Sturm der Schwerter

von George R. R. Martin 
4,6 Sterne bei1,019 Bewertungen
Sturm der Schwerter
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

linda2271ls avatar

Ich liebe diese Serie. Ich muss immer weiter und weiter lesen. Das Spiel um den Thron zu verfolgen hat Suchtpotenzial!!

MadVis avatar

Das Niveau der Reihe hält sich auch in diesem Band.

Alle 1,019 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sturm der Schwerter"

Ein blutiger Bürgerkrieg tobt in den Sieben Königreichen. Robb Stark, der Herr von Winterfell, leistet dem tyrannischen Kind-König Joffrey Lennister hartnäckig Widerstand und lässt sich auch nicht dadurch in die Knie zwingen, dass seine Schwester vom König als Geisel gehalten wird.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442268467
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:768 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:17.10.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne673
  • 4 Sterne293
  • 3 Sterne52
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    booksinsides avatar
    booksinsidevor 3 Monaten
    Das Lied von Eis und Feuer - Strum der Schwerter ∣ Hörbuchrezension

    Mir hat das Buch grandios gefallen. Eine ausführliche Rezension findet ihr auf meinem Blog.

    Falls ihr neugierig seid, schaut doch gerne dort vorbei:

    https://booksinside-de.blogspot.com/2018/07/das-lied-von-eis-und-feuer-05.html

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    KiraNears avatar
    KiraNearvor 5 Monaten
    [Rezension #74] Sturm der Schwerter

    Name: Sturm der Schwerter (GoT 5)
    Autor: George R.R. Martin
    Genre: Fantasy, Action, Drama
    Preis: € 16,00 [D] | € 16,50 [A]
    Seiten: 767 Seiten
    Sprache: Deutsch
    Erscheinungsjahr: 2011
    ISBN: 978-3-442-26846-7
    Verlag: Random House GmbH


    Klappentext:
    Der Krieg um die Macht in den Sieben Königreichen weitet sich aus.
    In den Sieben Königreichen tobt ein blutiger Bürgerkrieg. Ein Anwärter auf den Thron ist bereits tot, ein zweiter in Ungnade gefallehn, doch der erbitterte Machtkampf in Westeros geht mit unverminderter Heftigkeit weiter.
    Noch immer widersetzt sich Robb Stark, der Herr von Winterfell, dem tyrannischen Haus Lennister, obwohl seine Schwester als Geisel am Hof des Kind-Königs Joffrey gefangen gehalten wird. Doch plötzlich sehen sich die Kämpfer aus Winterfell einer neuen Gefahr gegenüber: Aus dem Norden greift eine Barbarenarmee die Königreiche an. Ihre Vorhut bilden scheinbar unaufhaltsame Horden übernatürlicher Kreaturen, die mordend und brandschatzend aus dem Verfluchten Wald hinter dem Großen Wall hervorbrechen.
    Und jenseits des Meeres schart die verbannte Königin Daenerys Targaryen eine gewaltige Armee um ihr Banner. Sie weiß, dass bald die Zeit kommen wird, mit Hilfe der drei letzten Drachen in den Kampf um die Krone von Westeros einzugreifen.


    Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):
    Nachdem der vierte Band jetzt auch wieder nicht so überragend war, gefällt mir dieser Band hier richtig gut. Man erfährt viel neues, aber man sieht auch wieder viele verschiedene Schauplätze aus der Sicht von vielen verschiedenen Charakteren. Während ich in Band 4 und auch in Band 3 das Gefühl hatte, dass es gefühlt meistens nur um Stannis und Renly ging, zwei Charaktere, die mich ehrlich gesagt nicht so interessieren, während meine Lieblingscharacte gefühlt zu wenig Screentime bekommen haben, ist es hier sehr ausgeglichen. Für mich kam keiner von ihnen zu wenig oder zu viel vor. Auch hatten die Kapitel immer eine angemessene Länge. Ich konnte mir immer wieder ein Bild von der aktuellen Situation machen und nachvollziehen, was nun dazwischen passiert war. Das ist eine tolle Steigerung im Gegensatz zu den letzten zwei Bänden. Einzig und allein die Teile von Davos fand ich am Anfang recht uninteressant, da ich mit ihm als Charakter nicht viel anfangen kann, aber auch das hat sich dann ab der Hälfte des Bandes gelegt und auch er wurde dann irgendwo interessant und spannend zu lesen. Überhaupt war das Buch ziemlich spannend. Manche Punkte kannte ich bereits aus der Serie, auch, wenn es hieß, dass sich die Serie irgendwann nicht mehr an die Bücher als Vorlage halten würde, sondern eigene Wege gehen würden. Nun ja, komplett stimmt das aber auch so auch nicht, ein paar Punkte wurden beibehalten und nur angepasst oder umgeändert. Storymäßig ist es aber zu 80% das Gleiche und es hat Spaß gemacht, die Unterschiede zwischen der Serie und dem Band herauszufinden und darüber nachzudenken.
    Außerdem bemerkt man, wie verzweigt die Geschichte ist und wie eng manche Schicksale und Charaktere miteinander verbunden sind. Charakter A macht irgendwas und das hat Auswirkungen auf Charakter B, C und D. Das fand ich hier, wie es in dem Buch passiert ist, ziemlich gut gelungen. Überhaupt hat es mir sehr viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und ich freue mich schon auf den sechsten Band.
    Außerdem war das Buch wie immer sehr verständlich geschrieben und auch wenn ich manche Ansichten oder Gedanken nicht teile, so war fast jede Meinung und Handlung doch recht nachvollziehbar dargestellt worden. Die kleinen Cliffhänger am Ende der Kapitel waren fies, aber man wusste, man muss nicht lange auf die Auflösung warten. Immerhin kamen sie ja ein paar Kapitel später.


    Leseprobe:
    Der Tag war grau und bitterkaltt, und die Hunde wollten die Witterung nicht aufnehmen.
    Die große schwarze Hündin schnüffelte einmal kurz an der Bärenfährte, wich zurück und schlich mit eingekniffenem Schwanz wieder zur Meute. Die Hunde drängten sich jämmerlich am Ufer zusammen, während eine Böe zwischen ihnen hindurchfuhr. Chett erging es nicht besser, denn der Wind schnitt selbst durch mehrere Schichten aus schwarzer Wolle und gehärtetem Leder. Für Mensch und Tier war es verflucht noch einmal zu kalt, und trotzdem standen sie hier. Er verzog den Mund und konnte regelrecht spüren, wie die Furunkel auf Wangen und Hals rot anliefen. Ich sollte daheim an der Mauer sein, in Sicherheit, die verfluchten Raben versorgen und Feuer fur den alten Meister Aemon machen. Dieser Bastard Jon Schnee hatte ihn von seinem Plätzchen vertrieben, zusammen mit seinem fetten Freund Sam Tarly. Ihre Schuld war es, dass er hier mit der Meute im Verfluchten Wald herumlief und sich die Eier abfror.
    "Bei den Sieben Höllen." Er riss heftig an den Leinen, damit die Hunde ihm ihre Aufmerksamkeit zuwandten. "Sucht, ihr verfluchten Köter. Das ist die Spur eines Bären. Wollt ihr nun ein bisschen Fleisch oder nicht?Sucht!" Aber die Hunde drängten sich nur enger aneinander und winselten. Chett ließ seine kurze Peitsche über ihren Köpfen knallen, und die schwarze Hündin knurrte ihn an. "Hundefleisch würde genauso gut schmecken wie Bärenschinken", warte er sie und bei jedem Wort gefror der Atem vor seinem Mund.
    Lark von den Drei Schwestern stand mit verschränkten Armen da und drückte die Hände in die Achselhöhlen. Er trug schwarze Wollhandschuhe, trotzdem beschwerte er sich ständig, dass seine Finger froren. "Für die Jagd ist es einfach zu kalt, verdammt", meinte er. "Scheiß auf den Bären, der ist es nicht wert zu erfrieren."
    "Mit leeren Händen können wir auch nicht umkehren, Lark", knurrte der Kleine Paul durch den braunen Bart, der den größten Teil seines Gesichts bedeckte. "Das würde dem Lord Kommandanten nicht gefallen." Unter der dicken Knollennase des Mannes hing gefrorener Rotz. Seine Pranke, die in einem dicken Fellhandschuh steckte, umklammerte den Schaft des Speeres.


