Georg Koytek , Lizl Stein Der Posamentenhändler

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Posamentenhändler“ von Georg Koytek

Heinrich Novak, der letzte Posamentenhändler Wiens, wird in seinem Geschäft im siebenten Wiener Gemeindebezirk ermordet aufgefunden. Die vermeintlichen Täter sind rasch gefasst und der Fall scheint erledigt, wäre da nicht eine Tochter des Ermordeten, die Ungereimtheiten bei der Erbschaft vermutet und Conrad Orsini, seines Zeichens ehemaliger Kriminalbeamter und nunmehriger Detektiv, mit Ermittlungen beauftragt. Bald schon entdeckt Orsini, dass da Einiges vertuscht werden soll, denn nicht nur in der Familie des Ermordeten gibt es dunkle Geheimnisse, sondern auch eine zwielichtige Bau- und Immobilienfirma scheint großes Interesse daran zu haben, in den vollständigen Besitz einiger vielversprechender Liegenschaften zu kommen. Im Krimi Der Posamentenhändler wird ein Stück Wien gezeigt, das langsam verschwindet und von der Moderne überrollt wird. Einprägsam und äußerst spannend verstehen es die beiden Autoren den Leser in Bann zu ziehen.

Stöbern in Krimi & Thriller

München

Irgendwie kam ich nicht wirklich rein in die Geschichte. Am Anfang fand ich es gut doch irgendwann hab ich das Interesse verloren .

Melanie_Grimm

Ein MORDs-Team - Band 19: Der Preis der Macht

Schlag auf Schlag geht es weiter!

engel-07

Woman in Cabin 10

Spannung, Spekulationen, Intrigen, Beziehungschaos ….. Ihr wisst selber, was ihr erhofft. Es ist alles drin und dazu ....

GabiR

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Ich habe mich beim Lesen schwer getan

Rosebud

Galgenhügel

Das Münsterland ist wirklich gut getroffen, die Handlung spannend, die Personen urig.

fredhel

Flugangst 7A

Typisch total abgedrehte Fitzek-Story - aber wahnsinnig spannend und mitreißend. Ich konnte nicht aufhören zu lesen - absoluter Lesetipp!

caruso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • I'm from Austria - Die Österreich-Challenge 2018

    Ein österreichisches Jahrhundert

    Bellis-Perennis

    Wo seid ihr, liebe Österreicherinnen und Österreicher?Wo seid ihr, liebe Österreich-Fans? Frei nach Rainhard Fendrichs Hit "I'm from Austria" lade ich euch recht herzlich zur "Österreich-Challenge 2018" ein. Was ihr tun müsst?Einfach Bücher mit einen starken Österreich-Bezug lesen, z. B.: österreichischer Autor (es dürfen auch Nicht-Österreicher sein, wenn sie in Österreich leben) österreichischer Schauplatz   österreichischer Protagonist  österreichischer Verlag (z.B. Federfrei) österreichisches Thema (z.B. 100-Jahre Republik) Regeln; Die Challenge geht von 01.01.2018 - 31.12.2018 Ein Einstieg (oder ausstieg) ist jederzeit möglich Jedes Buchformat (analog, e-Book oder Hörbuch) ist willkommen Bewerbt euch bitte mittels "Bewerbungs-Button" Erstellt einen Sammelbeitrag (den werde ich dann verlinken)  Die Bücher können auch schon vor 2018 erschienen sein Ob Krimi, hist. Roman, Sachbuch oder (Liebes)Roman - alles herzlich willkommen Na dann! Ich bin überzeugt, ihr findet Bücher, die in diese Challenge passen auf eurem SuB.  Anmeldungen: Alexlaura Bellis-Perennis Briggs Elke Goldie-hafi Kleinechaotin Leniks mabuerele melanie1984 peedee Petzi_Maus Sikal Tinstamp Wedma

    Mehr
    • 120
    • 31. December 2018 um 23:59
  • Staubiges Wiener Flair

    Der Posamentenhändler

    ulrikerabe

    05. August 2017 um 09:29

    Der letzte Posamentenhändler Wiens wird ermordet, die vermeintlichen Täter aus dem Drogenmilieu schnell gefunden. Doch die Tochter des Ermordeten will den Dingen nicht ganz trauen und beauftragt Conrad Orsini, Privatdetektiv, um Ermittlungen zu dem Mordfall anzustellen.Orsini selbst ist ein geschasster ehemaliger Polizist, selbstverständlich ist die Wiener Polizei über seine Einmischung nicht erfreut. Auch in seinem komplizierten Privatleben läuft nicht immer alles rund.Bald deckt Orsini lang totgeschwiegene Familiengeheimnisse auf. Verstaubte k.u.k. Atmosphäre trifft auf modernes Spekulantentum.Nett fand ich die Erklärung gleich zu Anfang des Buches, was Posamenten überhaupt sind, nämlich, Borten, Schleifen Fransen, jegliche Art von textilen Verzierungen. Selbst als Wienerin war mir der Begriff vorher nicht bekannt.Der Krimi ist sehr atmosphärisch und lebt vom morbiden Charme einer aussterbenden Wiener Generation.Das Krimiteam Lizl Koytek und Georg Koytek haben für dieses Buch 2011 den Leo Perutz Krimipreis erhalte. Zurecht, wie ich meine.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks