George Saunders

 4,1 Sterne bei 216 Bewertungen
Autor von Fuchs 8, Lincoln im Bardo und weiteren Büchern.
Autorenbild von George Saunders (©David Shankbone CC BY-SA 3.0)

Lebenslauf

Kurze Geschichten mit großen Themen: Der 1958 in Amarillo in Texas geborene Autor George Saunders schloss 1981 sein Studium der Umweltgeophysik ab. 1988 erwarb er an der Syracuse University den Master-Abschluss in kreativem Schreiben. Bevor er sich ausschließlich seiner Autoren- und Lehrtätigkeit an der Syracuse University widmete, arbeitete er von 1989 bis 1996 in Rochester in New York als technischer Redakteur. Anschließend konzentrierte sich George Saunders für lange Zeit auf das Schreiben von Kurzgeschichten. In diesen setzt er sich mit einem ausgeprägten Sinn für das Tragikomische mit der amerikanischen Konsumgesellschaft, mit der Konzernkultur und mit den Massenmedien auseinander. In seinen eigenen Worten bezeichnet Saunders seine Erzählungen als leicht zynische und teilweise düstere Science-Fiction. Einen radikalen Kurswechsel schlug Saunders mit seinem Romandebüt „Lincoln in the Bardo“ ein, für das er 2017 den renommierten Man Booker Prize erhielt. Hierbei handelt es sich um eine packende Meditation über das Leben, den Tod und die Trauer, bei der er den Humor nicht zu kurz kommen lässt. Im Mittelpunkt der Handlung dieses national und international erfolgreichen Buches steht der berühmte US-Präsident Abraham Lincoln, der um seinen toten Sohn trauert. Die Kritiker und seine Leser feiern Saunders wegen seiner erzählerischen und stilistischen Originalität.

Alle Bücher von George Saunders

Cover des Buches Fuchs 8 (ISBN: 9783630876207)

Fuchs 8

 (111)
Erschienen am 28.10.2019
Cover des Buches Lincoln im Bardo (ISBN: 9783442770533)

Lincoln im Bardo

 (47)
Erschienen am 11.10.2021
Cover des Buches Bei Regen in einem Teich schwimmen (ISBN: 9783442773725)

Bei Regen in einem Teich schwimmen

 (12)
Erschienen am 15.11.2023
Cover des Buches Zehnter Dezember (ISBN: 9783442718450)

Zehnter Dezember

 (14)
Erschienen am 08.04.2019
Cover des Buches Lincoln im Bardo: Roman (ISBN: B077C3B2CL)

Lincoln im Bardo: Roman

 (6)
Erschienen am 14.05.2018
Cover des Buches Herzlichen Glückwunsch übrigens (ISBN: 9783716027813)

Herzlichen Glückwunsch übrigens

 (2)
Erschienen am 23.08.2019
Cover des Buches Bürgerkiregsland fast am Ende (ISBN: 9783421050717)

Bürgerkiregsland fast am Ende

 (2)
Erschienen am 01.01.1997
Cover des Buches Die furchtbar hartnäckigen Gapper von Frip (ISBN: 9783827051547)

Die furchtbar hartnäckigen Gapper von Frip

 (2)
Erschienen am 01.11.2005

Auf einen Ingwer Kombucha mit...

George Saunders wurde für seinen 2017 erschienen Roman "Lincoln in the Bardo", der im Mai 2018 in deutscher Sprache erscheint, mit dem renommierten Man Booker Prize ausgezeichnet. Der Vater zweier Töchter studierte ursprünglich Ingenieurwesen und Geophysik, ehe er über Kurse in Kreativem Schreiben an der Syracuse Universität zum Schreiben fand. "Lincoln im Bardo" ist der Debütroman des Kult-Kurzgeschichtenautors. Wir haben mit ihm über flüsternde Wälder, den Traum vom Rockstar-Leben und den Grund gesprochen, aus dem ihn Hemingway bei einem Aufeinandertreffen verprügeln würde...

