Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Luthien_Tinuviel

vor 7 Monaten

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "1984" von George Orwell zu lesen. 

Ich fände es schön, beim Lesen über dieses Buch zu diskutieren, daher habe ich diese Leserunde erstellt.

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen!

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, der Austausch steht im Vordergrund.


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)

Autor: George Orwell
Buch: 1984

Luthien_Tinuviel

vor 7 Monaten

Plauderecke

Hallihallo, ich dachte, bei so einem Klassiker mit gewissem Ruf ist es vielleicht ganz schön, wenn man sich ein wenig drüber austauscht. Ich bin recht flexibel mit dem Zeitpunkt des Lesens, bin also für Vorschläge offen.

Die Abschnitteinteilung ist jetzt mehr oder weniger willkürlich. Falls jemand eine andere Einteilung wünscht oder sonstige Anmerkungen zum Organisatorischen hat, einfach melden :-)

ban-aislingeach

vor 7 Monaten

Plauderecke

Ich werde das Buch auch noch lesen. Meine erste Leserunde nach einem Jahr und ich weiß nie was ich schreiben soll, aber vielleicht kann ich mit dieser Leserunde etwas dazu lernen.

Jess_Ne

vor 7 Monaten

Plauderecke

Ich würde mich auch gerne anschließen :)
Das Buch steht schon lange auf meiner Leseliste und durch die Leserunde wäre ich endlich motiviert diesen Klassiker mal anzugehen.

Luthien_Tinuviel

vor 7 Monaten

Plauderecke

Super :) Ich hab das Buch auch schon ewig auf dem Zettel. Wann würdet ihr denn so grob mit dem Lesen anfangen? Ich bin da sehr flexibel, finde es aber schon praktisch, wenn noch jemand parallel liest zwecks Diskussion.

ban-aislingeach

vor 7 Monaten

Plauderecke
@Luthien_Tinuviel

Ich würde am Donnerstag anfangen.

Luthien_Tinuviel

vor 7 Monaten

Plauderecke
@ban-aislingeach

Dann schließe ich mich dir da einfach an :)

Jess_Ne

vor 7 Monaten

Plauderecke
@Luthien_Tinuviel

Super. Ich schließe mich dann auch an und starte ebenfalls Donnerstag :)

Zalira

vor 7 Monaten

Plauderecke

Hey @Luthien danke für die Einladung! Bei mir ist der Klassiker am Ende meiner Leseliste für diesen Monat und ich muss noch schauen ob ich es überhaupt zeitlich hinkriege, aber ich werde auf alle Fälle ein wenig reinlesen :)
Und steige dann ein, wenn ich das Buch anfange.

ban-aislingeach

vor 7 Monaten

Plauderecke

Eigentlich war mit meinem Chef ausgemacht, dass ich nur einen Monat (April) mehr arbeite.
Nun kam ich wieder zur Arbeit und habe erfahren, dass er wie immer gelogen hat und ich auch diesen Monat, Juni, Juli und August 10 Stunden mehr arbeiten muss. Deshalb kann ich nicht so viele Bücher lesen wie gewollt. Aus diesem Grund habe ich mich gegen dieses Buch entschieden.
Sorry.

Luthien_Tinuviel

vor 7 Monaten

Plauderecke

@Zalira schön, dass du dabei bist.

Luthien_Tinuviel

vor 7 Monaten

Plauderecke

@ban-aislingeach Kein Ding. Solltest du wider erwarten doch noch die Zeit finden, bist du immer willkommen.

Luthien_Tinuviel

vor 7 Monaten

Teil 1: Kapitel 1-4
Beitrag einblenden

Ich bin eigentlich ganz gut in das Buch gestartet, auch wenn ich mich beim Lesen doch ziemlich konzentrieren muss. Orwell hat so viele kleine Informationen verpackt und gerade weil ich die Welt des Werkes noch nicht so kenne... aber spannend.

Inhaltlich verspricht das eine spannende Distopie. Ich bin mir noch nicht ganz sicher zwecks der Staatsform: Beschrieben wird es als Sozialismus, aber irgendwie ist das doch mehr eine Diktatur, oder?

Es wirkt für mich auf jeden Fall mit den Ministerien ganz schön realistisch und gerade diese Gedankenpolizei wird wahrscheinlich noch eine große Rolle spielen.
Irgendwie finde ich, passt das ganze mit der Zensur und "Geschichtskorrektur" auch auf unsere heutige tatsächliche Zeit.

Ich frage mich allerdings: Warum ist unser Protagonist so anders als die Anderen seiner Kollegen? Wird das später noch erklärt oder will der Autor das bewusst offen lassen?

Und hat Orwell sich bewusst zeithistorisch inspirieren lassen (Das Buch ist 1949 erschienen)?
Ich denke auf jeden Fall-was meint ihr?

Luthien_Tinuviel

vor 7 Monaten

Teil 1: Kapitel 5-8

Ich bin zwar noch nicht mit dem Abschnitt durch, aber schon jetzt hab ich mal wieder ein paar Fragen, die sich mir beim Lesen aufgeworfen haben:


Was unterscheidet die "Proles" von den anderen Menschen wie Winston?
Ist es tatsächlich möglich, Menschen so zu "verdummen"?

Luthien_Tinuviel

vor 7 Monaten

Teil 1: Kapitel 5-8
Beitrag einblenden

George Orwell schreibt so fesselnd, seine Fantasie von der Zukunft ist faszinierend und erschreckend zugleich. Alle wirkt so realistisch. Ich bin gespannt, was es mit der Dunkelhaarigen Frau noch so auf sich hat.

Luthien_Tinuviel

vor 7 Monaten

Teil 2: Kapitel 1-5
Beitrag einblenden

Ich glaube, ich bin paranoid, aber irgendwie traue ich Winstons Freundin nicht.

black_horse

vor 7 Monaten

Teil 1: Kapitel 5-8
@Luthien_Tinuviel

Es ist wohl eine typische 2-Klassen-Gesellschaft aus "Oberen" und "Arbeitern".
Und ja, leider ist es wohl möglich, Menschen zu "verdummen". Ist ja heute auch nicht anders, man schaue z.B. nach Amerika und auch hierzulande reden viel zu viele Menschen dummes Zeug nach.
Natürlich ist das im Buch sehr krass, aber dafür ist es ja ein Roman. Ich finde es im Gegenteil wahnsinnig spannend, wie Orwell sich das schon von 70 Jahren so gedacht hat, wo es ja noch gar keine Langzeiterfahrungen mit dem Sozialismus gab.

black_horse

vor 7 Monaten

Teil 1: Kapitel 5-8
@Luthien_Tinuviel

Ich war auch sehr gefesselt. Unheimlich gut ge- und beschrieben, dass man die Angst so richtig vor Augen hat.

black_horse

vor 7 Monaten

Teil 2: Kapitel 1-5
Beitrag einblenden

Luthien_Tinuviel schreibt:
Ich glaube, ich bin paranoid, aber irgendwie traue ich Winstons Freundin nicht.

Warum? Weil sie so jung ist?

Luthien_Tinuviel

vor 7 Monaten

Teil 2: Kapitel 1-5
Beitrag einblenden
@black_horse

Das kommt mir alles so zufällig vor. Sie sieht ihn ein paar mal von weitem und verliebt sich in ihn- ohne dass sie ihm wirklich begründet, warum gerade er. Und auch die ganzen Sachen mit ihrer Führungsrolle in der Partei, auch wenn sie angeblich nicht von dem, was sie tut, überzeugt ist....

Das ist mir alles irgendwie zu glatt. Aber wie gesagt, das kann auch gut Paranoia sein.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.