Die dunkle Königin

von George R. R. Martin 
4,4 Sterne bei763 Bewertungen
Die dunkle Königin
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (672):
chasingunicornss avatar

Es entwickeln sich neue spannende Storylines und fast jede endet mit einem mörderischen Cliffhanger! Man muss einfach weiterlesen!

Kritisch (8):
Ennilains avatar

Langweilig und langatmig. Die Aufteilung der Erzählstränge war ein Fehler - schade.

Alle 763 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die dunkle Königin"

Aber wenn sie auch als Eroberin ins vom Bürgerkrieg geschwächte Westeros kommt, so könnte sie doch die Rettung bringen. Denn die schrecklichen Anderen haben die uralte Schutzmauer im Norden überwunden …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442268603
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:608 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:19.03.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne416
  • 4 Sterne256
  • 3 Sterne83
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    C_S_Steinbergs avatar
    C_S_Steinbergvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ich liebe die Alle Bücher der Serie einfach. Fesselnd, spannend, tolle Charaktere
    Weitfächernde Geschichte, die ich Liebe.

    Ich mag total Geschichten, wo man auch mitfiebern kann.
    Komplex und vielschichtig.
    Was soll ich zum Inhalt sagen? Wer die anderen Bänder gelesen hat, weiß um was es geht.
    R.R. Martin enttäuscht mich weiterhin nicht und ich lasse mich gerne weiter von ihm entführen ...

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Zickemausis avatar
    Zickemausivor einem Jahr
    LeseMaus liest

    🐁🐁🐁🐁
    George R.R. MartinDie dunkle KöniginDas Lied von Eis und Feuer Bd.8 608 Seiten
    Wie auch bei Band 7 ist es mir schwer gefallen, dran zu bleiben, und es in einem Rutsch zu lesen. Ein Stück weit sehr verwirrend plätschert die Handlung vor sich hin und es gibt immer neue Wendungen und Nebengeschichten. Ich hoffe sehr, dass Band 9 wieder mehr Schwung hat.
    Komplette Rezi gibt's am Ende des zehnten Bandes.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    D
    degaretvor 2 Jahren
    Etwas zäh im Vergleich

    Etwas zäh, da die interessanten Hauptcharaktere (Jon, Tyrion, Dany), wie auch im Siebten Band fehlen, was klar darauf zurückzuführen, dass die Originalbücher im  Deutsch geteilt wurden. Jedoch ist dieses Buch wie schon gesagt etwas zäh und es ist zwar sehr interessant in die Welt von Dorne, Hohenehr, Braavos und den Eiseninseln  einzutauchen, jedoch liegen viel zu große Abstände zwischen den Kapiteln, in denen sie vorkommen, was es dann wieder etwas runterzieht. Trotzdem gibt es immernoch vier Sterne, da das Epos einfach genial ist

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Thommy28s avatar
    Thommy28vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Gegenüber Band 7 wieder eine deutliche Steigerung- mystisch und wieder spannender
    Gegenüber Band 7 wieder eine deutliche Steigerung- mystisch und wieder spannender

    Eine knappe Inhaltsangabe findet der Leser hier auf der Buchseite. Ich ergänze nur noch meine persönliche Meinung:

    Was im Vorgängerband "Zeit der Krähen" begonnen wurde, wird hier mit deutlich mehr Handlung und Spannung fortgesetzt. Erst beide Bände zusammen genommen ergeben ein "rundes" Bild. Insofern ist wieder einmal anzumerken, dass es schade ist, dass für den deutschen Markt das Originalwerk in zwei Teile zerrissen wurde.

    Trotz leichter "Ermüdungserscheinungen" konnte mich "Die dunkle Königin" doch wieder überzeugen. Natürlich haben mich die ab und zu nervige Detailverliebtheit des Autors erneut gestört; aber da liest man halt einfach darüber hinweg.

    Ich habe mich trotz der vorstehenden Kritikpunkte für 5 Sterne entschieden, weil ich glaube, dass im Schnitt mit den 3 Sternen für "Zeit der Krähen" das ursprüngliche Gesamtwerk mit dann durchschnittlich 4 Sternen angemessen bewertet ist.

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    MetalFan1992s avatar
    MetalFan1992vor 2 Jahren
    Unglaublich fesselnd !

    Ohne Worte ... diese Bücherreihe ist einfach nur so gewaltig an Fantasy, Intriegen und Spannung ohne Ende. Der Lesespaß ist immer da !

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Federfees avatar
    Federfeevor 2 Jahren
    Es hätte gerne kürzer sein dürfen

    Schon Band 7 war ein wenig anders, nicht nur wegen der Überschriften. Das hat sich nach meiner Meinung in Band 8 nicht geändert. Einiges hätte Martin ruhig gestraffter erzählen dürfen. So habe ich mich in einigen Kapiteln ein wenig gelangweilt, aber dennoch weiter gelesen, denn man will ja wissen, was passiert. Ich habe auch den Eindruck, dass die Cliffhanger hier noch heftiger sind als in den Vorgängerbänden. Trotzdem freue ich mich auf die nächsten beiden Bände.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    TAndress avatar
    TAndresvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es bleibt die Hoffnung auch wieder bessere Bände
    Es bleibt die Hoffnung auch wieder bessere Bände


    Im englischen Orignal gehört dieser achte Band zum siebten Band dazu und daher beinhaltet er auch die gleichen Charaktere. Das bedeutet, dass die bekannten Protagonisten fehlen und die Neueingeführten dominieren.

    Spannend ist das Geschehen um Cersei, der Rest ist für mich nur Geplänkel. Ob es für die spätere Geschichte von Bedeutung ist, kann ich noch nicht beurteilen. Einen Minuspunkt gibt es für die Geschichte von Brienne. Warum wurde sie in Band sieben und acht so hervorgehoben? Und warum wird die Reise von Samwell so breitgetreten? Das gleiche lässt sich auch von Arya\Katz sagen. Wirklich spannend finde ich es nicht.

    Nach dem Durchlesen dieser beiden Bände bin ich der Meinung, man hätte das meiste auch weglassen können oder über 100-200 Seiten an einen anderen Band anhängen können. Für mich sind Band sieben und acht definiv bis jetzt die schlechtesten Bände. Ob man sie allerdings auslassen kann, wage ich zu bezweifeln.

    „Die dunkle Königin“ bekommt von mir auch nur 3 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    raphael-edwards avatar
    raphael-edwardvor 3 Jahren
    Das Lied von Eis und Feuer 8 - Die dunkle Königin

    Inhaltsangabe (aus Buch):

    Die Lage in den Sieben Königslanden von Westeros beruhigt sich, ein entgültiger Sieg der herrschenden Lannisters ist in greifbare Nähe gerückt. Allmählich kehren Gesetz und Ordnung in weite Teile des vom Krieg verwüsteten Landes zurück. Doch die Regentin Cersei findet keine Ruhe. Nach dem tragischen Verlust ihres erstgeborenen Sohnes und der Hochzeit ihres zweitgeborenen, dem Kindkönig Tommen, mit der ungeliebten Margaery Tyrell drehen sich ihre Gedanken nur noch um die Frage, wie sie der künftigen Königin eine Falle stellen kann, um deren Regentschaft zu verhindern.

    Während sie bei Hof ihre Intrigen spinnt, beginnt es im Süden erneut zu brodeln, und die Eisenmänner holen zu einem vernichtenden Schlag gegen das Reich aus. Cersei verliert zunehmend die Fähigkeit, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden: So verleiht sie den Predigern des wieder erwachten Glaubens große Macht und übersieht dabei, wie leicht die gesponnenen Ränke sich gegen sie selbst richten könnten...

    Anmerkung:

    George R. R. Martin hat beschlossen den 4. und 5. Band der Original Ausgabe so aufzuteilen, dass im 4. der Schwerpunkt auf King's Landing und im 5. auf den Ereignissen an der Mauer und jenseits des Meeres liegt. Da bei den deutschen Büchern 2 Bände einem Originalband entsprechen, ist dieser 8. Band also die zweite Hälfte des 4. Original Bandes und geht wie schon Band 7, hauptsächlich um Kings Landing.

    Autor:

    George R. R. Martin, 1948 in Bayonne/New Jersey geboren, veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der Science-Fiction-Szene zu frühem Ruhm. Gleich mehrfach wurde ihm der renommierte Hugo Award verliehen. Danach arbeitete er in der Produktion von Fernsehserien,  etwa als Dramaturg von "Twilight Zone", ehe  er 1996 mit einem Sensationserfolg auf der Bühne der Fantasy-Literatur zurückkehrte: Sein mehrteiliges Epos "Das Lied von Eis und Feuer" wird einhellig als Meisterwerk gepriesen. George R. R. Martin lebt in Santa Fe, New Mexico.

    Cover:

    Ich habe gewisser Maßen noch das Glück, Band 1 - 8 mit den alten wunderschönen Covern zu haben, wo noch die Figuren draufgezeichnet waren und die Jahre bevor die Bücher verfilmt wurden, mich neugierig gemacht haben und mich überhaupt veranlasst haben sie zu lesen. Als Band 9 erschien, kamen ja die Bücher in einem neuen Design heraus - Beige mit den Wappen der verschiedenen Familien - die ich persöhnlich absolut langweilig und hässlich finde und für die alten Leser ein absolutes Ärgernis darstellen weil sie optisch einen riesen Bruch darstellen, zumindest wenn man sich wie ich bei einer schönen Buchreihe wünscht, dass sie optisch zusammenpassen. Das Argument das ja zwischen den Bänden viel Zeit vergangen ist, lasse ich auch nicht gelten, denn bei den Harry Potter Büchern gelang es ja auch sie in einem Design herauszubringen das stimmig ist.

    Meine Meinung zum Inhalt:

    Das Buch finde ich wie die vorhergehenden gut geschrieben, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass in jedem Buch alle Charaktere vorkommen, denn wenn man Fan von Dany und Jon Snow ist und erst zwei Bücher lesen muss wo sie nicht vorkommen, oder nur am Rande erwähnt werden, kann es sich ganz schön hinziehen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    N
    nosadfountainsvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Es wird konfus - wer soll die ganzen Partein noch auseinander halten ?
    Eine tolle Reihe schwächelt leider

    Es klingt traurig aber war, der Meister der Intrigen fängt den Leser in seinem Netz, dieser verheddert sich aber, und findet sich in einem Chaos sondergleichen wieder.

    Vorab, ich habe die Reihe mehrmals gelesen und auch die Serie bis Staffel 3 geschaut, aber ich blicke einfach nicht mehr durch die verschiedenen Handlungsstränge und Personen (und ich habe Ulysses ohne größere Probleme gelesen :D).

    Zunächst ist der Westeros-Epos auf der Handlungs- und Konzeptebene definitiv in der Top-Liga. Spannender und gleichzeitig realer als so einige Episoden aus der Menschenheitsgeschichte befindet man sich hier in einer eigenen Welt, einer eigenen Wirklichkeit. Ausgereifte Personen und eine gute Sprache zeugen von Unterhaltung. Man kann diese Bücher lesen, wie man eine Serie schaut, durchaus auch mal mit einer Pizza fünf Stunden am Stück.

    Leider wird es mit zunehmender Bandanzahl unmöglich alle Charaktere auseinanderzuhalten und vorallendingen in Kontext und Motive korrekt einzuordnen, was ziemlich auf die Gesamtentwicklung der Geschichte drückt. Bei diesem Band ist es mir erstmals passiert, dass ich mehrere Seiten gelesen habe und einfach nicht verstanden habe wer um alles in der Welt gerade was gemacht hat.- Und tragischerweise nimmt diese Verwirrung in den folgenden Bänden nur zu.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    P
    PoldisHoerspielseitevor 3 Jahren
    Das Lied von Eis und Feuer - Die dunkle Königin

    Aryas Ausbildung im Haus von Schwarz und Weiß führt sie auf die Straßen von Bravoos, wo sie sich als Bettlerin und Taschendiebin durchschlagen muss, um drei Geheimnisse aufzudecken ' keine leichte Aufgabe, wie sie bald feststellt. Währenddessen regiert Cersei Lennister durch ihr Kind Tommen das Land, was durch die Beliebtheit des Jungen deutlich erleichtert wird. Doch bald muss sie sich den Intrigen Margaerys erwehren, die immer mehr Einfluss auf Tommen nimmt...

    Die Bände von 'Das Lied von Eis und Feuer' wurden für die deutsche Veröffentlichung in jeweils zwei Abschnitte geteilt, sodass immer zwei Bände einander ergänzen und thematisch zusammengehören, sodass Band acht mit dem Titel 'Die dunkle Königin' die Ereignisse aus 'Die Zeit der Krähen' fortsetzt. Auch hier sind deswegen die beliebten Charaktere aus den Vorgängern höchstens als Randnotizen zu lesen, George R.R. Martin hat seine Handlung auf völlig andere Perspektiven konzentriert und erweitert damit seinen Fantasy-Epos um einige bisher unbekannte Facetten. Wie immer sehr bildhaft und detailreich lenkt er den Blick auf Cersei Lennister, Jamie, Brienne, Victarion oder Euron, lediglich Arya und Sansa sind dem Leser erhalten geblieben. Bei mir hat es etwas gebraucht, bis ich wirklich mit den neuen Rollen warm geworden bin, ich mag aber, dass diese nicht nur gut oder böse dargestellt werden, sondern als Menschen mit sehr nachvollziehbaren Emotionen und Handlungen. Das Tempo wurde hingegen im Gegensatz zum Vorgänger wieder etwas gesteigert und interessanter gestaltet, die Verknüpfungen zu den anderen Ereignissen treten zudem wieder stärker in den Vordergrund. Sicherlich ist hier ein Abfall der Spannung festzustellen, dennoch ist Martins Werk immer noch deutlich besser als viele andere Fantasy-Romane, da er eben nicht den einfachen Weg geht, sondern seinen Lesern eine realistische und packende Handlung präsentiert.

    Martins Schreibstil ist auch hier wieder extrem vielseitig, er passt seine Sprache dynamisch den jeweiligen Charakteren an. Das erfordert immer wieder auch die Konzentration des Lesers, der eben keine einfache Lektüre vorgesetzt bekommt, sondern zur Steigerung der Atmosphäre auch mal etwas sperrige Begriffe oder Formulierungen bewältigen muss. Dennoch liest sich alles sehr flüssig, weil es eben so eingängig und mit intensiven Charakteren versehen ist.

    Auch wenn Martin hier nicht ganz zu alter Stärke zurückfindet, ist 'Die dunkle Königin' eine Steigerung zum direkten Vorgänger, ist temporeicher und griffiger ' vielleicht weil ich mit den Charakteren schon etwas wärmer geworden bin, weil diese noch mehr Tiefe erhalten, weil Arya und Sansa wieder in sehr interessante Situationen gebracht werden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks