Neuer Beitrag

Hikari

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo liebe Lovelybooker!

In der Gruppe Serien Leserunden haben sich einige Leser zusammengefunden und wollen den 1. Band der "Lied von Eis und Feuer" Reihe in Angriff nehmen.

Da wir alle privat lesen, gibt es hier keine Bücher zu gewinnen. Aber jeder ist herzlich dazu eingeladen sich unserer Leserunde anzuschließen! Ob das mit eBook, Taschenbuch oder Hardcover geschieht, ist dabei unerheblich und auch in welcher Sprache oder Übersetzung man liest, spielt keine Rolle.

Bitte beachtet: In dieser Leserunde werden alle inhaltliche Sachen  in den korrekten Leseabschnitten gepostet und gespoilert - immer!

Wie ihr spoilern könnt? Ganz einfach: Unter eurem Beitragsfeld gibt es ein kleines Kästchen und daneben steht "Beitrag eingeklappt darstellen / Spoiler". Einfach auf das Kästchen klicken und schon ist das erledigt - und niemandem wird das Buch verdorben! :)

Die Leserunde startet ab dem 20.07.2014 - aber ein späterer Einstieg ist immer möglich. Wir lesen jeder nach Tempo und keiner muss sich hier hetzen.

Wir freuen uns auf jeden Mitleser!

Autor: George R. R. Martin
Buch: Die Herren von Winterfell

Hikari

vor 3 Jahren

Welche Ausgabe besitzt ihr?

Die Leseabschnitte habe ich nach der Neuübersetzung eingeteilt. Blöderweise haben die als Titel nur die Namen der Personen, aus deren Sicht sie geschrieben wurden. Daher kann ich nur Seitenzahlen anbieten.

Benutzt denn jemand eine andere Ausgabe?

vormi

vor 3 Jahren

Ich Schau euch mal etwas über die Schulter:-)
Viel Spaß bei dem tollen Buch!

Beiträge danach
280 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Lenny

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Jaelle schreibt:
Habe mir nach reiflicher Überlegung den ersten Band endlich auf meinen Kindle gezogen ... LG Jaelle

..eine gute Entscheidung, ich finde das Buch klasse!

Jaelle

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 1: Seite Anfang-75 (Prolog-Jon)
Beitrag einblenden

Hallo, Ihr Lieben!
Ich war durch verschiedene Berichte bereits gewarnt, was die Masse an Charakteren betrifft. Ich hatte zu Anfang doch große Schwierigkeiten, damit zurecht zu kommen, aber das Glossar hat da große Dienste geleistet.
Die Serie kenne ich nicht, kann dazu also keine Parallelen ziehen, aber ich bin eh ein Typ, der sich gerne zuerst das Buch schnappt :-)
Der Prolog führt großartig in diese Welt ein. Ich habe zwar das unbestimmte Gefühl, dass es später keine Rolle mehr spielt, aber die "Ice-Monster" sind eine tolle Idee.
Ebenso die Schattenwölfe, die ich mir gut vorstellen kann und mit denen ich jetzt schon mitfiebere, ob sie alle überleben werden.
Die zugrundeliegende Symbolik ist sehr gut gemacht, es macht mir großen Spaß, alles zu entdecken. Ich hoffe, Martin macht so weiter.
Jon gefällt mir (offensichtlich ist er der Lieblingscharakter des Buches). Ich finde es sehr interessant, dass Eddard ihn mit nach Winterfell gebracht hat. Wenn wir die Parallelen zum irdischen Mittelalter ziehen, dann war das nicht üblich, einen Bastard wie einen legitimen Sohn aufzuziehen. Dieses charakterisiert Eddard als einen besonnenen, überlegten und gerechten Herrscher über sein Reich. So ist es auch Jon, der uns einen relativ objektiven Einblick in die Familienstrukturen und -verknüpfungen sowie in die Personen an sich auf dem Fest gibt und uns damit auch tiefer in die Geschichte führt.
Wer fühlt sich bei Robert eigentlich auch an Henry VIII. erinnert?
Bei Dany weiß ich noch nicht recht, was mich erwartet. Sie wirkt schwach und verängstigt - naja, bei dem Bruder (den ich jetzt schon nicht leiden kann) kein Wunder.
Erstes Fazit: ein echter "Pageturner"!
Nun freue ich mich auf die nächsten Kapitel.
Liebe Lesegrüße

Jaelle

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 2: Seite 76-151 (Catelyn-Eddard)
Beitrag einblenden

Ich wusste, warum ich die Königin nicht mochte :-/ Inzest zwischen Zwillingen - sowas geht ja gar nicht. Ich will gar nicht wissen, wie oft das vorgekommen ist!

