Georg Renöckl

 4.7 Sterne bei 18 Bewertungen
Georg Renöckl

Lebenslauf von Georg Renöckl

Georg Renöckl, geboren 1976, studierte Germanistik, Französisch und Journalismus in Wien, Paris und Mexiko. Nach sechs Jahren in Straßburg und Paris lebt er seit 2008 mit seiner Familie wieder in Wien, wo er als freier Autor und Journalist arbeitet. Er schreibt mit Schwerpunkt Feuilleton und Reise u. a. für die „Neue Zürcher Zeitung“, die „Presse“ und den „Falter“. 2013 erschien sein Buch Die letzten Fleischhauer von Wien (mit Florian Holzer und Arnold Pöschl, Metroverlag), 2016 Wien abseits der Pfade II (Braumüller Verlag).

Alle Bücher von Georg Renöckl

Wien abseits der Pfade Band II

Wien abseits der Pfade Band II

 (10)
Erschienen am 01.04.2016
Paris abseits der Pfade

Paris abseits der Pfade

 (8)
Erschienen am 04.11.2016
Wien abseits der Pfade

Wien abseits der Pfade

 (0)
Erschienen am 01.04.2019
Wiener Märkte

Wiener Märkte

 (0)
Erschienen am 03.04.2017
Paris abseits der Pfade (Bd. II)

Paris abseits der Pfade (Bd. II)

 (0)
Erschienen am 01.03.2018

Neue Rezensionen zu Georg Renöckl

Neu
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Wien abseits der Pfade Band II" von Georg Renöckl

Wien, abseits der ausgelatschen Touristenpfade ...
Bellis-Perennisvor einem Jahr

Dieses Buch ist einer der vielen Reiseführer der schönen Reihe: „……abseits der Pfade“ aus dem Braumüller-Verlag. Diese Serie präsentiert die interessanten Details einer Stadt abseits der ausgelatschten Touristenpfade.

Autor Georg Renöckl nimmt sich im 2. Band des Wien-Reiseführers die westlich der Donau gelegenen Schauplätze vor.

Wir begleiten ihn auf seiner Entdeckungsreise durch einige Wiener Durchhäuser, in nicht so bekannte Cafés und Restaurants. Ach ja, immer wieder wird so ein Streifzug durch ein Geheimrezept einer Köchin oder eines Kochs bereichert.

Ein interessanter Spaziergang führt uns zur Schneckenfarm des Andreas Gugumuck, der seine Arbeit wahrlich im Schneckentempo erledigen kann. Selbst Ausreißer, sind gemächlich wieder eingefangen.

Die Ausflüge sind alle mittels Öffis oder überhaupt zu Fuß zu absolvieren. Sie sind gut beschrieben und hält auch für Ortsansässige die eine oder andere Überraschung bereit. Die Texte sind anschaulich und leicht zu lesen.

Leider gibt es keine ordentlichen Karten zu den Spaziergängen gibt. Jede Route ist nur durch Punkte dargestellt.

Das finde ich genauso schade, wie die nicht so tollen s/w Fotos. Die Druckqualität ist ziemlich mangelhaft. Das Cover, die Otto-Wagner-Kirche am Wiener Zentralfriedhofs, lässt hier mehr erhoffen, als tatsächlich an Fotos vorhanden ist.

Fazit:

Ein toller Stadtführer abseits der Trampelpfade, bei dem leider die graphische Umsetzung nicht so gut gelungen, trotzdem 4 Sterne.

