Georg Klein

 3.8 Sterne bei 78 Bewertungen
Autor von Roman unserer Kindheit, Die Sonne scheint uns und weiteren Büchern.
Georg Klein

Lebenslauf von Georg Klein

Ausbruch aus den gängigen Erzählverfahren: Georg Klein, 1953 in Augsburg geboren, studiert dort und in München Germanistik, Geschichte und Soziologie. Ab 1984 veröffentlicht er erste Erzählungen in Zeitschriften, 1998 erscheint sein erster Roman »Libidissi«, der als eines der besten Bücher des Jahres gehandelt wird. Im Jahr darauf erhält das Buch den Brüder-Grimm-Preis und 2000 wird Klein mit dem Bachmann-Preis ausgezeichnet. Mit seinem »Roman unserer Kindheit« hat Georg Klein 2010 den Preis der Leipziger Buchmesse gewonnen. 2018 ist er mit »Miakro« erneut nominiert. In dem Buch stellt Klein die Grenzen zwischen Innen- und Außenwelt, zwischen dem Phantastischem und dem zu Erwartenden auf die Probe. Der Autor lebt mit seiner Frau, der Schriftstellerin Katrin de Vries, und zwei Söhnen in Ostfriesland und ist aktives Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland.

Alle Bücher von Georg Klein

Sortieren:
Buchformat:
Georg KleinRoman unserer Kindheit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Roman unserer Kindheit
Roman unserer Kindheit
 (30)
Erschienen am 01.08.2011
Georg KleinDie Sonne scheint uns
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Sonne scheint uns
Die Sonne scheint uns
 (10)
Erschienen am 01.04.2006
Georg KleinLibidissi
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Libidissi
Libidissi
 (9)
Erschienen am 01.08.2006
Georg KleinDie Zukunft des Mars
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Zukunft des Mars
Die Zukunft des Mars
 (8)
Erschienen am 30.01.2015
Georg KleinBarbar Rosa
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Barbar Rosa
Barbar Rosa
 (7)
Erschienen am 02.04.2007
Georg KleinSünde Güte Blitz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sünde Güte Blitz
Sünde Güte Blitz
 (5)
Erschienen am 01.08.2008
Georg KleinAnrufung des Blinden Fisches
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anrufung des Blinden Fisches
Anrufung des Blinden Fisches
 (4)
Erschienen am 01.09.2010
Georg KleinVon den Deutschen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Von den Deutschen
Von den Deutschen
 (2)
Erschienen am 01.12.2003

Neue Rezensionen zu Georg Klein

Neu
Traeumerin109s avatar

Rezension zu "Die Zukunft des Mars" von Georg Klein

Hin und wieder zurück
Traeumerin109vor 2 Jahren

Kolonisten unserer Erde leben nun auf einem anderen Planeten, der ganz anders ist als alles was wir kennen. Von dem, was sie einst mit der Erde verbunden hat, ist nicht mehr viel übrig geblieben. Auch die Fähigkeit der Schrift ist den meisten verloren gegangen. Parallel dazu hat sich auch im Freigebiet Germania einiges verändert. Könnte dies unsere Zukunft sein?


Für mich war es das erste Buch des Autors, von dem ich vorher auch noch nie etwas gehört hatte. Nach der Lektüre habe ich mich ernsthaft gefragt, warum das so ist. Ich habe noch nicht viele Bücher gelesen, die mit ähnlich wunderbaren, grandiosen Sätzen aufwarten können. Fast ein wenig magisch wirken die eloquenten Formulierungen, die mich in eine atemberaubend andere Welt entführt haben. Allerdings muss ich ehrlich sagen: Ich konnte der Geschichte nicht immer und überall folgen, wenn sie wieder einen waghalsigen Sprung unternommen hat. Da wurden zwei Welten miteinander verwoben, zwischen denen eine recht große Distanz liegt, und doch gelangen Lebewesen von dieser zu jener. Es ist die Rede von Materialien und Gegenständen, die ein wenig rätselhaft bleiben, trotz wiederholter Nennung. Nicht zuletzt merkwürdige Gemeinsamkeiten zwischen Menschen auf der Erde und Kolonisten auf dem Mars, welche mich manchmal vermuten ließen, es handele sich um ein und dieselbe Person. Trotz alldem hat die Geschichte mich von Anfang an in ihren Bann gezogen und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Denn vor meinen inneren Augen ist eine ganze Welt entstanden, und das ist die hohe Kunst des Schreibens, die der Autor meisterhaft beherrscht. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen!!!

Kommentieren0
1
Teilen
lesestundens avatar

Rezension zu "Die Zukunft des Mars" von Georg Klein

Dieses optisch wunderschöne Buch ist ein Meisterwerk der Buchkunst.
lesestundenvor 3 Jahren

Dieses optisch wunderschöne Buch ist ein Meisterwerk der Buchkunst. Gestaltung, Farbe, Schriftart und Covergestaltung harmonieren mit dem Inhalt und spiegeln ihn auf kunstvolle Art und Weise wieder. Inhaltlich wird hier eine angenehm zu lesende Dystopie geboten, die mit einer ganz eigenen Stimmung aufwartet, die irgendwie postapokalyptisch, gemütlich, unwirtlich, bedrohlich und versöhnlich ist. Kleins Erzählstil ist verwinkelt, langsam und erzeugt aus einer an den Charakteren ausgerichteten Perspektive eine unwahrscheinliche, aber schlüssige Zukunftsvision. Die Zukunft des Mars ist sicherlich eines der ungewöhnlichsten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe. Auch wenn ein Sinn und rasante Spannungskurven fehlen ist das Buch eine unterhaltsame Lektüre, die für die entspannte Winterzeit ganz gut geeignet ist.

Ausführliche Rezension mit zahlreichen Bildern: http://www.lesestunden.de/2015/11/die-zukunft-des-mars-georg-klein/

Kommentieren0
5
Teilen
dominonas avatar

Rezension zu "Roman unserer Kindheit" von Georg Klein

merkwürdig
dominonavor 4 Jahren

Da wir alle mal Kinder waren, findet man sich recht schnell in die Erzählweise, aber mich persönlich hat es nicht gepackt. Irgendwann wirkt der Stil so, wie jemand, der einen dämlich von der Seite anmacht und plötzlich wird aus der Geschichte über ein paar Kinder eine Art Krimi, da habe ich mich gefragt: habe ich es hier mit "5 Freunde" für Erwachsene zu tun? Im weitesten Sinne ja und das macht alles merkwürdig surreal, sehr schade.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
lesestundens avatar
Mein Blog feiert seinen ersten Geburtstag. Und es gibt dieses wunderbare Buch zu verlosen. Macht jetzt mit: Ein Jahr Lesestunden, ein Rückblick, Ausblick und Gewinnspiel
Zur Buchverlosung
Ellispirellis avatar
Nach dem Lesen des Buches "Roman unserer Kindheit" von Georg Klein bleibt irgendwie immer noch die Frage offen, wer ist der Ich-Erzähler? Habe das schon mit Freunden diskutiert, jeder kommt zu einem anderen Ergebnis. Was meint ihr? Aus wessen Sicht ist das Buch geschrieben? Ich fand es toll, werde es bestimmt wieder lesen.
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Georg Klein wurde am 29. März 1953 in Augsburg (Deutschland) geboren.

Georg Klein im Netz:

Community-Statistik

in 127 Bibliotheken

auf 19 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks