Georg M. Hafner , Esther Schapira Israel ist an allem schuld

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Israel ist an allem schuld“ von Georg M. Hafner

Sommer 2014: In Deutschland wird wieder einmal gegen Israel demonstriert, Anlass ist der Krieg im Gaza. Juden werden in Deutschland tätlich angegriffen und im Internet bedroht. Hassparolen wie "Kindermörder Israel" sind an der Tagesordnung sind. Kein Land der Welt polarisiert so sehr wie der 1948 gegründete Staat. Warum?

Die preisgekrönten Journalisten Georg M. Hafner und Esther Schapira legen mit ihrer Streitschrift den Finger in die Wunde. Viele Deutsche haben mit Israel ein Problem, weil es ein Judenstaat ist. Aber es gibt kein Tabu, Israel zu kritisieren, wie gern behauptet wird. Das wirkliche Tabu ist es, sich zu Israel zu bekennen. Denn ob Linke, Rechte oder die Mitte der Gesellschaft - in einem sind sich alle einig: Israel ist an allem schuld. Die Autoren entlarven die unheilvolle Allianz aus deutscher Schuldabwehr, Antisemitismus und religiösem Judenhass von Christen und Muslimen. Eine entlarvende und provozierende Streitschrift.

Aufregend wie ein Thriller aber leider jede Seite wahr!

— Liebes_Buch

Stöbern in Sachbuch

Der letzte Herr des Waldes

Wirklich tief beeindruckendes Buch. - Was machen wir nur mit unserem Planeten?!

WJ050

Lass uns über Style reden

Ein sehr gelungenes Buch über sehr viele Arten von Stil, mit biographischen Anteil

Nikki-Naddy

Mit anderen Augen

Ungewöhnlicher Mix aus Reiseberichten, Lebensratgeber, Erfahrungsberichten. Insg. ein gutes, vielfältiges, bereicherndes Leseerlebnis.

Wedma

Jagd auf El Chapo

Interessanter Roman über einen leider viel zu wichtig gewordenen Großkriminellen

Celine835

Ess-Medizin für dich

zum Schmökern und Tipps holen eine gute Quelle.

locke61

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was man nicht weiss, macht einen nicht heiss...

    Israel ist an allem schuld

    Liebes_Buch

    05. January 2016 um 19:10

    Auch wenn man nichts gegen Juden hat und nicht judenfeindlich sein möchte, wird man doch durch die einseitige Berichterstattung der Medien leicht manipuliert. In diesem Buch zeigen Esther Schapira und Georg Hafner auf 300 Seiten Fakten, die man meistens verpasst hat. Am schlimmsten finde ich es, dass Organe der UN in der Hand der Hamas sind, so dass man von Neutralität wirklich nicht sprechen kann. Mich überrascht ebenso, dass deutsche Medien Angaben und Behauptungen der Hamas 1:1 übernehmen, ohne sie nachzuprüfen. Könnte es sein, dass eine Terrororganisation uns beschwindelt? Fürs deutsche Gemüt anscheinend unvorstellbar. Ich würde dieses Buch jedem ans Herzen legen, um sich mal zu informieren. Man sollte nicht nur die arabische Version der Ereignisse im Nahostkonflikt kennen, wenn man sich eine eigene Meinung bilden will. Leider haben deutscher und arabischer Judenhass Berührungspunkte, die wir in der Öffentlichkeit nicht diskutieren. Das wird nun sicher auch bei der Einwanderung judenfeindlich erzogener Flüchtlinge eine Rolle spielen. Darum wird es immer wichtiger, sich über Israel zu informieren und sich nicht allein auf die Version der arabischen Welt zu verlassen wie wir es bisher leider absichtlich und/oder unabsichtlich taten. Längst ist Judenhass kein Randthema mehr, sondern ganz oben gegenwärtig...Ich denke da zum Beispiel an die schwedische Regierung, die nach den Anschlägen in Paris den Juden die Schuld gab. Möchten wir wirklich wieder judenfeindliche Regierungen in Europa haben? Mich hat dieses Buch sehr beeindruckt und ich danke dem Verlag, dass es veröffentlicht wurde. Während in der arabischen Welt viele Informationen verboten sind (z. B. in Syrien der Film "Schindlers Liste), haben wir den Luxus, solche Bücher lesen zu können- wenn wir uns denn die Mühe machen! Ich bin sicher, dass die meisten Leser bei dieser Lekrüre überrascht sein werden!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.