George R. R. Martin Das Lied von Eis und Feuer - Schwertgewitter

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(12)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Lied von Eis und Feuer - Schwertgewitter“ von George R. R. Martin

Robb Stark, der neue Herr von Winterfell, ist von tödlichen Gefahren umzingelt. Im Süden leisten seine Männer hartnäckigen Widerstand gegen das tyrannische Haus Lannister. Dort sind seine Schwestern Sansa und Arya den Launen des verrückten jugendlichen Königs Joffrey hilflos ausgeliefert. Gleichzeitig sammelt sich in den verwunschenen Wäldern des Nordens ein Barbarenheer, das zum Sturm auf die große Mauer ansetzt und ganz Westeros bedroht. Und jenseits des Ozeans ist es Daenerys, die letzte der Targaryen, die mit ihren Drachen immer mehr Macht gewinnt. Ihr Ziel ist die Krone von Westeros, um die sie sich betrogen fühlt.

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Silberknochen

Die Jagd nach den verloren gegangen Artefakten geht weiter. Wieder ein sehr spannender Teil der Reihe "Das Erbe der Macht"

Sancro82

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Eine außergewöhnliche Geschichte, die einen mitreißen konnte und nicht mehr loslassen wollte.

Buecherwaldsophie

Darien - Die Herrschaft der Zwölf

Leider fehlte mir die Spannung! Dazu konnte sich die Geschichte kaum entfalten und blieb oberflächlich und unnahbar.

missNaseweis

Das Erwachen des Feuers

Urkraft in Ketten

WolfgangB

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Konnte es nicht mehr aus der Hand legen ... ich liebe es.

3iax3

Das Lied der Krähen

Wunderbar! Mehr muss man nicht sagen!

krissysch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schwertgewitter" von George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer - Schwertgewitter
    Leela

    Leela

    19. May 2008 um 00:02

    Martin schafft es mit dem dritten Band seiner Reihe noch einmal, die Spannung in seiner Erzählung zu steigern und den Leser immer wieder in unvorhergesehende Ereignisse zu stoßen. Während "A clash of kings" seine Längen hatte, bewegt sich dieser Band definitiv wieder auf dem Niveau des ersten und weckt große Hoffnungen, was die Fortsetzungen angeht. Ich jedenfalls möchte so bald wie möglich erfahren, wie e mit Jon, Sansa und den anderen weitergeht. Zum Schluss aber noch der übliche Kritikpunkt: Die Übersetzung weist wieder allerhand Fehler auf - und dabei soll das hier eine Art Luxusausgabe (der merkwürdige Preis spricht dafür) sein, im Rahmen derer man die Übersetzung noch einmal überarbeitet hätte... Darf ich lachen? Gut, als nächstes kommt dann "A feast for crows" im Original, denn ich habe genug von solchen Stümpereien. Pluspunkte gibt es für die Gestaltung dieser Ausgabe.

    Mehr