Die Schattenwölfe sind so wunderbar! Nach Brans Sturz so treu zu sein, Wahnsinn! Ich sehe die Tiere immer vor mir.

Ich weiß immer noch nicht, was ich von Catelyn denken soll. Sie ist eine sehr sorgende Mutter, aber hat ihre Favoriten. Wie sich die anderen da wohl fühlen? Ich finde den Gegensatz krass, mit welcher Hingabe sie Bran pflegt und mit wie viel Hass sie Jon begegnet.

Und ich habe irgendwie mit der Wende der Hochzeit gerechnet, dass Drogo ein sehr intensiver Mensch ist, der eben auch seine junge Braut intensiv lieben möchte. Ich freue mich umso mehr für Dany, weil ihr Bruder in mir Hass und Ekel auslöst! Hofft noch jemand, dass Drogo ihm nicht helfen wird???

Insgesamt bin ich immer noch (hoffentlich bleibt das so) völlig fasziniert - ein wunderbares Buch!
Liebe LeseGrüße und lest schön :-D

Wolfhound

vor 3 Jahren

So, nach Urlaub ohne Tablet, zwei Wochen ohne Internet, diversen Krankheiten diverser Familienmitglieder und noch schnell eingeschobener gewonnener Leserundenbücher werde ich jetzt die Tage wieder einsteigen und auch voll am Ball bleiben! Bloß nicht mehr ablenken lassen!!!! Hab gestern durch Zufall eine Folge Game of Thrones (war glaub ich dritte Staffel) bin ich wieder Feuer und Flamme 😄😄😄

Wolfhound

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 1: Seite Anfang-75 (Prolog-Jon)
Beitrag einblenden
@Jaelle

Ja Dany wirkt im Moment recht schwach. Aber sie hat auch schon Momente, in denen sie skeptisch ist, wohingegen ihr Bruder nur das Positive/Schmeichlerische hört und damit glücklich ist. Ich könnte mir vorstellen, dass Dany noch eine richtig starke Persönlichkeit wird.

Mit dem Pageturner hast du recht. Da ich jetzt auch endlich wieder zeit habe, fliegen bei mir jetzt auch wieder die Seiten 😄

Wolfhound

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 2: Seite 76-151 (Catelyn-Eddard)
Beitrag einblenden

Ich bin ja immer begeisterter von dem Buch.

Die Lennisters mag ich allesamt nicht, außer Tyrion. Der scheint im Moment der einzig "normale" Mensch in der Familie zu sein. Ich bin gespannt, wie das weiter geht.
ich hoffe auch, dass Bran wieder aufwacht und alles ans Tageslicht kommt, was er gesehen und mitangehört hat. Und seinen Wolf finde ich total klasse. Ich bin gespannt, ob die Wölfe allgemein noch eine große/größere Rolle spielen.
Drogo scheint abseits der Öffentlichkeit ein sehr einfühlsamer Mensch zu sein. Ich finde es übrigens sehr schön, wie die erotische Szene geschrieben wurde, da hab ich manchmal echt Probleme mit, wenn Männer sowas schreiben. Oft genug kommen mir dann solche Szenen eher plump und ohne Gefphl vor. Hier fand ich das recht angenehm zu lesen.

Jetzt bin ich mal gespannt, ob die Dracheneier durch Dany irgendwie wieder zum Leben erweckt werden und wie sich das Verhältnis zwischen Robert und Eddard entwickelt.

Wolfhound

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 3: Seite 152-223 (Tyrion-Catelyn)
Beitrag einblenden

Geri schreibt:
Auch wenn es Tyrions Dolch war, gehe ich stark davon aus, dass er selbst nichts davon weiß, wo dieser sich befindet. Das scheint mir eine Inszenierung von Cersei und Jaime zu sein, um von sich abzulenken...

Irgend so etwas befürchte ich auch. Ich will auch gar nicht glauben, dass Tyrion was damit zu tun hat. Schließlich ist er bisher der einzige Lennister, der mir annähernd sympathisch ist. Ich bin ja auch mal gespannt, wie sich seine "Freundschaft" mit Jon weiterentwickelt.

Blut mag dicker als Wasser sein, aber das wäre nicht das erste Mal, dass eine Schwester ihre eigenen Interessen und Wünsche über das Wohlergehen und Ansehen der anderen Schwester oder überhaupt der ganzen Familie stellt.

Bei Bran hoffe ich nur, dass sich alles auch nur einigermaßen zum Guten wendet, sodass er wenigstens einigermaßen glücklich sein restliches Leben verbringen kann, das hoffentlich noch gaaaanz lange ist 😊

Neuer Beitrag