Die Sonne scheint uns" von Georg Klein

    Fünf Menschen (sehr seltsame Menschen, muss man nach Lektüre dieses Buchs zugeben) sind von einem (nicht minder undursichtigen) Auftraggeber mit der Suche nach einem nicht näher beschriebenen Artefakt, der "Sonne" befasst worden, die sich in einem abbruchreifen Hochhaus in der Nähe eines Salzhafens befinden soll. Georg Klein entpuppt sich, wie erwartet, als wortgewaltiger Regisseur einer kafkaesken Posse. Nichts, so merkt der Leser schnell, ist in diesem Hochhaus sicher. Auch er selbst nicht. Wer's lesen will, muss sich im Klaren ...

    Mehr