George Lucas Star Wars™ - Episode IV - Eine neue Hoffnung

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 69 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(17)
(17)
(8)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Star Wars™ - Episode IV - Eine neue Hoffnung“ von George Lucas

Die Jedi-Ritter wurden fast vollständig vernichtet, der Bau des gewaltigen Todessterns wird die Herrschaft des Imperators und der Dunklen Seite endgültig besiegeln. Doch ein Funkeln der Hoffnung bringt Licht in die Galaxis: Eine Rebellengruppe, angeführt von Prinzessin Leia Organa, widersetzt sich den Befehlen Darth Vaders. Zur selben Zeit erfährt der junge Luke Skywalker auf dem Wüstenplaneten Tatooine vom früheren Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi seine Bestimmung: Auch er trägt die Macht in sich. Gemeinsam mit dem Schmuggler Han Solo und Prinzessin Leia nimmt Luke den Kampf gegen die Dunkle Seite der Macht und Darth Vader auf … Der Roman zum ersten Star-Wars-Film und der Beginn einer Legende.

Stöbern in Science-Fiction

Breakthrough

Locker und spannend geschrieben, macht Spaß auf die Fortsetzung im Februar.

Sigismund

Rat der Neun - Gezeichnet

hatte bessere Erwartungen, war mir irgendwie zu lang

Adelina17

Zeitkurier

Da wünscht man sich, der Autor würde in der Zeit zurück reisen und das Buch neu schreiben...

StMoonlight

Scythe – Die Hüter des Todes

Was wäre wenn die Zukunft Unsterblichkeit verspricht?

RoteFee

Weltenbrand

Diese Geschichte bietet Action, Spannung, Liebe und Zusammenhalt. Die Autorin konnte mich mit ihrem Werk voll überzeugen.

Sanny

Das Schlehentor

Ein unglaublich spannendes und fesselndes Abenteuer

Vivi300

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach gut!

    Star Wars™ - Episode IV - Eine neue Hoffnung
    BubuBubu

    BubuBubu

    19. June 2016 um 18:02

    Anmerkung: Die Rezension bezieht sich auf das Buch „Star Wars Episode IV – Eine neue Hoffnung“, welches nach dem Drehbuch von dem gleichnamigen Film (damaliger Titel: Krieg der Sterne) aus dem Jahr  1977, geschrieben wurde. Mit Episode IV beginnt die ursprüngliche Star Wars-Trilogie. Da nachträglich noch drei weitere Filme und Bücher zu den Filmen gedreht und geschrieben worden sind, kann man dieses Buch entweder als viertes Buch lesen oder mit diesem Buch anfangen. George Lucas ist der „Erfinder“ der Star-Wars –Saga. Die anderen Bände dieser Reihe wurden alle von verschiedenen Autoren geschrieben.  (hier kommt ihr zu den  Rezensionen zu Episode II und Episode III) Inhalt: Die dunkle Macht scheint die Herrschaft übernommen zu haben. Mit dem Bau des Todessterns scheint dies besiegelt zu sein und Darth Vader regiert die Galaxie. Die Jedi-Ritter scheinen vollständig ausgelöscht worden zu sein. Doch dann erfährt Luke Skywalker vom  früheren Jedi Meister Obi-Wan Kenobi und trifft diesen auf seinem Heimatplaneten Tattooine. Von ihm erfährt der junge Luke, dass die Macht nicht vollständig ausgelöscht worden ist, sondern auch er ein Teil davon in sich trägt. Zusammen mit dem Rebellen Han Solo und Prinzessin Leia Organa nehmen sie zusammen den Kampf gegen Darth Vader und die dunkle Seite der Macht auf… Meine Meinung: Ich hab die Bücher ab Episode I gelesen und erst danach die jeweiligen Filme gesehen.  Den Vergleich zu dem Film werde ich hier allerdings nicht ziehen, da ich den vierten (bzw. ersten)  noch nicht gesehen habe, dies aber in naher Zukunft unbedingt nachholen muss! Ich muss sagen dass ich Star Wars sehr sehr gerne mag. Auch wenn ich meine Liebe dazu erst vor knapp einem Jahr entdeckt habe, Im Vergleich zu den Büchern zu Episode I-III hat mir Episode IV mit Abstand am besten gefallen. Die Handlung ging super schnell voran und man wusste immer wo man sich in der Galaxie befand und bei welchen Protagonisten. Luke ist mir unglaublich ans Herz gewachsen und es macht wirklich Spaß die Bücher zu lesen. R2D2 (hier:Erzwo-Dezwo)  und C3PO ( hier: Dreipeo) sind so toll! An die beiden hab ich wirklich mein Herz verloren.  Die Action kommt hier nicht zu kurz. Es geht rasant voran und man möchte unbedingt immer weiterlesen. Die Geschichte von Luke Skywalker und Leia Organa ist den meisten wahrscheinlich bekannt, aber ist trotzdem spannend zu lesen wie sie zum ersten Mal aufeinander treffen. Mehr möchte ich eigentlich nicht darüber schreiben, da ich das Gefühl habe mit jedem weiteren Satz zu spoilern. Ich kann „Star-Wars“ auf jeden Fall jedem empfehlen der gerne was in die Sci-Fi- Richtung lesen möchte. Die Neuauflage des blanvalet-Verlages aus dem Jahr 2015 ist übrigens echt toll. Die Episoden I-VI sind alle in einem tollen Silber und machen sich echt gut im Bücherregal.

    Mehr
  • Rezension zu "Star Wars, Krieg der Sterne" von George Lucas

    Star Wars™ - Episode IV - Eine neue Hoffnung
    rudolf_lamich

    rudolf_lamich

    21. November 2009 um 18:13

    Eines meiner ersten Sience Fiction Bücher überhaupt, das ich gelesen habe. Anno 1978 hatte ich allerdings noch nicht das Verständnis, einen Generationenkonflikt zu erkennen. Heute wo man alle sechs Kapitel der Star Wars Saga kennt, weis man es allerdings besser. wer wollte damals von uns Burschen nicht so gut sein wie der anfangs jugendlich naive Luke skywalker oder so böse sein wie sein Konterpart Darth Vader. Damals hatte ich allerdings nur eine Taschenbuchausgabe, die dem Film nicht wirklich gerecht werden konnte. Auch wenn im Buch eine kleine Auswahl an Filmbildern enthalten war, änderte das nichts.

    Mehr