Georg Renöckl , Georg Renöckl Wien abseits der Pfade Band II

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(4)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wien abseits der Pfade Band II“ von Georg Renöckl

Vergessen Sie die Lipizzaner. Wiens wahres Wappentier ist die Weinbergschnecke. Und passt nicht ein derb daherraunzender Beschwerdechor viel besser zum herben Charme dieser Stadt als süße Sängerknaben im Donald-Duck-Kostüm? Im zweiten Band von Wien abseits der Pfade führt Sie Georg Renöckl in die verborgenen Winkel und hinter die Touristenkitsch- Fassaden der Millionenstadt an der Donau. Ziehen Sie Ihre bequemsten Wanderschuhe an und streifen Sie mit dem Autor durch den Süden der Stadt, wo endlose Rübenfelder, verschlafene Winzerdörfer und einsame Rummelplätze entdeckt werden wollen. Klettern Sie mit Stirnlampe in der Kuppel einer oft übersehenen Gürtelkirche zu einem der atemberaubendsten Aussichtspunkte Wiens. Gehen Sie der Wiener Lebensqualität bei einem Spaziergang mit einem Experten für alles Hässliche auf den Grund oder erwandern Sie sich die Geschichte der Wiener Wasserversorgung, die Sie mehrmals vom imperialen zum Roten Wien und wieder zurück führen wird. Machen Sie sich auf die Suche nach übrig gebliebenen und neu gegründeten kleinen Handwerksbetrieben, in denen die Stadt ihre Seele baumeln lässt, flanieren Sie über Bobo- und Prolo-Märkte, kosten Sie Konfekt, das aus Blüten der Wiener Streuobstwiesen hergestellt wird und verzweifeln Sie an der Qual der Wahl zwischen urigem Wiener Beisel, gediegenem Jazzkeller und angesagtem Retro-Restaurant, während Sie zum Aperitif im Schrebergarten-Schutzhaus einen Jägertee schlürfen.

Wer sich einlässt auf diese ganz besonderen Spaziergänge abseits der Pfade, dem zeigt der Autor soviel mehr als K und K und Wiener Schmäh

— MelaKafer

Sehr schön! :)

— nicki2905

Wenn Wien, dann mit Georg Renöckl! Ein wunderbarer Stadtführer zu den versteckten Besonderheiten der Stadt.

— Bibliomarie

Für alle, die glauben in und um Wien bereits alles gesehen zu haben...

— romi89

Sehr schöner Stadtführer mit Insider-Tipps.

— Vampir989

Dieses Buch entführt uns an Orte Wiens, an denen wir sonst achtlos vorbeigegangen wären.

— Abibliophobia

Dieser Stadtführer empfiehlt sich vorwiegend für Wienbesucher, die die bekannteren Ecken bereits kennen und auf der Suche nach neuem sind.

— Frank1
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1140
  • Ein wunderbar unkonventioneller Reiseführer

    Wien abseits der Pfade Band II

    MelaKafer

    31. May 2017 um 21:44

    Georg Renöckl nimmt den Leser mit auf Streifzüge durch die Innenbezirke und das westliche Wien, ganz abseits der bekannten Wege. Er macht uns bekannt mit wunderbar unkonventionellen Menschen, wie den vor Ideen sprühenden Mister Ugly, den Schnecken züchtenden Andreas Gugumuck oder dem letzten Klavierbauer Wiens, Bernhard Balas, in dessen Werkstatt die Uhren anders zu schlagen scheinen. Keinen verlässt Georg Renöckl, ohne ihm ein besonderes Kochrezept entlockt zu haben, das er immer gerne mit uns Lesern teilt. Jeder Streifzug eröffnet uns ein neue, bisher nicht gekannte Seite Wiens. So führt ein Spaziergang etwa durch die Häuser (sogenannte Durchhäuser), eine spannende Angelegenheit, da sich die Perspektiven ständig verändern und sich neue Blickwinkel bieten. Ein anderer führt uns nach Meidling, einen Bezirk, der sich erst auf den zweiten oder gar dritten Blick als interessant erweist. Und so folgen noch viele fantastische, liebenswerte, spezielle und niemals langweilige Streifzüge über Märkte, auf unbekannte Kirchtürme mit herrlicher Aussicht oder in eine Firma für Spiele, um nur einige wenige zu nennen. Wer sich einlässt auf diese ganz besonderen Spaziergänge abseits der gängigen Pfade, dem zeigt der Autor soviel mehr als k und k und Wiener Schmäh. Ein wunder-, wunder-, wunderbares Buch über Wien für Besucher und für Wiener.

    Mehr
  • Sehr interessant ! :)

    Wien abseits der Pfade Band II

    nicki2905

    14. May 2017 um 10:14

    Dadurch, dass ich quasi neben Wien wohne und ich diese Stadt einfach durch seine Sehenswürdigkeiten und die Geschichte über alles liebe, hat mich dieses Buch sofort neugierig gemacht :) Ich bin auch sehr begeistert von dem Buch, da auch für mich manche Dinge neu waren. Der Schreibstil ist sehr einfach und keineswegs kompliziert, weshalb es sehr entspannend war , dieses Buch zu lesen :) Was mich auch sehr gefreut hat war, dass in diesem Buch sehr viele Rezepte dabei sind, die ich bald in näherer Zukunft ausprobieren werde :) Die Kapitel sind schön aufgebaut, wobei viele sehr spannend waren und andere etwas langatmig bzw. nicht sehr reizvoll. Man erfährt viele Dinge, die man vorher nicht wusste bzw. nicht damit gerechnet hat, dass sie in Wien zu finden sind :) . Ein großer Pluspunkt ist für mich, dass am Ende jedes Kapitels die jeweiligen Standtorte , welche im Kapitel dargestellt werden, nochmals mit Adresse aufgelistet sind. Zusammengefasst ist dieses Buch eine sehr gute Wahl für Menschen, die nicht alltägliches über Wien erfahren möchten

    Mehr
  • Leserunde zu "Wien abseits der Pfade Band II" von Georg Renöckl

    Wien abseits der Pfade Band II

    georgrenoeckl

    Hallo allerseits, Der Braumüller-Verlag stellt freundlicherweise zehn Bücher für eine Leserunde zum Buch "Wien abseits der Pfade II" zur Verfügung. Die Bücher werden unter allen verlost, die folgende Frage beantworten können: Wo fand in Wien der traditionelle Schneckenmarkt statt? Sollten mehr als zehn richtige Antworten einlangen: Die bewährte Losfee Moritz R. (3 Jahre) spielt wieder gerne Schicksal!Ich freue mich auf eine rege Teilnahme, liebe Grüße,Georg Renöckl

    Mehr
    • 229
  • Wiener Spaziergänge

    Wien abseits der Pfade Band II

    Bibliomarie

    06. May 2017 um 16:07

    Seit einiger Zeit gibt es im Braumüller Verlag eine schöne Reihe: „……abseits der Pfade“. Von ortskundigen Autoren werden Stadtspaziergänge in den Hauptstädten und Touristen-Hot Spots vorgestellt, die sich außerhalb der üblichen, ausgetretenen Touristenpfade bewegen. Nicht nur, dass man viel Sehenswertes und Denkwürdiges vorgestellt bekommt, man entgeht auch dem Gewühl der breiten Masse.Mit dem zweiten Band der Wien-Spaziergänge wurde Georg Renöckl betraut, der schon Paris so kundig begleitete.In 7 Rundgängen führt der Autor durch die verborgenen Innenhöfe der „Durchhäuser“ oder schickt uns im Suppengrün-Spaziergang durch den fast ländlichen anmutenden Stadtrand, wo das Gemüse herangezogen wird, dass täglich frisch auf den Märkten seine Käufer findet. Die alten Gemeindebauten werden vorgestellt und auf vergessene Details und verborgene Schätze aufmerksam gemacht.Für jeden Besucher Wiens, der mehr möchte, als sich im Touristenstrudel an Stephansdom und Sachertorte abzuarbeiten, der findet hier einen charmanten und lesenswerten Zugang zu dieser liebenswerten Stadt.Einkaufstipps und Einkehrmöglichkeiten, Plätze zum Ausruhen oder zum Entdecken mit Kindern, es ist für jeden etwas dabei. Im Anhang des Kapitels werden die Adressen und die Kontaktdaten abgedruckt, so dass man sich immer über aktuelle Öffnungszeiten und Themen informieren kann.Vor jedem Kapitel ist eine kleine Karte abgedruckt, die zur ersten Orientierung taugt. Vielleicht kann sich der Verlag entschließen, eine kleine Übersichtskarte in die Umschlagklappe zu drucken oder gar eine kleine Klappkarte beizulegen, das wäre für jeden Band ein echter Mehrwert und eine Verbesserung.Ein ganz besonderer Stadtführer; auch für Wienkenner und die, die es erst noch werden wollen.

    Mehr
    • 2
  • Für alle, die glauben in und um Wien bereits alles gesehen zu haben...

    Wien abseits der Pfade Band II

    romi89

    06. May 2017 um 13:44

    Im 2. Band von "Wien abseits der Pfade" nimmt Georg Renöckl seine Leser nun vollends mit in ganz geheime, abgelegene Bereiche der Stadt, die aber nicht weniger interessant und vielfältig sind als die im 1. Teil - sogar im Gegenteil, wenn Sie mich fragen!Ich glaube, sogar eingefleischte Wien-Kenner und "Reise-Wiederholungstäter" kommen hier noch voll auf ihre Kosten und entdecken viel Neues!Der Scheribstil von Herrn Renöckl ist so locker und witzig, man erhält Gasthaus-Empfehlungen der besonderen Art und ganz nebenbei auch tolle Rezepte.Ebenso lernt man Läden kennen, die man allein nie gefunden hätte und tolle Cafés, die die Wien-Entdecker auch zwischendurch herzlich zum Verweilen einladen...Man hat das Gefühl, man spaziert schon beim lesen zusammen mit dem Autor durch die Gegend und bekommt alles gezeigt und erklärt.Wünschenswert wären evtl. noch farbige Fotos und für die Strecken etwaige Kilometerangaben, sodass man auch im Vorhinein des persönlichen Wien-Besuchs schon planen und die Zeit dann voll auskosten und effektiv nutzen kann. Auch eine Übersichtskarte, wo man sich auf den verschiedenen Touren bewegt wäre sicher hilfreich.Nichtsdestotrotz - wieder einmal - ein überzeugendes Werk aus der Feder des Autors, dass voller faszinierender Überraschungen steckt!

    Mehr
  • Der etwas andere Reiseführer

    Wien abseits der Pfade Band II

    FlotterAnton

    05. May 2017 um 10:21

    Für seine Spaziergänge/Wanderungen hat sich Georg Renöckl sieben Bezirke Wiens ausgesucht. Jedes Kapitel beginnt mit einem kleinen Kartenausschnitt, in dem die verschiedenen Sehenswürdigkeiten gekennzeichnet sind. Dadurch hat man vor dem Start einen guten Überblick wohin es gehen wird. Am Ende des Kapitels werden die besonderen Orte noch einmal aufgelistet und kurz charakterisiert. Als besonderes Highlight bekommt der Leser noch spezielle Rezepte von unterwegs zu bekommenden Köstlichkeiten. Mir haben diese Spaziergänge durch Wien richtig gut gefallen. Man bekommt hier nicht die touristischen Sehenswürdigkeiten vorgesetzt sondern erhält ein authentischeres Bild der Stadt und seiner Bevölkerung. Ich bezweifele, dass ich ohne dieses Büchlein jemals etwas über einen Schneckenzüchter erfahren hätte, wüsste was eine Bassena ist oder einen der letzten Klavierbauer Wiens kennen gelernt hätte. Der Leser bekommt hier keine trockene Aufzählung sondern in einem sehr ansprechenden Schreibstil erzählt der Autor aus vergangenen und gegenwärtigen Zeiten über Stadtgeschichte, Gebäude, Personen, Kulinarisches und, und, und ….. Sicher wird man bei seinem ersten Wien-Besuch auch die bekannten Sehenswürdigkeiten besuchen wollen, aber bei einem längeren oder wiederholten Aufenthalt in der Hauptstadt Österreichs sollte man ruhig mal abseits der ausgetretenen Pfade einen der hier vorgestellten Weg gehen. M. E. ist für jeden Geschmack was dabei. Bei mir steht Wien schon länger auf der Wunschliste und ich bin ziemlich sicher, dass ich dann auch den ein oder anderen hier beschriebenen Spaziergang machen werde.

    Mehr
  • Sehr schöner Stadtführer mit Insider-Tipps

    Wien abseits der Pfade Band II

    Vampir989

    02. May 2017 um 13:33

    Klapptext:Vergessen Sie die Lipizzaner. Wiens wahres Wappentier ist die Weinbergschnecke. Und passt nicht ein derb daherraunzender Beschwerdechor viel besser zum herben Charme dieser Stadt als süße Sängerknaben im Donald-Duck-Kostüm? Im zweiten Band von Wien abseits der Pfade führt Sie Georg Renöckl in die verborgenen Winkel und hinter die Touristenkitsch-Fassaden der Millionenstadt an der Donau.Ziehen Sie Ihre bequemsten Wanderschuhe an und streifen Sie mit dem Autor durch den Süden der Stadt, wo endlose Rübenfelder, verschlafene Winzerdörfer und einsame Rummelplätze entdeckt werden wollen. Klettern Sie mit Stirnlampe in der Kuppel einer oftübersehenen Gürtelkirche zu einem der atemberaubendsten Aussichtspunkte Wiens. Gehen Sie der Wiener Lebensqualität bei einem Spaziergang mit einem Experten für alles Hässliche auf den Grund oder erwandern Sie sich die Geschichte der Wiener Wasserversorgung, die Sie mehrmals vom imperialen zum Roten Wien und wieder zurück führen wird. Machen Sie sich auf die Suche nach übrig gebliebenen und neu gegründeten kleinen Handwerksbetrieben, in denen die Stadt ihre Seele baumeln lässt, flanieren Sie über Bobo- und Prolo-Märkte, kosten Sie Konfekt, das aus Blüten der Wiener Streuobstwiesen hergestellt wird und verzweifeln Sie an der Qual der Wahl zwischen urigem Wiener Beisel, gediegenem Jazzkeller und angesagtemRetro-Restaurant, während Sie zum Aperitif im Schrebergarten-Schutzhaus einen Jägertee schlürfen.Der Autor verführt uns nach Wien.Doch nicht etwa in die Touristenhochburgen.Er unternimmt mit uns einige Spaziergänge zu auch sehr interessanten Sehenswürdigkeiten und Orten.Diese sind etwas abseits des Zentrums aber genau so interessant und sehenswert.Sowandern wir durch kleine Gassen mit niedlichen Geschäften,Cafe´s und Gaststätten.Dazu präsentiert er uns wundervolle österreichische Rezepte.Als Leser bekommt man gleich Lust diese auszuprobieren.Viele sehenswerte Orte verbindet er mit tollen Geschichten und durch die sehr guten Recherchen des Autors erfahren wir viel Wissenswertes .Wir erfahren dabei auch viel Interessantes über die Gescichte Wiens und Georg Renockl läßt uns daran teilhaben.Der Autor versteht es auch die Schauplätze sehr ansprechend und bildhaft zu beschreiben.Ich hatte das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein.Die Erzählweise ist sehr locker und leicht und so machen die Spaziergänge sehr viel SpassIn dem Buch befinden sich auch viele Abbildungen sowie Stadtplanansichten.Das fand ich sehr schön.Mir hat das Lesen dieses Buches sehr viel Freude bereitet und habe wunderschöne interessante Spaziergänge unternommen.Dieser Stadtführer ist sehr lesenswert für Menschen die Wien schon kennen und auf der Suche nach weiteren sehr interessanten und wunderschönen Orten sind.

    Mehr
  • Wien mit anderen Augen betrachten

    Wien abseits der Pfade Band II

    camilla1303

    24. April 2017 um 18:47

    Der etwas andere Stadtführer „Wien Abseits der Pfade – Band II“ von Georg Renöckl ist 2016 in der Braumüller GmbH erschienen. „Abseits der Pfade“ beschreibt den Stadtführer wirklich gut. Georg Renöckl lebt selbst mit seiner Familie in Wien und nimmt den Leser mit auf sieben spannende Spaziergänge. In einer einfachen Schreibweise, die einen tollen Lesefluss ermöglicht, lässt er uns Wien durch seine Augen sehen. Man entdeckt viele „Sehenswürdigkeiten“ die wohl in keinem anderen Reiseführer beschrieben sind. Der erste Spaziergang startet am Michaelerplatz in der inneren Stadt und führt durch die vielen Innenhöfe und kleinen Passagen in der Umgebung. Der vorgestellte Spaziergang, ist wie die anderen Spaziergänge, erst beim Gehen entstanden und man spürt richtig, wie der Autor die einzelnen Wege selbst erkundet und entdeckt. Bei manchen Gesprächen mit Menschen, die er auf seinem Weg trifft, fiebert man richtig mit. Ich wusste beispielsweise nicht, dass es eine Schneckenzucht in Wien gibt. An vielen Stellen des Buches musste ich innehalten, um weitere Recherche im Internet zu betreiben. Welche Epoche als „Rotes Wien“ bezeichnet wird, war mir bisher unbekannt, um nur ein Beispiel zu nennen. Ganz toll fand ich auch, dass die einzelnen Cafés und Gaststätten, die Georg Renöckl auf seinen Spaziergängen besucht, ihre Rezepte weitergegeben haben und nun darauf warten nachgekocht zu werden. So wäre ich beispielsweise nie auf die Idee gekommen eine Suppe aus Tomaten in Kombination mit Marillen zu kochen, kann aber vor lauter Neugier auf das Geschmackserlebnis kaum noch die Marillenzeit erwarten. Dieser tolle Reiseführer bietet viele Vorschläge und Anregungen für eigene Erkundungstouren und macht auf herrliche Weise Mut jede Stadt selbst zu entdecken und nicht immer nur die gängigen Sehenswürdigkeiten zu besuchen, denn die wahren Schätze findet man oft im Verborgenen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. Ich freue mich schon sehr darauf unsere Hauptstadt Abseits der Pfade zu erkunden und bin auch auf den ersten Band der „Wien Abseits der Pfade“ - Reihe ganz gespannt, der demnächst Einzug in mein Bücherregal machen wird. Band I wurde jedoch von Wolfgang Salomon geschrieben und stammt nicht aus der Feder des Autors. Es finden sich aber auch noch andere Städte im „Abseits der Pfade“ - Sortiment: Von Triest über Brüssel bis nach Hamburg ist für jeden Städtereisenden in Europa etwas dabei.

    Mehr
  • Das besondere Wien

    Wien abseits der Pfade Band II

    Abibliophobia

    24. April 2017 um 11:23

    Dieses Buch zeigt ein Wien, das man einfach entdecken muss. Die Spaziergänge entführen den Leser an Orte Wiens, die man in keinem Reiseführer findet. Abseits der Touristenschwerpunkte entdeckt man hier das echte, authentische Wien. Das Buch richtet sich eher an Menschen, die Wien schon mehrmals besucht haben und Lust auf ganz andere Seiten dieser Stadt haben. Georg Renöckl nimmt uns in seinen Spaziergängen mit auf eine Reise voller sehenswerter Orte mit tollen Geschichten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch bei einem echten Wiener Klavierbauer und einer anschließenden Hörprobe des Wiener Beschwerdechors? Oder mit einer ordentlichen Portion Honigtrüffelschokolade, die sich ideal zum Selbstverzehren oder als Mitbringsel für Daheimgebliebene eignet. Ein Besuch im Breitenseer Lichtspiele macht genauso neugierig, wie die Spielefabrik Piatnik. Den Prater kennen alle, aber wie sieht es mit einem Besuch im Böhmischen Prater aus? Ich möchte nicht zu viel verraten, aber dieses Buch gibt wertvolle Tipps für einen besonderen Aufenthalt in Wien. Georg Renöckls lockerer Schreibstil, untermalt von persönlichen Anekdoten, bringt den Leser dazu in diese Stadt einzutauchen, obwohl man tausende Kilometer entfernt ist. Man bekommt Lust sofort seinen Koffer zu packen und selbst das Wiener Pflaster unter den Füßen zu spüren. Ein Muss für Fortgeschrittene Wienbesucher!

    Mehr
  • Ab durch die Durchhäuser

    Wien abseits der Pfade Band II

    Frank1

    22. April 2017 um 19:54

    Klappentext: Entdecken Sie in Band II von Wien abseits der Pfade die verborgenen Winkel der Innenbezirke, lernen Sie den letzten Klavierbauer Wiens kennen und begleiten Sie Musiker auf neuen Wegen weitab von Donauwalzer und Schrammelquartett. Georg Renöckl lässt Sie hinter die touristischen Fassaden blicken und führt Sie zu einsamen Rummelplätzen im Süden Wiens und zu einer Perle des Jugendstils ganz im Westen, die man freilich nicht erreicht, ohne in die Abgründe der Wiener Seele geblickt zu haben. Rezension: Wien kennt jeder – und wenn es nur aus dem Fernsehen ist. Doch auch die, die schon (öfters) dort waren, kennen oft nur die touristischen Hotspots. Aber was ist mit versteckten Oasen, die teilweise in unmittelbarer Nähe der bekannten Sehenswürdigkeiten liegen? Manch versteckten Laden, der beinahe unverändert aus früheren Zeiten überdauert hat, kennen wohl selbst die meisten Einheimischen nicht. Am Weg liegen auch immer wieder gemütliche Cafés oder rustikale Gaststätten, an denen der Autor nur selten vorbeigehen kann, ohne dort eine Pause einzulegen. Immer wieder gibt es dazu auch ein passendes Rezept, das den Weg in diesen außergewöhnlichen Wien-Führer gefunden hat. Aber Vorsicht: Als hochdeutscher Leser braucht man bei der Zutatenliste manchmal ein Wörterbuch! Wer weiß außerhalb Österreichs schon, was er sich unter Dirndlmarmelade vorzustellen hat? Georg Renöckl beschreibt die einzelnen Spaziergänge in einem lockerem Plauderton. Nur selten kommen auch etwas ernstere Themen zu Wort. Leider sind die zahlreichen Abbildungen im Text nur in schwarz/weiß wiedergegeben, was aus preislichen Gründen wohl nicht zu vermeiden war. Wünschenswert wäre es allerdings, die Stadtplanausschnitte etwas größer abzudrucken, da sie zumindest teilweise kaum zu entziffern sind. Fazit: Dieser Stadtführer empfiehlt sich vorwiegend für Wienbesucher, die die bekannteren Ecken bereits kennen und auf der Suche nach neuem sind. Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks