Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

ars-vivendi-Verlag

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Seid Ihr bereit für die dunkle Seite der Stadt und wollt Ihr einen „hardboiled detective“ in der Hauptstadt Amerikas bei der Aufklärung eines abgründigen Falls begleiten?

 

Dann nehmt an unserer Leserunde zu George Pelecanos Roman „Das dunkle Herz der Stadt“ zum Erscheinungstermin teil und gewinnt eines von 10 Exemplaren.

 

 

Ein Buch an der Grenze der Legalität…

 

Washington, D. C.: Nick Stefanos, Gelegenheitsdetektiv und Barmann, scheint ziemlich am Ende. Er hat sich damit abgefunden, dass ein Trinker aus ihm geworden ist, wenn auch ein erstaunlich gut funktionierender. Als er eines Abends volltrunken am Ufer des Anacostia River landet, wird er unbemerkt Zeuge eines Mordes. Das Opfer, Calvin Jeter, ist noch ein Teenager, von seinem einzigen Freund Roland fehlt jede Spur. Die Metropolitan Police interessiert der Fall nicht besonders, für sie gilt der Tote als typisches Opfer der Gang-Kriminalität. Aber Nick weiß, was er gehört hat und dass Gangs keine Schalldämpfer benutzen. Gemeinsam mit Privatdetektiv Jack LaDuke, angeheuert um den verschwundenen Jungen wieder zu finden, versucht er den Killern auf die Spur zu kommen. Die beiden finden sich schnell in einer trostlosen Welt voll Drogen und sexueller Ausbeutung wieder …

 

Wollt Ihr die verborgenen Winkel Washingtons entdecken? Dann schaut doch schon mal bei unserer Leseprobe vorbei!

 

 

Über den Noir-Autor:

George Pelecanos wurde 1957 als Sohn griechischer Einwanderer in Washington,

D. C. geboren. Seine dunklen Stoffe setzt er nicht nur in seinen Kriminalromanen um, sondern lässt sie auch in seine Arbeit als Journalist, Drehbuchautor und Produzent einfließen. Bekannt wurde er

nicht zuletzt durch seine Arbeit für die HBO-Serien The Wire und The Deuce.

Bei ars vivendi erschien 2017 auch sein in Washington spielender Roman „Hard Revolution“.

 

Um die Gewinnchance auf ein Exemplar von „Das dunkle Herz der Stadt“ zu erhalten, klickt auf den

„Jetzt bewerben“-Button und bald schon könnte das Hardcoverbuch bei Euch zu Hause sein!

 

Wir hoffen auf aussagekräftige Rezensionen und eine belebte Diskussion in der Leserunde!

 

 

Viel Glück bei der Ziehung wünscht Euch,

Euer ars vivendi-Team

Autor: George Pelecanos
Buch: Das dunkle Herz der Stadt

Ellibelli

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich hab wirklich schon alle Kategorien von Büchern durch: Sachbücher, Fantasy, britische und russische Literatur, Romane.. usw. Ich könnte früher Krimi/Thriller nicht leiden, Ich muss zugeben ich war einfach ein ziemlicher Feigling. Aber in letzter Zeit finde ich großen Gefallen an Krimis! Deswegen würde ich wirklich unheimlich gerne eines dieser 10 Exemplare gewinnen um meine Leseluste und mein neue gewonnes Interesse an Krimis zu stillen!

Esther1507

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Der Klappentext klingt schonmal superspannend, ich würde gerne ein Exemplar gewinnen.

Beiträge danach
135 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ech

vor 3 Monaten

Leseabschnitt 1: S.7- S.59
Beitrag einblenden

Leider bin ich erst jetzt, während meines Urlaubes dazu gekommen, das Buch zu lesen. Sorry für den verspäteten Einstieg.

Die Geschichte kommt hier ziemlich schnell zur Sache und zieht uns Leser gleich tief hinein in das dunkle Herz der Stadt Washington.
Erzählt wird das Ganze aus der Perspektive von Nick, der seine Alkoholsucht dabei natürlich ziemlich schönredet. Wenn man aber ein wenig zwischen den Zeilen liest, bekommt man aber schnell Einblicke in die Realität hinter der Scheinwelt.

Am Ende des Abschnittes lernen wir dann mit Jack LaDuke den zweiten Ermittler kennen, der Beginn zwischen ihm und Nick hätte dabei echt besser laufen können. Mal schauen, ob und wie sich die beiden im weiteren Verlauf noch zusammenraufen.

Gelungener Auftakt, der mich schnell in den Bann der Geschichte ziehen konnte.

ech

vor 3 Monaten

Leseabschnitt 1: S.7- S.59
Beitrag einblenden

tob82 schreibt:
Auffallend ist, dass der Roman noch im 20. Jh. geschrieben wurde. Es gibt keine Handys und Rauchen ist in Kneipen noch erlaubt.

Ja, ich musste auch erst nachschauen und mir darüber klar werden, das das Buch im Original bereits 1995 erschienen ist. Zunächst war ich da doch etwas verwirrt.

ech

vor 3 Monaten

Leseabschnitt 2: S.60- S.101
Beitrag einblenden

Nick und Jack schaffen es nun tatsächlich, sich so ein wenig zusammenzuraufen, von gegenseitigen Vertrauen kann man aber noch nicht wirklich sprechen.

Eine wirklich heiße Spur gibt es auch noch nicht, doch was hatten bzw. haben der tote Calvin Jeter und sein verschwundener Freund Roland Lewis mit der Pornobranche zu tun ?

Die Geschichte bleibt spannend und geheimnisvoll, sie gefällt mit auch insgesamt ganz gut.
Die zahlreichen bildhaften Beschreibungen des Autoren sind grundsätzlich gelungen, bremsen in ihrer Häufgikeit und Ausführlichkeit das Geschehen oftmals aber doch zu sehr ab. Hier wäre an einigen Stellen weniger vielleicht sogar mehr gewesen.

ech

vor 3 Monaten

Leseabschnitt 3: S.102- S.150
Beitrag einblenden

Die Szene bei Lydias Familie hat zwar nichts mit dem eigentlichen Fall zu tun, gehört aber bisher zu den stärksten Momenten im Buch, weil er einem die Figuren, allen voran Nick, doch ein ganzes Stück näherbringt.

Die Ermittlungen plätschern im Moment allerdings so ein wenig vor sich hin, eine heiße Spur ist weiterhin noch nicht zu sehen.

ech

vor 3 Monaten

Leseabschnitt 4: S.151- S.209
Beitrag einblenden

In diesem Abschnitt kommen nun die Ermittlungen endlich etwas mehr in Schwung.

Nick und Jack starten eine waghalsige Aktion, um an Roland heranzukommen. Irgendwie habe ich aber das Gefühl, das der aber über die vermeintliche Hilfe gar nicht so erfreut ist, wie er es eigentlich sein müsste. Und dann wird auch schnell seine Leiche gefunden. Nick und Jack scheinen da in ein echtes Wespennest gestochen zu haben.

ech

vor 3 Monaten

Leseabschnitt 5: S.210- S.246
Beitrag einblenden

Der letzte Abschnitt mit dem packenden Showdown und der überzeugenden Auflösung entschädigt dann so ein wenig für die fehlende Spannung in den vorherigen Abschnitten.
So kann ich schlußendlich doch noch ein positives Gesamturteil fällen.

Meine Rezension folgt dann in Kürze.

ech

vor 3 Monaten

Rezensionen

Hier nun meine Rezension, die ich auch bei Amazon, Thalia, Weltbild, Was liest Du und der Bastei-Lesejury veröffentlicht habe:

https://www.lovelybooks.de/autor/George-Pelecanos/Das-dunkle-Herz-der-Stadt-1506156917-w/rezension/1753784966/

Danke, das ich hier mitlesen durfte.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.