Kommentieren0
12
Teilen
MelaKafers avatar

Rezension zu "Wien abseits der Pfade Band II" von Georg Renöckl

Ein wunderbar unkonventioneller Reiseführer
MelaKafervor 2 Jahren

Georg Renöckl nimmt den Leser mit auf Streifzüge durch die Innenbezirke und das westliche Wien, ganz abseits der bekannten Wege. Er macht uns bekannt mit wunderbar unkonventionellen Menschen, wie den vor Ideen sprühenden Mister Ugly, den Schnecken züchtenden Andreas Gugumuck oder dem letzten Klavierbauer Wiens, Bernhard Balas, in dessen Werkstatt die Uhren anders zu schlagen scheinen. Keinen verlässt Georg Renöckl, ohne ihm ein besonderes Kochrezept entlockt zu haben, das er immer gerne mit uns Lesern teilt. Jeder Streifzug eröffnet uns ein neue, bisher nicht gekannte Seite Wiens. So führt ein Spaziergang etwa durch die Häuser (sogenannte Durchhäuser), eine spannende Angelegenheit, da sich die Perspektiven ständig verändern und sich neue Blickwinkel bieten. Ein anderer führt uns nach Meidling, einen Bezirk, der sich erst auf den zweiten oder gar dritten Blick als interessant erweist. Und so folgen noch viele fantastische, liebenswerte, spezielle und niemals langweilige Streifzüge über Märkte, auf unbekannte Kirchtürme mit herrlicher Aussicht oder in eine Firma für Spiele, um nur einige wenige zu nennen.

Wer sich einlässt auf diese ganz besonderen Spaziergänge abseits der gängigen Pfade, dem zeigt der Autor soviel mehr als k und k und Wiener Schmäh. Ein wunder-, wunder-, wunderbares Buch über Wien für Besucher und für Wiener.

Kommentieren0
63
Teilen
nicki2905s avatar

Rezension zu "Wien abseits der Pfade Band II" von Georg Renöckl

Sehr interessant ! :)
nicki2905vor 2 Jahren

Dadurch, dass ich quasi neben Wien wohne und ich diese Stadt einfach durch seine Sehenswürdigkeiten und die Geschichte über alles liebe, hat mich dieses Buch sofort neugierig gemacht :) Ich bin auch sehr begeistert von dem Buch, da auch für mich manche Dinge neu waren. Der Schreibstil ist sehr einfach und keineswegs kompliziert, weshalb es sehr entspannend war , dieses Buch zu lesen :) Was mich auch sehr gefreut hat war, dass in diesem Buch sehr viele Rezepte dabei sind, die ich bald in näherer Zukunft ausprobieren werde :) Die Kapitel sind schön aufgebaut, wobei viele sehr spannend waren und andere etwas langatmig bzw. nicht sehr reizvoll. Man erfährt viele Dinge, die man vorher nicht wusste bzw. nicht damit gerechnet hat, dass sie in Wien zu finden sind :) . Ein großer Pluspunkt ist für mich, dass am Ende jedes Kapitels die jeweiligen Standtorte , welche im Kapitel dargestellt werden, nochmals mit Adresse aufgelistet sind. Zusammengefasst ist dieses Buch eine sehr gute Wahl für Menschen, die nicht alltägliches über Wien erfahren möchten

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
georgrenoeckls avatar
Hallo allerseits, 
Der Braumüller-Verlag stellt freundlicherweise zehn Bücher für eine Leserunde zum Buch "Wien abseits der Pfade II" zur Verfügung. Die Bücher werden unter allen verlost, die folgende Frage beantworten können: Wo fand in Wien der traditionelle Schneckenmarkt statt? Sollten mehr als zehn richtige Antworten einlangen: Die bewährte Losfee Moritz R. (3 Jahre) spielt wieder gerne Schicksal!
Ich freue mich auf eine rege Teilnahme, 
liebe Grüße,
Georg Renöckl
Zur Leserunde
georgrenoeckls avatar
Vor wenigen Wochen ist mein Paris-Band der Reihe "Abseits der Pfade" im Braumüller Verlag erschienen. Ich habe einige wichtige Jahre in Paris verbracht, in dem Band steckt daher nicht nur viel Arbeit, es ist auch ein sehr persönliches Buch - eine Mischung, die diese Reihe insgesamt so interessant macht. Ich bin gespannt auf Feedback und freue mich über Anregungen, schließlich beginne ich demnächst mit der Vorbereitung des zweiten Bandes. 
Eine Aufgabe muss auch noch gelöst werden, um hier teilzunehmen, lese ich gerade... 
Also: Wie heißt der von den Römern hingerichtete Pariser Bischof, der nach seiner Enthauptung noch mehrere Kilometer zu Fuß gegangen sein soll? 

dreamlady66s avatar
Letzter Beitrag von  dreamlady66vor 2 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks