Georg von Andechs Recht oder Rache

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Recht oder Rache“ von Georg von Andechs

Im Rhein bei Duisburg wird eine entstellte Männerleiche entdeckt. Unmittelbar danach bekennt sich eine Gruppe namens Nemesis zu der Tat – und kündigt weitere an. Klaus Heppner, Mitglied des Duisburger KK11, übernimmt die Ermittlungen und muss feststellen, dass Nemesis diese Drohung wahrmacht und eine beispiellose Mordserie in Gang setzt. Wer steckt hinter der Organisation – und wer ist das nächste Opfer?

Geheimorganisation verübt Selbstjustiz - spannender Ruhrgebietskrimi aus der Feder eines Polizisten

— ech
ech

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Schweden Thriller mit viel Spannung und einem etwas speziellen Ermittler

jawolf35

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Das Buch entsprach nicht meinen Erwartungen

Rees

Oxen. Das erste Opfer

abgebrochen

ThePassionOfBooks

Die Moortochter

Am Anfang sehr spannend, dann aber immer das selbe..

VickisBooks

AchtNacht

Lesenswert, aber kein Highlight

-Bitterblue-

Das Original

Grandiose Geschichte, die seine Leser u. a. in eine Buchhandlung entführt, in der man stundenlang verweilen möchte. Klare Leseempfehlung!

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geheimorganisation verübt Selbstjustiz - spannender Ruhrgebietskrimi aus der Feder eines Polizisten

    Recht oder Rache
    ech

    ech

    11. July 2016 um 13:58

    Kurz nachdem die grausam entstellte Leiche des vor einigen Tagen entführten Rüstungsunternehmers Francois Kollmann aus dem Rhein gefischt wird, bekennt sich auch schon eine Organisation mit dem Namen Nemesis zu der Tat und kündigt weitere Opfer an. Für Klaus Heppner und seine Kollegen vom Duisburger KK11 beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, auch wenn sie sich immer wieder die Frage stellen müssen, ob die Männer die sie schützen sollen, ihren Schutz überhaupt verdienen ... Auch wenn das Buch unter dem Begriff "Ruhr Krimi" vetrtrieben wird, handelt es hier eher um einen Thriller aus der Feder des unter einem Pseudonym schreibenden Kriminalbeamten Jörg Ziemer aus Duisburg, der seit über 25 Jahren u.a. auch in diversen Mordkommissionen seinen Dienst versieht und somit weiß, wovon er schreibt. Das Buch besticht durch ein hohes Tempo, eine gut konstruierte und überzeugend aufgelöste Geschichte und interessante Charaktere, mit denen man beim Lesen gerne mitfiebert. Auch wenn der Autor zusätzlich zur Haupthandlung noch eine Vielzahl an Themen aus dem Alltag der Polizei in die Geschichte einfließen lässt, wirkt diese zu keiner Zeit überfrachtet und überzeugt auf ganzer Linie. Ein Debüt, das Lust auf mehr macht.

    Mehr