George Harrar

 2.7 Sterne bei 30 Bewertungen

Lebenslauf von George Harrar

Liebenswerte Kinderliteratur und hochspannende Thriller: Der 1949 geborene US-amerikanische Autor hat in New York studiert und arbeitete viele Jahre als Journalist. Im Alter von 40 Jahren begann er Kinder- und Jugendliteratur zu schreiben, 1999 erschien sein Debütroman „First Tiger“. Einen teilweise autobiographischen Roman über Erziehungsschwierigkeiten veröffentlichte er zwei Jahre später mit „Parents Wanted“, wofür er den Milkweed-Preis für Kinderliteratur gewann. Dass er jedoch nicht nur Kinder- und Jugendliteratur zu Papier bringen kann, beweist sein Thriller „Im Dunkel deiner Seele“ aus dem Jahre 2018, in dessen Verfilmung Emma Roberts eine der Hauptrollen zuteil wurde. Der Schriftsteller, der mit einer Filmemacherin, die ihm einen Sohn geschenkt hat, verheiratet ist, lebt heute in Wayland, Massachusetts.

Alle Bücher von George Harrar

George HarrarIm Dunkel deiner Seele
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Dunkel deiner Seele
Im Dunkel deiner Seele
 (30)
Erschienen am 29.03.2018

Neue Rezensionen zu George Harrar

Neu
anchsunamuns avatar

Rezension zu "Im Dunkel deiner Seele" von George Harrar

Mit Geduld und Philosophie ertragen
anchsunamunvor 3 Monaten

In dem Buch geht es um Professor Evan Birch, der unter Verdacht gerät, ein sechzehnjähriges Mädchen entführt und möglicherweise getötet zu haben. Er nimmt das ganze zunächst nicht ernst und auch seine Frau reagiert gelassen  - bis Spuren des Mädchens in seinem Fahrzeug gefunden werden.  Er verliert seine Glaubwürdigkeit.

Mir hat zwar der Schreibstil des Autors gefallen, doch ein Thriller enthält Spannung und die fehlt mir hier gänzlich. Dieses Buch war mein Waterloo und das will was heißen. Ethan Birch ist Philosophieprofessor und liebt seinen Beruf. Er bleibt gelassen, egal was kommt . Als der Verdacht in die Öffentlichkeit gerät und er Angriffen ausgesetzt ist, keine Spannung. Seine Frau vertraut ihm, ist eigentlich nur verstimmt, als dieser Verdacht ihren Beruf beeinträchtigt. In dem ganzen Buch habe ich nur 3 Seiten gefunden, an denen wenigstens ein wenig Spannung spürbar wird. Das Ende war ebenfalls unbefriedigend - ich werde es hier jetzt dennoch nicht verraten.

Die Geschichte hat Potenzial, das hier jedoch überhaupt nicht genutzt wird. Etwas weniger Philosophie und ein wenig mehr Spannung und Gefühl hätte hier sehr gut getan. Dann wäre vielleicht auch Platz für mehr Aufklärung am Ende gewesen.

Kommentieren0
32
Teilen
P

Rezension zu "Im Dunkel deiner Seele" von George Harrar

Im Dunkel deiner Seele
Pixibuchvor 3 Monaten

Evan Birch ist Professor der Philosophie und unterrichtet an der Unu. Birch ist verheiratet und Vater von Zwillingssöhnen. Er wird uns so beschrieben, wie wir uns einen Professor mit dieser Professur eben vorstellen, teilweise vergeßlich und in höheren Sphären schwebend. Eines Tages wird sein Auto angehalten, indem sich auch die Zwillinge befinden und er wird aus dem Auto heraus verhaftet. Man beschuldigt ihn, die junge 16jährige Joyce Bonner entführt zu haben. Zwar bestreitet Birch dies, aber in seinem Auto werden Haare und der Lippenstift des verschwundenen Mädchens gefunden. In seiner Zerstreutheit macht Birch unterschiedliche Aussagen, was ihn noch mehr zum Schuldigen macht. Inspektor Malloy hält ihn für den Entführer, zumal das Mädchen auch einmal bei ihm einen Ferienkurs absolviert hat. Die ganze Geschichte ist untermalt mit philosphischen Ausdrücken, Gesichtspunkten und Zitaten. Dies tut zwar dem Inhalt des Buches keinen Abbruch, ist aber nicht geeignet für einen Thriller. Das Buch ist zwar interessant, wer aber Gänsehautfeeling möchte, der ist hier vollkommen falsch. Das Buch zeigt uns sehr gute philosophische Anschauungen, desöfteren werden auch Sätze aus anderen Büchern erläutert und diskutiert. Der seelische Zustand von Birch und seiner Frau wird hier gut zur Schau gestellt und auch das Leben der Zwillinge wird durch den Verdacht des Vaters durcheinandergebracht. Das Ende des Buches ist ziemlich offen und läßt den Leser mit sehr vielen Fragen zurück. 

Kommentieren0
1
Teilen
lesewurm40s avatar

Rezension zu "Im Dunkel deiner Seele" von George Harrar

Nichts für jederman
lesewurm40vor 4 Monaten

Klappentext:

Als Professor Evan Birch eines Tages von der Polizei angehalten wird, gerät sein geordnetes Leben plötzlich aus den Fugen. Die Polizisten stellen ihm rätselhafte Fragen zu einem sechzehnjährigen Mädchen, das vor einiger Zeit spurlos verschwand. Fassungslos angesichts ihres ungeheuerlichen Verdachts, vertraut sich Birch seiner Frau an, die hinter alldem ein Missverständnis vermutet. Doch dann wird der Lippenstift des Mädchens in Birchs Wagen gefunden - und es gibt niemanden mehr, der seiner Geschichte jetzt noch Glauben schenkt ...

......bei diesem Buch fällt mir eine Rezession sehr schwer....sprachlich wirklich gut geschrieben....aber..puh...ein Thriller? Für mich nicht!

Die Charaktere sind wirklich gut beschrieben, und es fiel mir leicht, meinen "Lieblingscharakter " zu wählen! Der Professor Evan ist genau so beschrieben, wie ich mir einen Philosophieprofessor vorstelle und seine doch recht eigenwillige Denk-und Sprachweise fand  ich schrullig aber nett!

Die Leseprobe hatte mich sehr angesprochen und ich habe mich wirklich riesig auf dieses Buch gefreut - allerdings - und das sage ich mit großen Bedauern - je weiter ich gelesen habe , umso mehr regten mich die einzelnen Personen auf ! Ich weiß nicht, ob ich die Charaktere im philosophischen Sinne erleben und empfinden sollte...ich empfand sie schizophren ! Jede Person steht im krassen Widerspruch zu sich selbst z.B. Evan kann nicht lügen - lügt aber irgendwie ständig!


Ich war wirklich dankbar , als ich das Buch fertig gelesen hatte und das Ende entspricht vollständig den vorrausgegangenen Seiten !

Fängt man zuerst mit nur einem ? über dem Kopf an , so hatte ich am Ende lauter Fragezeichen !

Das Ende ist sehr sehr unbefriedigend , tausend Fragen sind unbeantwortet  und nichts passt zusammen ! Oberflächlich betrachtet schon ,aber eben nur oberflächlich!

Mein Fazit:

Als Roman ( oder wegen mir auch Sozialdrama ) wäre es ein echt gutes Buch ,  für mich ist es absolut kein Thriller - no way !

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

George Harrar wurde am 25. Juli 1949 in Jenkintown, Pennsylvania (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

George Harrar im Netz:

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks