Georg Rohrecker Die Kelten Österreichs

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kelten Österreichs“ von Georg Rohrecker

Begegnung mit der Urmutter: Österreichs keltische Wurzeln Dass die Wiege der Kelten nicht in Irland stand oder in Gallien, sondern konkret in den heimischen Ostalpen, zwischen Tauern und Salzkammergut, ist die bemerkenswerte Kernaussage von Georg Rohreckers neuem Buch. Weil diese historische Tatsache durch die Romfixiertheit der letzten zwei Jahrtausende und durch die Germanisiererei der letzten zwei Jahrhunderte völlig verdrängt wurde, ist es höchst an der Zeit, unser keltisches “Erbgut” wieder zu entdecken. Noch dazu, wo es sich dabei um die Schätze der ersten zentraleuropäischen Hochkultur handelt. Nachdem der Autor unter dem Titel “Druiden, Wilde Frauen, Andersweltfürsten” bereits die keltischen Wurzeln der Mehrzahl der Österreichischen Sagen aufgedeckt hat, entschlüsselt er nun auch die restliche Hinterlassenschaft unserer keltischen Ahnen. Wir lernen dabei sowohl die Naturverbundenheit als auch den Erfindergeist der Kelten kennen, ihre Lust am Leben, ihre Kunst und ihre Mythen – und vor allem ihre faszinierend “diesseitige” Religion, die von starken Frauen dominiert wurde und völlig ohne “Jenseits” auskam. Ob die Berg-, Wasser-, Orts- und Flurnamen, ob die Wallfahrtsorte, die Heiligen und Kirchenpatrone, ob Brauchtum oder “Volkskultur” – was nicht gefälscht ist, hat rund um in Österreich fast immer keltische Wurzeln. Dieses Buch deckt es Seite für Seite auf. Wiege und Ausbreitung des Keltischen Keltisches Bewusstsein und Handeln Lebensorientierung, Religion und Philosophie Rituale und Feste der Kelten Profane und sakrale Infrastruktur Antikeltische Propaganda und Irreführung Keltenspuren auf Österreichs Landkarten Das “Keltenreich Norikum” Wo die Römer Kelten blieben Von keltischen Göttern zu katholischen Heiligen Das Keltenerbe der österreichischen Wallfahrten Katholische Klöster aus keltischen Zellen Von der Urmutter zur sagenhaften Wilden Frau Keltischer Brauch und erfundene Bräuche (Quelle:'Fester Einband/17.10.2003')

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen