Georg Stefan Troller Das fidele Grab an der Donau

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das fidele Grab an der Donau“ von Georg Stefan Troller

Tanz am Rande des Abgrunds- Die "Swinging Twenties" in Wien: Georg Stefan Troller- ein großartiger Zeuge des 20.Jahrhunderts- versetzt und in das Wien seiner Kindheit. Vom Neubeginn nach dem Ersten Weltkrieg, über die goldenen Zwanzigerjahre, die Wirtschaftskrise, die Illusion, die der Nationalsozialismus aufbaute, bis zum Ende, dem Anschluss. Anekdotenreich und geistvoll, aber auch scharf und nicht ohne Polemik lässt Troller eine faszinierende "Welt von Gestern" wieder auferstehen und liefert ein fesselndes Porträt brillanter Kritiker, Künstler und Kbarettisten. Er erzählt von Schnitzler, Werfel und Kraus, dem Café Central, dem Herrenhof und vielen weiteren legendären Gestalten und Schauplätzen. Ein außergewöhnliches Stück europäischer Kulturgeschichte, selbst erlebt, erträumt und gedeutet.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen