Georg Naundorfer

 3 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Georg Naundorfer

Sortieren:
Buchformat:
Georg NaundorferSächsischer Kaffee: Satirische Nostalgien
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sächsischer Kaffee: Satirische Nostalgien
Sächsischer Kaffee: Satirische Nostalgien
 (1)
Erschienen am 14.07.2014
Georg NaundorferDer Mann, der Judas Iskariot war
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Mann, der Judas Iskariot war
Der Mann, der Judas Iskariot war
 (0)
Erschienen am 08.01.2013
Georg NaundorferDas Männelspiel (Satiren)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Männelspiel (Satiren)
Das Männelspiel (Satiren)
 (0)
Erschienen am 12.01.2017
Georg NaundorferDie hausbackene Diktatur
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die hausbackene Diktatur
Die hausbackene Diktatur
 (0)
Erschienen am 28.04.2015
Georg NaundorferPsycho und Therapie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Psycho und Therapie
Psycho und Therapie
 (0)
Erschienen am 18.07.2014
Georg NaundorferDie Arglosen in Ägypten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Arglosen in Ägypten
Die Arglosen in Ägypten
 (0)
Erschienen am 12.01.2017
Georg NaundorferDer Jesus von Nazareth des Judas Iskariot
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Jesus von Nazareth des Judas Iskariot
Der Jesus von Nazareth des Judas Iskariot
 (0)
Erschienen am 21.01.2015
Georg NaundorferDer Lieblingsjünger Johannes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Lieblingsjünger Johannes
Der Lieblingsjünger Johannes
 (0)
Erschienen am 12.02.2013

Neue Rezensionen zu Georg Naundorfer

Neu
pardens avatar

Rezension zu "Sächsischer Kaffee: Satirische Nostalgien" von Georg Naundorfer

Wenn mir geen'n Gaffee grieschn, dann genn mir oo nich gämpfn!
pardenvor 3 Jahren

WENN MIR GEEN'N GAFFEE GRIESCHN, DANN GENN MIR OO NICH GÄMPFN!

Dieses Buch enthält eine kleine satirische Geschichtensammlung zur Benutzeroberfläche Deutschland. Sie ist gegen das Vergessen derer gedacht, die nach der Wende an das Ganze angeflickt wurden.
Diese sehr deutschen Märchen, Fehlinszenierungen, Lächerlichkeiten, Grotesken und Blähungen der Tagespolitik fallen uns im Alltagsgeschehen oft gar nicht mehr auf, weil wir inzwischen an sie gewöhnt wurden oder sie sogar ganz selbstverständlich mitspielen. Hier ist zu erfahren, wie viel Raffinesse, Fleiß und Geisteskraft erforderlich sind, um wirklich großen Blödsinn auszuhecken, ihn dann zu verzapfen und auch noch so zu verkaufen, dass man stolz darauf ist...

Die erste der Geschichten dreht sich tatsächlich nicht nur um den sächsischen Kaffee, sondern um alle Arten der koffeinbehafteten oder auch -freien Variante des beliebten Aufgusses, die zu DDR-Zeiten möglich waren. Viele der Begriffe wie 'Muckefuck' oder 'Blümchenkaffee' sind auch mir als nicht ehemaliger DDR-Bürgerin durchaus ein Begriff. Aber bei der Erläuterung des Rezeptes des sächsischen Kaffees musste ich doch grinsen:


"Man nehme eine geröstete Kaffeebohne (möglichst Westkaffee) und binde sie an einem längeren derben haltbaren Bindfaden fest. Jetzt nehme man einen beliebigen sauberen Topf, fülle ihn mit sauberem Trinkwasser und bringe das Wasser in dem Topf zum Kochen. Die Wassermenge ist dabei frei gestellt. Das richtet sich danach, wie viel Kaffee man braucht. In der Zwischenzeit binde man den Faden mit der Kaffeebohne am Fensterkreuz des geöffneten Fensters fest, dass sie leicht und frei, allerdings nicht zu weit ausschwingen kann. Nun ist die Küchengelegenheit so einzurichten, dass die Sonne den Schatten der frei hängenden Kaffeebohne auf die Oberfläche des in der Zwischenzeit siedenden Wassers werfen kann. Die Stärke des Kaffees können Sie jetzt mit der Dauer des Vorganges regulieren. Bei starkem Sonnenschein wird der Kaffee stärker, weil da auch der Schatten der Bohne dunkler ist. Bei etwas trübem Wetter mit schwächerem Schatten müssen Sie das zeitlich eben etwas länger ausdehnen. Falsch machen können Sie dabei kaum etwas und zu stark geratener Kaffee lässt sich bekanntlich mit heißem Wasser leicht verdünnen..."



So reichte Anno dazumal ein Päckchen Westkaffe immerhin von einem Weihnachtsfest zum nächsten, wenn dann das nächste Westpäckchen kam...

Die anderen Geschichten und Anekdoten in diesem Buch befassen sich dann aber mit anderen Inhalten als dem Kaffee. Vom 'Genossen Haltsmaul', der wohl nicht unbedingt etwas DDR-Spezifisches, aber dort eben auch anzutreffen war, ist da ebenso die Rede wie von Versicherungspraktiken, durch die man weder vor noch nach der Wende durchblickte, und natürlich von der Planwirtschaft, die manchesmal schon merkwürdige Blüten trieb.


"Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg, und wo keiner ist, da ist auch einer..."



Einer Fabrik, die Pappe produzierte, wurde plötzlich in jedem Jahr eine wachsende Anzahl an Sonnenstunden vorgeschrieben. Bei Schlechtwetter musste nämlich die Pappe per beheizbarem Ofen getrocknet werden, was ja Kosten verursachte, bei gutem Wetter dagegen wurde die Pappe auf der großen Wiese hinter dem Haus getrocknet. Einfach Widerspruch einlegen half da nicht, da mussten schon härtere Geschütze aufgefahren werden. Ein Schönwetter-Fahrtenbuch wurde da geführt, welches von der nächstgelegenen Wetterwarte gegenzuzeichnen war. Als dann feststand, dass man zwischen zwei Gewittern im Abstand von sechs Stunden auf einer nassen Wiese beim besten Willen keine Pappe trocknen könnte, gab dann die vorgesetzte Stelle endlich nach...

Flüssig zu lesen, manchesmal Kopfschütteln, gelegentlich ein Grinsen. Satirische Nostalgie: ein unterhaltsamer aber auch bedenkenswerter Rückflug in die ehemalige DDR - denn nicht alles ist Vergangenheit...


© Parden

Kommentare: 5
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Worüber schreibt Georg Naundorfer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks