George Mann

 3.8 Sterne bei 117 Bewertungen
Autor von Affinity Bridge, Osiris Ritual und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Warhammer 40.000

Neu erschienen am 19.11.2018 als Taschenbuch bei Panini.

Dark Souls

Neu erschienen am 24.09.2018 als Taschenbuch bei Panini.

Alle Bücher von George Mann

Sortieren:
Buchformat:
Affinity Bridge

Affinity Bridge

 (44)
Erschienen am 12.02.2013
Osiris Ritual

Osiris Ritual

 (21)
Erschienen am 14.05.2013
Doctor Who - Kriegsmaschinen

Doctor Who - Kriegsmaschinen

 (10)
Erschienen am 23.02.2015
Immorality Engine: Roman

Immorality Engine: Roman

 (9)
Erschienen am 10.09.2012
Sherlock Holmes: Der Wille des Toten

Sherlock Holmes: Der Wille des Toten

 (4)
Erschienen am 13.10.2014
Dark Souls

Dark Souls

 (2)
Erschienen am 23.04.2018
Doctor Who - Der zwölfte Doctor

Doctor Who - Der zwölfte Doctor

 (1)
Erschienen am 21.05.2018
Dark Souls

Dark Souls

 (0)
Erschienen am 24.09.2018

Neue Rezensionen zu George Mann

Neu
Zsadistas avatar

Rezension zu "Dark Souls" von George Mann

Rezension zu "Dark Souls"
Zsadistavor 4 Monaten

Die Kämpferin Fira ist mit dem Seher Aldrich auf der Suche nach den Artefakten um den Drachen Andolus wieder zu erwecken.

Dieser soll erneut ihre Welt retten. Die beiden müssen sich einigen schweren Kämpfen stellen, bevor sie an ihr Ende gelangen.

„Dark Souls“ ist ein Comic zu dem gleichnamigen Computer Spiel. Der Comic entstand aus der Feder des Autors George Mann. Die Zeichnungen sind von Alan Quah.

Der Comic ist mir durch seine Optik aufgefallen. Das Cover ist schon phantastisch. Die Zeichnungen fand ich auch sehr gelungen. Später erst ist mir aufgefallen, dass es ein Comic zu einem Computerspiel ist. Wobei mir der Name schon etwas sagte.

Die Story selbst fand ich jetzt leider nicht ganz so berauschend. Vergleiche mit dem Spiel kann ich persönlich jetzt nicht ziehen, da ich es nie gespielt habe. Aber so fand ich die Geschichte schon etwas seltsam.

Vor allem, weil man nicht viel mitbekommt. Man weiß nach dem Lesen nicht so genau, was nun mit Fira genau war. Die Geschichte war sehr schwammig und zu schnell erzählt. Zumal das Cover auch nicht direkt zum Inhalt passte, da es darin um eine Frau geht.

Ich könnte mir vorstellen, dass der Comic ein Muss für die Fans des Spiels ist. Vielleicht verstehen sie die Story besser als ich, die das Spiel nicht kennt.

Ich gehe mal davon aus, wenn die Serie fortgesetzt wird, werde ich mir keine weiteren Teile davon kaufen.

Kommentieren0
4
Teilen
Emma.Woodhouses avatar

Rezension zu "Dark Souls" von George Mann

Sagenhafte Bilder
Emma.Woodhousevor 5 Monaten

Inhalt:
Das Königreich droht zu versinken und somit macht sich die Kämpferin Fira auf den Weg, um etwas zu finden das den Untergang verhindern könnte. Auf der Suche hat sie Hilfe von einem Seher, der ihr den Weg weist und sie unterstützt im Kampf gegen die Horden des Chaos, die immer wieder ihren Weg kreuzen. Dämonen und Drachen, Ausgeburten der Hölle tauchen immer wieder auf und stellen sich ihr in den Weg. Doch auch mit dem Artefakt hat sie eine Wahl, die sie treffen muss: Leben oder Tod?

Meinung:
Das Cover ist großartig und die Zeichnungen machen auch richtig Spaß. Die Farben sind düster aber satt. So werden die Wesen der Dunkelheit sehr gut in Szene gesetzt. Ein Fantasy-Eyecatcher was die Bilder angeht.
Richtig toll ist das am Anfang eine kleine Einleitung geschrieben ist über die Welt damit man grundsätzlich erst einmal weiß was los ist. Dennoch kann ich sagen das sie bei weitem nicht alles erklärt.
So lernt man Fira kennen, die eine Kämpferin ist aber wirklich kennen tut man sie nicht. Warum sie zur Kämpferin geworden ist oder was es mit dem Orden auf sich hat dem sie angehört, erfährt man leider nicht. Außerdem scheint sie einem Gedächtnisverlust zu unterliegen der mit einem Fluch zusammenhängt aber auch das wird nicht weiter ausgeführt. In dieser Hinsicht ist die Story wirklich dürftig weil man einfach spürt das da so viel mehr drin wäre. Stattdessen gibt es ein Gemetzel nach dem anderen und Fira schlachtet sich von Kampf zu Kampf. Das ist in so eindrucksvollen Bildern gestaltet, das man nur atemlos von Seite zu Seite blättert.
Es ist schade das so viele Fragen unbeantwortet bleiben. Da ist noch so vieles offen aber vielleicht wird das ja auch im nächsten Band geklärt.
Schön ist auch die Charakterübersicht am Ende des Comics. Die wichtigsten Charaktere sind mit einem Bild dargestellt und sie werden kurz vorgestellt.
Mich hat die Geschichte jedenfalls so neugierig gemacht, das ich nun wissen will wie es mit Fira weitergeht. Vor allem aber hoffe ich zu erfahren, was mit der Welt dort los ist. Außerdem kann ich es gar nicht erwarten wieder diese traumhaften Bilder zu sehen denn der Zeichenstil ist einfach außergewöhnlich.

Kommentieren0
1
Teilen
theatermenschs avatar

Rezension zu "Affinity Bridge" von George Mann

Affinity Bridge
theatermenschvor 9 Monaten

Mir hat das Buch sehr gefallen. Die Geschichte ist zwar manchmal etwas  durch schaubar, aber sie hat trotzdem viele spannende Momente mit denen man kaum gerechnet hat. Es lässt sich sehr schnell und gut lesen. Der Schreibstil ist richtig gut.  Ich werde auf jeden Fall die anderen beiden Teile auch noch lesen.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 134 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks