George P. Pelecanos The Cut

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Cut“ von George P. Pelecanos

The stunning new crime novel from the writer of THE WIRE. (Quelle:'Fester Einband/25.08.2011')

Stöbern in Krimi & Thriller

Engelsschuld

wieder ein super spannender Teil. Emelie Schepp verstand es mich mit ihrer Geschichte zu fesseln.

harlekin1109

Nachts am Brenner

Spannend Melancholisch gut geschrieben

Kruems

Ermordung des Glücks

Zu Anfang ungewohnt, aber dann wird man ins Buch gezogen!

hannelore_bayer

Durst

Endlich wieder ein Hole, ich konnte ihn nicht zur Seite legen.

pandora84

Das Original

Typischer Grisham !!

Die-Rezensentin

Der Totensucher

Zitate:"In Ausnahmesituation können ganz friedliche und normale Menschen zu Monstern werden."

Selest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Cut" von George P. Pelecanos

    The Cut
    verbalkind

    verbalkind

    28. February 2012 um 19:28

    "The stunning new crime novel from the writer of THE WIRE" isn't that stunning after all. Wenn Ihr wie ich The Wire liebt oder Treme, dann wisst Ihr, dass George P. immer die penultimate episodes (die vorletzten jeder Staffel) schreibt: die, die einen total wegblasen. Legendäre Momente wie "How my hair look, Mike?" stammen aus seiner Feder. Unnötig zu sagen, dass meine Erwartungen an THE CUT dementspechend hoch waren... Und bitter enttäuscht wurden. THE CUT ist ein sehr konventioneller Krimi, der sich weder durch Figurentiefe, noch Wendungsreichtum hervortut. Es gibt keinen einzigen Moment, der auch nur annähernd an das heranreicht, was uns George P. an Tiefe und Abgründigkeit in THE WIRE geschenkt hat: alles plätschert eher gleichförmig vor sich hin. Schade! Ich warte dann einfach mal auf die nächste David Simon/George Pelecanos-Zusammenarbeit... Cheers!

    Mehr