    Fazit:
    Um ehrlich zu sein, weiß ich gar nicht, was ich hier noch groß sagen soll, ohne, dass ich einfach wiedergebe, was ich bereits in der Meinung oben wiedergegeben habe. Der Band hat mir sehr stark Spaß gemacht und ich gehe sogar soweit zu sagen, dass ich sagen würde, dass hier war eines meiner Lieblingsbände. Ich bin sehr gespannt auf Band 6, versuche aber, meine Erwartungen auf einem normalen Level zu halten. Zu meinem Glück oder Unglück, je nach dem, wie man es betrachten will, habe ich noch genug andere Bücher, die ich noch lesen darf/sollte/muss, bevor ich mich auf Band 6 der Reihe stürzen darf. Freuen tue ich mich auf jeden Fall und es gibt nicht nur einen Charakter, bei dem ich mich frage, wie es mit ihm oder ihr weitergehen wird, unabhängig davon, ob es nun ein Lieblingscharakter ist oder nicht. Das hat der Band hier geschafft und das finde ich irgendwie super. Daher bekommt der Band von mir 5 Rubine..

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    S
    SiThLordvor 6 Monaten
    Sturm der Schwerter

    ...

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SandysBunteBuecherwelts avatar
    SandysBunteBuecherweltvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: George R.R. Martin ist ein Meister seines Fach und hat mit dieser Reihe ein Fantasyepos der Extraklasse geschaffen...
    Ein Fantasyepos der Extraklasse...

    ... George R.R.Martin ist einfach ein Meister seines Fach und schreibt so bildgewaltig!!!

    Der Kampf um die Krone geht weiter... In diesem Teil der Reihe, Band 5, werden wieder Schlachten geschlagen und Kämpfe vernab der Mauer geführt. Jon Schnee ist weit weg der Mauer und muss wichtige Entscheidungen für sich und seine Familie/Brüder treffen. Jaime Lennister kommen wir näher und erleben große Überraschungen. Daenerys kommt langsam näher an Westeros. Die größte Wendung kommt rund um Tyrion. Ich will nicht zu viel verraten, also selbst lesen...

    Der Autor steht ganz oben in meinem Ranking der Lieblingssautoren, denn er schreibt unvergleichbar bildgewaltig, sodass man selbst mitten in der Geschichte ist. Ich bin jedes mal überwältigt, wie ein solch umfassendes und vielfältiges Werk geschaffen wurde, allein von einem Autor.

    Ich habe es besonders gefeiert mehr über Tyrion zu lesen, denn er gehört definitiv zu einer meiner Lieblingscharaktere und manchmal hatte ich sogar etwas Sympatie für Jaime übrig. Für beide stehen die Zeiten in diesem Band nicht zum besten.

    FAZIT

    Ein MUSS für alle Fantasyfans, die Lust auf Abenteuer haben und Brutalität nicht scheuen.


    Kommentieren0
    36
    Teilen
    MichaelaS99s avatar
    MichaelaS99vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Es geht spannend weiter. Stellenweise konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
    Das Lied von Eis und Feuer - Sturm der Schwerter

    Das Lied von Eis und Feuer - Sturm der Schwerter

    Erstausgabe erschienen am: 17.01.2008

    Seitenzahl: 720 Seiten

    Format: Taschenbuch

    Preis: 16,00 €

     

    Geschrieben von: George R. R. Martin
    Verlag: Blanvalet 

     

    Zum Autor

     

    George Raymond Richard Martin, 1948 in Bayonne/New Jersey geboren, veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der Science-Fiction-Szene zu frühem Ruhm. Gleich mehrfach wurde ihm der renommierte Hugo Award verliehen. Sein mehrteiliger Epos Das Lied von Eis und Feuer wird einhellig als Meisterwerk gepriesen. George R. R. Martin lebt in Santa Fe, New Mexico.

     

    Klappentext

     

    Der Krieg um die Macht in den Sieben Königsreichen weitet sich aus.

     

    In den Sieben Königreichen tobt ein blutiger Bürgerkrieg. Ein Anwärter auf den Thron ist bereits tot, ein zweiter in Ungnade gefallen, doch der erbitterte Machtkampf in Westeros geht mit unverminderter Heftigkeit weiter. Noch immer widersetzt sich Robb Stark, der Herr von Winterfell, dem tyrannischen Haus Lennister, obwohl seine Schwester als Geisel am Hof des Kind-Königs Joffrey gefangen gehalten wird. Doch plötzlich sehen sich die Kämpfer aus Winterfell einer neuen Gefahr gegenüber: Aus dem Norden greift eine Barbarenarmee die Königreiche an. Ihre Vorhut bilden scheinbar unaufhaltsame Horden übernatürlicher Kreaturen, die mordend und brandschatzend aus dem Verfluchten Wald hinter dem Großen Wall hervorbrechen. Und jenseits der Meeres schart die verbannte Königin Daenerys Targaryen eine gewaltige Armee um ich Banner. Sie weiß, dass bald die Zeit kommen wird, mit Hilfe der drei letzten Drachen in den Kampf um die Krone von Westeros einzugreifen. 

     

    Eigene Meinung

     

    Nach ein paar Monaten Pause habe ich die Reihe wieder begonnen um weiterzulesen und ich wurde mit diesem Teil mehr als positiv überrascht. Die Spannung ist in diesem mehr denn je da. Bei einigen Stellen, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen.

     

    In diesem Teil wurden Charaktere von den vorherigen Bänden ausgetauscht. Das heißt man hat mehr von Jaime und von Samwell erfahren, die in den vorherigen Teilen nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen haben. Als Leser merkt man hier, dass Jaime nicht nur schlechte Seiten hat. Von Kapitel zu Kapitel wurde er mir immer sympathischer. Klar er hat schon noch seine "komischen" Seiten an sich. Aber es kamen auch viele Szenen vor, in dem er mir leid tat und ich ihn total toll fand. Denn Jaime muss zusammen mit Brienne arbeiten und zeigt dort seine anderen Facetten. 

     

    Zudem fand ich gut, dass in diesem Buch so gut wie keine neuen Charaktere gekommen sind. Da konnte ich mich voll und ganz auf die konzentrieren die ich bereits kannte und wusste wie sie schon ticken. Das heißt auch, dass in diesem Buch keine neuen Handlungsstränge gesponnen wurden, sondern es wirklich dort weitergeht wo es in Band 4 aufgehört hat.

     

    Für mich war dieser Teil einer der besten. Und sogar noch besser als die vorherigen vier Bände. Ich freue mich schon sehr wie es in Band 6 mit Jon, Arya, Sansa, Jaime und all den anderen weitergeht. 

     

    Fazit: Es hat sich wirklich gelohnt weiterzulesen, denn hier fehlt es an nichts. Die Spannung ist an vielen Stellen wirklich zum greifen nahe und dort konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Für mich eines der besten Bücher aus der gesamten Reihe (bis jetzt). 

     

    Zitat: "Die Art, wie die Welt beschaffen ist. Die Wahrheit ist überall um Euch herum und leicht zu erkennen. Die Nacht ist finster und voller Schrecken, der Tag hell und wunderschön und voller Hoffnung. Eines ist schwarz, das andere weiß. Es gibt Eis und es gibt Feuer. Hass und Liebe. Bitter und Süß. Mann und Frau. Schmerz und Vergnügen. Winter und Sommer. Böse und Gut." Sie trat einen Schritt auf ihn zu. "Tod und Leben. Überall Gegensätze. Überall Krieg." ~ Melisandre an Davos. (Seite 475 bis 476)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    sassthxtics avatar
    sassthxticvor einem Jahr
    Hatte viele schöne Lesestunden!

    Selbst nach den ganzen vorherigen Büchern, wird die Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" ganz und gar nicht langweilig. Ich finde Sturm der Schwerter sogar um einiges besser und spannender als so mancher Vorgänger. Es ist einfach großartig, wie George R. R. Martin immer noch so viele Ideen für diese Geschichte hat. Der Krieg ist nun wirklich ausgebrochen. Robb Stark ist König, Joffrey ist König, Stannis ist König, Renly ist König, Daenerys ist Königin. Ein jeder nennt sich König in diesem Teil, doch Martin schafft es, dass man sich in jede Person reinversetzen kann und jeden Gedanken und Gefühle nachvollzieht.
    Ich habe dieses Buch innerhalb einer Woche, nach einer langen Leseflaute verschlungen und dieses Buch hat mich Gott sei Dank wieder zum Lesen animiert.
    Ich freue mich sehr auf den 6. Teil!

    Kommentieren0
    41
    Teilen
    Zickemausis avatar
    Zickemausivor einem Jahr
    LeseMaus liest


    🐁🐁🐁🐁🐁


    George R.R. Martin
    Sturm der Schwerter
    Das Lied von Eis und Feuer Bd. 5
    768 Seiten


    Ich bin weiterhin restlos begeistert und eine ausführliche Rezi gibt's zum Schluss.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Thommy28s avatar
    Thommy28vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung der Reihe - ein Lesegenuss
    Tolle Fortsetzung der Reihe - ein Lesegenuss

    Aufgrund besonderer Umstände konnte ich meine Meinung zu diesem Buch nicht zeitnah verfassen. Daher jetzt nur eine Kurzmeinung aus der Erinnerung heraus:

    Zum Inhalt möge sich der interessierte Leser hier  auf der Buchseite informieren.


    Da die Bände 
    - "Sturm der Schwerter" und
    - "Die Königin der Drachen"
    im Original aus einem Buch bestehen verfasse ich für beide zusammen nur eine textgleiche Kurzmeinung.

    Die Handlung aus den Vorgängerbänden wird gekonnt und sehr spannend fortgeführt. Die Charaktere treten immer klarer und deutlicher hervor. Dabei gelingt es dem Autor immer wieder unerwartete Wendungen einzubauen. Gut gefallen hat mir auch, dass der Fantasy-Charakter immer deutlicher wird.

    Insgesamt ein toller Lesegenuss. Die für mich für den deutschen Markt vorgenommene Teilung des Buches in zwei Bände ärgert mich aber immer noch. Dafür ziehe ich beim Band "Sturm der Schwerter" einen Stern ab. 

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    MetalFan1992s avatar
    MetalFan1992vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es steigert sich immer mehr und mehr. Ereignisse, die einen mitreißen und einen das Aufhören immer weiter erschweren.
    Einfach nur Geil !!

    Es steigert sich immer mehr und mehr. Ereignisse, die einen mitreißen und einen das Aufhören immer weiter erschweren.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    TAndress avatar
    TAndresvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Weiterhin spannend und komplex
    Weiterhin spannend und komplex


    Der Aufbau vom Buch blieb gleich, allerdings gibt es teilweise andere Protagonisten der Kapitel. Theon Graufreund wurde durch Jaime Lennister ersetzt und auch Samwell Tarly taucht kurz auf. Jamie, der vorher eindeutig ein Bösewicht war, darf nun auch seine guten Seiten zeigen und im Zusammenspiel mit Brienne eine vielschichtige Persönlichkeit zeigen.

    Nachdem das vierte Buch mit einer Schlacht endete, beginnt das fünfte wieder ruhiger. Im Gegensatz zu Band eins und drei gibt es hier aber mehr Action und es werden nicht nur Fäden gesponnen, sondern die Handlung richtig vorangetrieben. Im Norden schließt sich Jon Schnee den Wildlingen an und im Osten kann die Königin der Drachen ihre Macht ausdehnen.

    Negativ anzumerken ist, dass man mittlerweile zu viele Namen vorkommen und man leicht den Überblick verlieren kann. Gehört der eine jetzt zu der Fraktion oder zur anderen? Hat er die Seiten gewechselt? Wie in den vorherigen Bänden auch sind hinten die einzelnen Hauptpersonen aufgeführt, dennoch kommt man sehr schnell durcheinander. Da bleibt die Hoffnung, dass bald einige Namen verschwinden werden.

    Ansonsten ist das Buch wieder sehr gut geschrieben, spannend bis zum Schluss. Auch dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks