George Sand Ein Winter auf Mallorca

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(10)
(10)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Winter auf Mallorca“ von George Sand

Die Kunst zu reisen ist fast die Wissenschaft des Lebens.Im Oktober des Jahres 1838 bricht die gefeierte Schriftstellerin George Sand nach Mallorca auf, begleitet von Frédéric Chopin und ihren beiden Kindern. Zwar hofft sie auf die Gesundung ihres Geliebten und die ihres Sohnes, aber die Reise ist auch eine Flucht, um dem Klatsch und Tratsch der Pariser Gesellschaft zu entkommen. Der anfängliche Enthusiasmus weicht bald einer großen Ernüchterung, denn es gibt weder eine Willkommenskultur noch das erwartete milde Klima. Nach nur einem Winter kehrt die kleine Familie wieder nach Frankreich zurück. 1842 erscheint George Sands literarischer Bericht als Buch und wird zum vielgelesenen Klassiker. Auch heute sollte sich kein Mallorca-Fan, kein Reisefreund, diesen zauberhaft-befremdlichen Blick zurück in die Insel-Vergangenheit entgehen lassen.

Stöbern in Klassiker

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

Die schönsten Märchen

Ich liebe es. Kindheitserinnerungen wurden wieder wach.

Sasi1990

Der Hobbit

"Gäbe es solche nur mehr, die ein gutes Essen, einen Scherz und ein Lied höher achten als gehortetes Gold, so wäre die Welt glücklicher."

Ibanez25

Der alte Mann und das Meer

Großartige Erzählung eines großen Dichters!

de_schwob

Das Fräulein von Scuderi

Man mag es, oder nicht. E. T. A. Hoffmann hat jedoch den ersten Kriminalroman geschrieben, in welchem eine Frau die Hauptrolle spielt.

AnneEstermann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen!

    Ein Winter auf Mallorca
    kingofmusic

    kingofmusic

    Mallorca - Sonne, Strand, Meer, Ballermann, Jürgen Drews, Sangria aus Eimern...STOP! Zurück auf Anfang. Mallorca - romantische Täler, Klosterruinen, die berühmte Autorinnen zu lesenswerter Prosa animieren und inspirieren...So gefällt mir das schon besser *g*. Denn lange bevor Mallorca zum selbsternannten 17. deutschen Bundesland wurde und der Verfasser dieser Zeilen vor zig Jahren zu Millionen von Urlaubern gehörte, die von der Schönheit der Insel kaum etwas mitbekommen haben, hat die französische Schriftstellerin George Sand 1838 mit ihrem Geliebten Frederic Chopin und ihren Kindern Maurice und Solange eine in weiten Teilen unangenehme Reise nach Mallorca unternommen. Die größtenteils leidvollen persönlichen Erinnerungen von George Sand daran sind der Nachwelt unter dem Titel "Ein Winter auf Mallorca" bekannt geworden und auch fast zweihundert Jahre später hat dieser Reisebericht bzw. einzelne Passagen daraus nichts von seiner "Aktualität" verloren, wie nachfolgendes Zitat eindrücklich unter Beweis stellt: "So notwendig die Presse für die Gesamtheit unseres Denkens und Handelns ist, so abstoßend ist es, den Hader der Parteien im einzelnen zu verfolgen und zu beobachten, wie Wochen und Monate mit Beleidigungen und Drohungen vertan werden, ohne daß eine einzige Frage geklärt oder ein merklicher Fortschritt verzeichnet wäre. Und dieses Warten kommt uns um so länger vor, je eingehender man uns über alle Phasen der Debatte berichtet." (S. 65) Mit spitzer Zunge schildert George Sand ihre Begegnungen mit der mallorquinischen, überwiegend ländlichen Bevölkerung, die ihr und ihrer Begleitung kritisch und teilweise überaus feindlich gegenüberstanden, weil weder George Sand noch Frederic Chopin noch ihre Kinder in das Weltbild der tiefgläubigen Einwohner Mallorcas passten. Gleichzeitig aber schreibt sie mit einer solchen Intensität von phantastischen Sonnenunter- und -aufgängen, von unberührter Natur, von alten Klosterruinen, die sie zu nachdenklicher, aber wunderschöner Prosa inspirieren, lässt durch ausführlichen Bericht die Kartause von Valldemossa, in der sie nach einem kurzen Aufenthalt in Palma für den Rest ihres Aufenthaltes auf Mallorca gelebt hat, vor unserem inneren Auge entstehen und stellt sich mitunter auch augenzwinkernd selbstkritisch in Frage. "...und ich frage mich jetzt, warum ich nicht mit zwanzig Zeilen ausdrücken konnte, was ich auf zwanzig Seiten gesagt habe." (S. 197) Das alles und noch viel mehr - nein, hier folgt jetzt keine weitere Textzeile aus "König von Deutschland" von Rio Reiser *g* - machen dieses Buch, welches in meiner Ausgabe (dtv-klassik) mit zusätzlichen, phantastischen Lithographien von Joseph-Bonaventura Laurens und einem Abschnitt aus George Sand´s Biographie über die Reise nach Mallorca ergänzt wurde, zu einer lesens- und sehenswerten Lektüre, aus der ich bestimmt öfter einzelne Passagen, die mich besonders berührt haben, lesen werde. Das Schlusswort überlasse ich noch einmal Frau Sand; dem folgenden Abschnitt ist nämlich nichts mehr hinzuzufügen. "Ich habe stets vom Leben auf einer einsamen Insel geträumt, und jeder aufrichtige Mensch wird bekennen, daß er die gleiche Sehnsucht gehabt hat. Aber glaubt mir, meine Freunde, unsere Herzen sind zu liebebedürftig, als daß wir ohne einander auskommen könnten, und das Beste, was wir tun können, ist, uns gegenseitig beizustehen, denn wir sind wie Kinder von einer Brust, die sich miteinander anlegen und zanken, sich sogar verprügeln und doch untrennbar sind." (S. 248f)

    Mehr
    • 5
    DonnaVivi

    DonnaVivi

    13. December 2015 um 16:48
  • Ein Urlaub mit Hindernissen

    Ein Winter auf Mallorca
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    Im Oktober 1838 entschließt sich George Sand mit ihrem kranken Sohn und ihrem Geliebten Fréderic Chopin den Winter auf Mallorca zu verbringen. Mallorca – spanische Kolonie und gerade erst in den Kinderschuhen des ersten Tourismus. Die Bevölkerung hat eine ganz eigene Lebenseinstellung, ist erzkatholisch und kann mit der freigeistigen und unkonventionellen Französin nicht viel anfangen. So wird der geplante Erholungsurlaub zu einer Achterbahnfahrt von Widrigkeiten, Albträumen und dann wieder wundervollen Erlebnissen. George Sands Reisebericht spiegelt eine Zeit, die wir uns heute kaum noch vorstellen können. Mallorca war noch kein knalliges Ferienparadies, sondern gerade erst erschlossen. George Sand war schon für das moderne Europa eine freizügige Persönlichkeit; für die katholischen, weltfremden Mallorquiner ist sie eine verdorbene Frau, mit der niemand etwas zu tun haben will. Ihr kranker Sohn und der kranke Geliebte sind eine Strafe Gottes, die jeden treffen wird, der es wagt ihnen zu helfen. Das Buch ist geprägt von Zeitgeist und natürlich den vielen negativen Erlebnissen, die George Sand hatte. Dass die Insel allerdings auch zauberhafte Seiten hat, unterschlägt Sand nicht. Wer einen Einblick in George Sands Leben und ihre Beziehung zu Chopin gewinnen will, ist mit diesem Buch schlecht beraten. Es ist ein Reisebericht und will auch nichts anderes sein. Ich habe ihn gerne gelesen. Das Buch ist mit schönen Zeichnungen ausgestattet und mit Lithographien von J.B. Laurens. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und werde mich sicher noch einmal auf die Entdeckungsreise in die Anfänge einer Touristeninsel begeben.

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Leserunde zu "Ein Winter auf Mallorca" von George Sand

    Ein Winter auf Mallorca
    Hallorin

    Hallorin

    Wir lesen Klassiker der Weltliteratur Im November konnten wir uns nicht entscheiden und werden daher zwei Leserunden gleichzeitig abhalten. Der Reisebericht Ein Winter auf Mallorca (Un Hiver à Majorque) der französischen Schriftstellerin George Sand entstand 1838, als Sand zusammen mit dem Komponisten Frederique Chopin und ihren Kindern 98 Tage auf der Insel verbrachte. Dies sollte eigentlich ein Erholungs- und Genesungsurlaub sein, jedoch stand die Reise unter keinem guten Stern. Was genau passierte, können wir dann ab dem 1.11. ergründen! Die zweite November-Leserunde ist hier zu finden: http://www.lovelybooks.de/autor/John-Steinbeck/Fr%C3%BCchte-des-Zorns-48552136-w/leserunde/1202305561/ Bitte postet Eure Beiträge in einer Kategorie!

    Mehr
    • 101
  • Reisebericht mit geschichtlichen Fakten

    Ein Winter auf Mallorca
    gst

    gst

    Wer träumt im angehenden Winter nicht von Sonne und Wärme? Als in der Klassiker-Leserunde „Ein Winter auf Mallorca“ von George Sand vorgeschlagen wurde, meinte ich, das sei genau das Richtige für diese Jahreszeit. Ich dachte an „Verzauberter April“ von Elizabeth von Arnim, den wir vor einem Jahr lasen und der mir gut in Erinnerung geblieben ist. Doch das Buch von George Sand ist etwas ganz anderes: Ein mit geschichtlichen Fakten gewürzter Reisebericht aus dem Jahre 1838/1839. Damals war die Anreise auf die heutige Touristeninsel noch strapaziös und nur mit einem nicht gerade gemütlichen Schiff möglich. Allein die Vorstellung der Überfahrt lässt mich als Leser erschauern. Auch die Mallorquiner kommen in diesem Buch alles andere als gut weg: Sie sind als hinterhältig, geschäftstüchtig und abergläubisch gebrandmarkt. Ganz im Gegensatz dazu schwärmt die Autorin von der Wärme, die 1838 bis in den Dezember anhielt und von den Tierstimmen, die nachts in der Luft lagen. „Gott, ich danke dir, dass du mir gute Augen geschenkt hast!“, begeistert sich Sand und berichtet von dem sie umgebenden Naturschauspiel. Nachdem sie mit ihren beiden Kindern und ihrem Lebensgefährten Frédérik Chopin (den sie allerdings nur als „unser Kranker“ oder „unser Künstler“ bezeichnet) einige Wochen in Palma verbracht hatte, siedelte die Familie in ein verlassenes Kloster in Valldemosa um, wo Touristen noch heute die Kartause bewundern können. Auf Seite 134 kann man lesen: „ ... fast jeden Abend senkte sich bei Sonnenuntergang der Nebel herab und beschleunigte den Verfall des in diesem Kessel ohnehin kurzen Tageslichts. Bis Mittag waren wir vom Schatten des großen Bergs zu Linken eingehüllt, und um drei Uhr gerieten wir in den des Bergs zur Rechten. Doch welch schöne Lichteffekte konnten wir beobachten, wenn durch Felsrisse eindringende oder zwischen den Bergkuppen sich herein stehlende schräge Strahlen dem Mittelgrund goldene und purpurne Kämme aufsteckten!“ Solch begeisterte Ausrufe werden hie und da durch humorvolle Begebenheiten untermalt. Trotz allem war ich von diesem Buch, das für Touristen, die auf Mallorca nicht nur am Strand schmoren wollen, sicherlich informativ ist, nicht so begeistert. Manche geschichtlichen Ausführungen waren mir zu langatmig. Ich hatte mir erhofft, mehr in das Leben der 1804 in Paris geborenen gesellschaftskritischen Schriftstellerin eintauchen zu können. Doch sie hielt sich bezüglich persönlicher Angelegenheiten sehr bedeckt.

    Mehr
    • 2
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Rezension zu "Ein Winter auf Mallorca" von George Sand

    Ein Winter auf Mallorca
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    09. February 2013 um 22:50

    Ein Winter auf Mallorca Mein erstes Buch von George Sand. Kurzbeschreibung Im November 1838 reisen George Sand und Frédéric Chopin nach Mallorca. Erst nach längerer Suche findet das Liebespaar Unterkunft – im verlassenen Kloster von Valldemosa. Hier, in der Abgeschiedenheit der Landschaft, fernab von Bevölkerung und Komfort, genießen die beiden das Leben und finden zur Ruhe. George Sands Beschreibung ihrer Erfahrungen und Eindrücke von der Insel ist ein bewegendes und stimmungsvolles Porträt, das die Besonderheiten von Land und Leuten auf wunderbare Weise einfängt. Inhalt Die berühmte Schriftstellerin George Sand reist 1838 zusammen mit ihren Kindern nach Mallorca. Sie wird von einem Künstler begleitet, dessen Namen sie in ihrem Bericht nie erwähnt. Doch jeder weiß, dass es sich um Frederic Chopin handelt, mit welchem George eine geheime Beziehung hatte. Chopin ist zu dieser Zeit krank und auf der Insel verschlechtert sich sein Zustand. Allerdings wird Georges Sohn wieder gesund. Doch als Chopin und George in Valldemossa kin ein altes Kloster einziehen entwickelt sich aus der Krankheit Chopins eine heftige Tubaculose. George Sand schreibt wie sie die Landschaft und die Bewohner der Insel wahrnimmt. In dieser Ausgabe des Dtv-Verlages gibt es außerdem einen Anhang indem ein Kapitel aus George Sands Biographie enthalten ist. In diesem Part beschreibt sie den Aufenthalt auf Mallorca erneut und Chopin spielt auch eiune wichtige Rolle. Cover Grau.Düster.Langweilig. Mehr lässt sich dazu nicht sagen. Auf Mallorca werden wunderschöne Ausgabe verkauft. Ich frage mich wer dann ffreiwiliig zu dieser Ausgabe greift?! Meinung Ich habe das Buch gelesen während es in Deutschland heftigst geschneit hat und meine Eltern in Spanien in der Sonne waren. Allerdings war George Sands Winter nicht gerade sonnig. Trotzdem hat mir das Buch ein wohlig warmes Gefühl beschert. George Sands Schreibstil ist wundervoll, auch wenn ihre langen und detaillierten Ausführung auch teilweise langweilig werden können. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, denn es vermittelt eine sehr harmonische Stimmung. Außerdem fand ich es witzig zu lesen wie die Autorin die Mallorquiner empfand. Ich mag Mallorquiner sehr und auch die Insel, George Sand war da oft anderer Meinung. Ich gebe 4 Sterne.

    Mehr
  • Frage zu "Die Büßer von Mallorca" von Hef Buthe

    Die Büßer von Mallorca
    urspeter meyer

    urspeter meyer

    suche im hinblichk auf einen mallorca-aufenthalt belletristik die zur insel passt

    • 6
  • Rezension zu "Ein Winter auf Mallorca" von George Sand

    Ein Winter auf Mallorca
    Sokrates

    Sokrates

    25. February 2011 um 09:44

    George Sand, französische Schriftstellerin des 19. Jahrhunderts, besuchte im Jahr 1838 zusammen mit Frédéric Chopin Mallorca; ihre Kinder und Chopin waren gesundheitlich angeschlagen, das gesellschaftliche Klatschklima ihrer Heimatsstadt Paris tat ihr Übriges, um die kleine Reisegruppe aus der Stadt zu „verbannen“. Um nicht weiteren Stoff für Gerüchte zu liefern, reiste Chopin im Übrigen der Reisegruppe in gehörigem Abstand nach. Doch was fanden sie auf Mallorca? Mallorca in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts war vorwiegend landwirtschaftlich geprägt, kulturelle Zivilisation sehr spärlich. Selbst spanische Autoren – so der Herausgeber in seinem Vorwort – berichten von sehr einfachen Straßen- und Wohnverhältnissen sowie Lebensart und Eßkultur. Die Reisegesellschaft war natürlich aus Paris weit besseres an Komfort gewohnt. Problematisch wird es, wo man sich sprachlich nicht weiterhelfen kann; George Sand beschreibt diese Zustände mit der ihr üblichen Ironie und leichten Kritik. Sichtbar ist jedoch auch, dass man sich allgemein schwer tat, in die – einfacheres gewohnten – Inselbewohner hineinzuversetzen. Chopin jedoch tut sich sichtlich schwer mit Mallorca: die Unterkunft ist kalt, zugig, das Wetter obendrein kalt-regnerisch. Chopin wäre bereits mit Erkältung auf der Insel eingetroffen, weiß George Sand zu berichten; eine Verbesserung seines Zustandes war also unter den gegebenen Umständen gerade nicht zu erwarten. Und so verließ die Reisegruppe die Insel bereits am 13. Februar 1839. Den besonderen Charme bezieht dieser Reisebericht aus seiner gelungenen sprachlichen Umsetzung. George Sand schreibt fließend, angenehm, bildreich, humorvoll. Keine ins elitäre verstiegene Prosaliteratur; allerdings ist dem Reisebericht eine gewisse Unfähigkeit der Autorin, sich in die ländlich-einfachen Mentalitäten der Inselbewohner hineinversetzen zu können, anzumerken. Ich selbst war noch nie auf Mallorca; der Herausgeber ist jedoch in seinem Vorwort davon überzeugt, dass George Sand bereits zu ihrer Zeit kulturelle Eigenarten exakt und ohne Wertung beschrieb, die noch heute bei den Inselbewohnern nachweisbar wären. Kulturelle Eigenheiten eben. Dass der Reisebericht weitgehend objektiv bleibt, ist ein weiterer glücklicher Umstand, der den Text heute noch empfehlenswert macht. Für eine – mit kulturellem Schwerpunkt – geplante Mallorca-Fahrt halte ich das Heftchen für eine gelungene Reiselektüre. Vielleicht auch für eine literarisch-historische Vorbereitung einer Reiseroute. Positiv an der mir vorliegenden Ausgabe („dtv klassik“, 1985, ISBN 3-423-02157-8) sind die beigegebenen Lithographien des Joseph-Bonaventura Laurens (1801-1890), der Mallorca im Jahr 1839 besuchte – also fast mit George Sand und Chopin – und dabei die im Buch abgebildeten Zeichnungen anfertigte. Seine Eindrücke erschienen erstmals in Paris 1840 zu 55 Lithographien unter dem Titel „Erinnerungen einer Kunstreise nach Mallorca“.

    Mehr