Hallo George, was ist das schönste Feedback von Lesern?

Tränen. Oder Geld, in vergoldete Umschläge gesteckt. Mir ist beides recht.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Ausschließlich, wenn ich mich zum Schreiben hinsetze. Fast alle anderen meiner Ideen sind nicht gut genug.

Hast du ein Lieblingswort?

Ja. "Autumnal" (dt.: Herbstlich). Im Englischen ruft es, wenn man es ausspricht, beinahe das gleiche Gefühl hervor, wie wenn man in einem flüsternden Wald steht.

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Gitarrist bei Wilco (amerikanische Rockband).

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Ich mag es wirklich gar nicht zu prokrastinieren, da es mich nervös macht. Aber manchmal finde ich mich dann doch Gitarre spielend vorm Computer wieder.

Kannst du uns eine TV Serie empfehlen?

Ich mochte "The Handmaid's Tale" (dt: Der Report der Magd) und "Atlanta" richtig gerne.

Welches Buch verschenkst du gerne?

"The Americans" (dt.: Die Amerikaner) von Robert Frank.

Wohin sollten wir unbedingt reisen und welches Buch sollte uns begleiten?

Vielleicht nach Cannery Row in Monterey, Kalifornien, und bevor ihr fahrt, lest "Cannery Row" (dt.: Die Straße der Ölsardinen) oder "Sweet Thursday" (dt.: Wonniger Donnerstag) von John Steinbeck. Oder, falls ihr ambitioniert seid, lest "On the Road" (dt.: Unterwegs) und folgt exakt Jack Kerouacs Weg. Aber lasst die Amphetamine aus!

Was ist dein Seelentier?

Ein sehr reumütiger Hund.

Gibt es etwas, was du gerne lernen würdest?

Ich habe gerade erst eine Pedal-Steel-Gitarre bestellt und freue mich darauf, sie spielen zu lernen. Da ich ein sehr rücksichtsvoller amerikanischer Mann bin, habe ich zusätzlich ein paar lärmabweisende Kopfhörer für meine Frau gekauft.

Hast du eine heimliche Leidenschaft?

Ich hasse es, dass ich immer wieder bei dieser Gitarren-Sache lande - aber ich mag es, Lieder zu schreiben, sie aufzunehmen, für zwei bis drei Tage total verrückt nach ihnen zu sein und sie dann wieder zu löschen. Es ist meine ganz persönliche Form von Sand-Mandalas.

Ein Satz über dein neues Buch:

Ich hoffe, es gefällt euch.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

Sein (Lincolns) Geist neigte von neuem dem Leid zu; der Tatsache, dass die Welt voller Leid war; dass jeder auf seine Weise unter einer Last des Leides ächzte; dass alle litten; dass man, welchen Weg man auch immer einschlug auf dieser Welt, nie vergessen durfte, die anderen litten alle auch (keiner zufrieden; alle ungerecht behandelt, vernachlässigt, übersehen, missverstanden), und deshalb musste man tun, was man konnte, um die Bürde derjenigen zu erleichtern, denen man begegnete.

Zu guter Letzt: Welchen Buch-Charakter würdest du gerne treffen und was würdet ihr zusammen unternehmen?

Ich würde wirklich gerne Ernest Hemingway treffen und ihn im Googling-Wettbewerb herausfordern. Und dann, wenn er verloren hat, weil er keine Ahnung hat, wie er sich einloggen muss oder überhaupt, was ein Computer ist, dann würde er aufgrund seiner super wetteifernden Natur wütend werden, mich deshalb zusammenschlagen, wir könnten zusammen auf ein Bier gehen, und dann könnte ich ihm sagen, dass ich denke, dass Nikolai Gogol ein besserer Autor als er war.

Neue Rezensionen zu George Saunders

Cover des Buches Bei Regen in einem Teich schwimmen (ISBN: 9783442773725)
Maselis avatar

Rezension zu "Bei Regen in einem Teich schwimmen" von George Saunders

Was Literatur leistet: Sie sorgt dafür, das sich ein Geist zunehmend verändert.
Maselivor 3 Monaten

George Saunders präsentiert in seinem Buch „Bei Regen in einem Teich schwimmen“ 7 Kurzgeschichten 4 russischer Meister, begleitet den Leser bei der Lektüre, um ihn in eine vielleicht bisher unbekannte Welt des Lesens zu entführen. Mit Charme und Witz, Ernst und literaturerzieherischem Feingefühl öffnet Saunders durch seine Analyse der 7 Kurzgeschichten Türen zu ungeahnten Höhen und Tiefen, und vermittelt notwendiges Basiswissen zum Handwerk des Schreibens. Somit ermöglicht er eine neue, achtsamere und aufmerksamere Art des Lesens, die sich unvermittelt und geradewegs in den Lesenden einnistet und stellt ein Basiswissen zur Verfügung, welches bei der Auswertung der Lektüre hilfreich zur Seite steht. 

Die in diesem Buch ausgewählten unten aufgelisteten Erzählungen stammen aus einer unglaublichen, 70 Jahre andauernden, künstlerischen Renaissance in Russland und sind, jede auf ihre Weise, Meisterstücke der Literatur, einzigartig in Komposition & Handlung und perfekt in der Ausarbeitung.

Anton Tschechow – Auf dem Wagen

Iwan Turgenjew – Die Sänger

Anton Tschechow – Herzchen

Leo Tolstoi – Herr und Knecht

Nikolai Gogol – Die Nase

Anton Tschechow – Die Stachelbeeren

Leo Tolstoi – Aljoscha der Topf

Meine persönlichen Leseeindrücke 

„Bei Regen in einem Teich schwimmen“ ist ein äußerst gelungenes Buch über das Lesen und Schreiben, das mir anhand von 7 Kurzgeschichten erklärt, wie das Schreiben funktioniert und wie ich – die Leserin - , bewusst oder unbewusst, auf das Gelesene reagiere. Die Faszination liegt dabei darin, dass George Saunders in erstaunlich geistreicher, intelligenter und z. T. zutiefst bewegender Analyse jede einzelne Geschichte so auseinandernimmt und wieder zusammensetzt, dass ich nicht nur viel achtsamer und aufmerksamer lese, sondern mir auch endlich jenes Grundwissen aneignen konnte, um auszudrücken, wenn mir etwas nicht gefallen hat. Weil, wenn es mir gefällt, es für mich so unendlich einfach ist meine Begeisterung zu vermitteln, jedoch bei Kritik mir oft die Argumente fehlten, um meiner wenigen Begeisterung die richtigen Worte zu geben. Oft spürte ich, dass etwas nicht stimmte, konnte das Gefühl aber nicht fassen. Dafür, dass er mir etwas von der Kunst des Lesens gezeigt hat und ich beginnen kann zu verstehen, im Guten wie im Schlechten, bin ich George Saunders unendlich dankbar

Ich habe alle sieben Kurzgeschichten gemocht und von allen gelernt, nicht nur das Lesen, sondern was Literatur leistet: sie sorgt dafür, das sich mein Geist zunehmend verändert.

Da „Bei Regen in einem Teich schwimmen“ in vielen Aspekten ein ganz außergewöhnliches Buch darstellt, habe ich mich entschlossen, meine Buchbesprechung an dieses Außergewöhnliche anzupassen und nachstehend einige Aussagen aufgelistet, die ich auf mein Literaturleiterwägelchen WMUA – Was mir unweigerlich auffiel gepackt habe.

  • Stellen wir uns Struktur als eine Art Zuruf- und- Antwort zu. 
  • Wenn Sie wissen, wo die Erzählung hingeht, brüten Sie nicht darauf herum, schicken Sie die Erzählung dorthin, sofort.
  • Wenn eine Figur ständig dasselbe tut oder sagt oder dieselbe Handlung einnimmt, empfinden wir das als statisch, als Wiederholung eines Spielzuges – also als eine verpasste Chance der Weiterentwicklung.
  • Beim Lesen fallen auf: der Plot (an der Oberfläche), sprachliche Aspekte (subtiler), Strukturelles, Farbmuster, Rückblenden oder Vorausblenden, Perspektivwechsel.
  • Zu ausführliches und nacheinander Erzählendes bzw. Beschreiben hat seinen Preis: unsere Leseenergie sinkt.
  • Von der Kunst wollen wir diesen Augenblick: wenn wir etwas „wissen“ (es fühlen), es aber nicht formulieren können, weil es zu komplex und vielschichtig ist.
  • Die Aufgabe des Autors ist es, Tankstellen so auf dem Parcours zu platzieren, dass die Leser weiterlesen und es bis zum Ende der Erzählung schaffen. (z. B. ein Witz, Ausbruch von Ehrlichkeit, starke Sprache, Humor, eine saftige Beschreibung eines kleinen Stückchens Welt, eine Dialogpassage, etc.)
  • Eine Erzählung braucht nicht viel außer ein eine Reihe von Dingen, die aufeinanderfolgend geschehen, in denen wir ein Muster der Kausalität erkennen können. 
  • Jede Erzählung, die moralische Schwächen aufweist (die also sexistisch, rassistisch, homophob, pedantisch, aneignen, etc.) wird sich, wenn wir ausreichend analytisch herumschnüffeln, als handwerklich fehlerhaft herausstellen, und wenn diese Fehler behoben werden, wird sie auch (immer) eine bessere Erzählung.
  • Der Unterschied zwischen einem großen und einem guten Schriftsteller (oder einem guten und einem schlechten) liegt in der Qualität der Momententscheidungen, die er beim Arbeiten trifft.
  • Darauf lässt sich das Schreiben wirklich herunterbrechen. Wir lesen eine Zeile, reagieren auf sie, vertrauen dieser Reaktion (akzeptieren sie) und antworten sofort und intuitiv darauf.
  • „Wenn man die Leute langweilen will“, sagte Tschechow, „liegt das Geheimnis darin, ihnen alles zu erzählen.“
  • Schriftsteller und Leser sollen eine Verbindung eingehen. Das ist die Essenz dieser beiden Tätigkeiten: zu überprüfen, ob es eine Verbindung gib und wo und warum.
  • Wir sollten weder überschätzen, noch über Gebühr glorifizieren, was Literatur leistet. Insbesondere sollten wir uns ganz besonders davor hüten, ganz bestimmte Dinge von ihr zu verlangen.

Fazit

In „Bei Regen in einem Teich schwimmen“ präsentiert George Saunders anhand sieben Kurzgeschichten wie man von den russischen Meistern lesen, schreiben und leben lernen kann. Das tiefgründige Verständnis für Literatur, das George Saunders in seinem Buch vermittelt, ist von großem Wert für alle, die, wie ich, Literatur lieben.

Wir haben den Zustand unseres Geistes vor der Lektüre mit dem nach der Lektüre verglichen. Und hier genau liegt, was Literatur leistet: Sie sorgt dafür, das sich ein Geist zunehmend verändert.

Cover des Buches Bei Regen in einem Teich schwimmen (ISBN: 9783442773725)
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Bei Regen in einem Teich schwimmen" von George Saunders

'wie diese russischen Erzählungen mich bewegt und verändert haben'
sabatayn76vor 5 Monaten

‚Ich wünsche mir, dass meine Geschichten jemanden ebenso sehr bewegen und verändern können, wie diese russischen Erzählungen mich bewegt und verändert haben.‘ (Seite 12)

Das Buch enthält sieben Erzählungen verschiedener russischer Meister: ‚Auf dem Wagen‘ von Anton Tschechow, ‚Die Sänger‘ von Iwan Turgenjew, ‚Herzchen‘ von Anton Tschechow, ‚Herr und Knecht‘ von Leo Tolstoi, ‚Die Nase‘ von Nikolai Gogol, ‚Stachelbeeren‘ von Anton Tschechow und ‚Aljoscha der Topf‘ von Leo Tolstoi.

Zu jeder der Erzählungen bietet George Saunders detaillierte Erläuterungen, die dem Leser vermitteln, wie gute Geschichten funktionieren.

Ich liebe russische Autoren des 19. Jahrhunderts, und von Saunders habe ich schon zwei beeindruckende Bücher gelesen (‚Lincoln im Bardo‘, ‚Fuchs 8‘), so dass ‚Bei Regen in einem Teich schwimmen‘ von Saunders beinahe Pflichtlektüre für mich war.

Ich habe das Buch gemeinsam mit meinem Partner parallel in Deutsch und in Englisch gelesen, und wir beide haben uns intensiv über die russischen Erzählungen und Saunders Erläuterungen ausgetauscht. Für uns beide waren Saunders’ Betrachtungen eine echte Bereicherung, und gerade das Sprechen darüber, so wie es auch in Saunders’ Creative-Writing-Kursen geschieht, war wichtig und hilfreich.

Ich kannte bereits einen Teil der abgedruckten Erzählungen, und ‚Die Nase‘ gehört zu meinen absoluten Lieblingserzählungen der russischen Meister, so dass ich mich sehr gefreut habe, diese Erzählung im Buch zu finden. Zu anderen Geschichten habe ich wenig oder kaum Zugang gefunden, z.B. ‚Die Sänger‘, doch ich fand es faszinierend, wie Saunders einer Geschichte, die ich beim ersten Lesen eher belanglos fand, Tiefe geben kann, so dass man schließlich anders auf die Geschichte blickt.

Besonders gefallen haben mir am Buch die klugen Betrachtungen und Gedanken Saunders’, die dazu geführt haben, dass ich dazugelernt habe, was Schreiben und Geschichtenerzählen angeht.

Saunders hat es auch geschafft, der russischen Literatur des 19. Jahrhunderts noch mehr Magie und Raffinesse zu verleihen, und er lässt mich nach der Lektüre seines Buches anders lesen, ich achte viel mehr als zuvor auf Details, und ich überdenke das Gelesene ganz anders. Damit hat Saunders’ Buch einen echten Mehrwert für mich, und ich wünsche mir mehr solche Bücher von ihm.

Cover des Buches Bei Regen in einem Teich schwimmen (ISBN: 9783442773725)
strickleserls avatar

Rezension zu "Bei Regen in einem Teich schwimmen" von George Saunders

Was ist es, das den Leser dazu bringt weiterzulesen?
strickleserlvor 8 Monaten

Der Autor dieses Buchs gilt in Amerika als einer der besten Autoren von Kurzgeschichten unserer Zeit. In diesem Buch untersucht er erfolgreiche Erzählungen und zeigt auf, was uns beim Verfassen eigener Geschichten helfen kann.

 

Sieben Geschichten russischer Dichter, die im neunzehnten und Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts geschrieben wurden, werden in diesem Buch vorgestellt; drei von Anton Tschechow, zwei von Leo Tolstoi, und jeweils eine von Iwan Turgenjew und Nikolai Gogol. Der Autor empfiehlt beim Lesen dieser Erzählungen immer wieder innezuhalten und zu überlegen, welche Informationen mitgeteilt werden, was neugierig macht, und in welche Richtung die Handlung führen könnte.

 

Besonders hilfreich ist die Art und Weise, wie der Autor die erste Geschichte immer wieder unterbricht, um Hinweise zum Text zu geben. Dies fördert die aufmerksame Lektüre und verdeutlicht, worauf es ankommt. Die ausführlichen Kommentare zu den anderen Geschichten finden sich erst am Ende der Erzählungen. Diese Vorgehensweise ist perfekt, so wird der Lesespaß bei den Geschichten nicht getrübt, und durch die Hinweise bei der ersten Geschichte ist das Lesen fruchtbarer.

 

Die Erklärungen sind äußerst hilfreich für das Verständnis der Geschichten. Zudem lenkt der Autor mehrfach die Aufmerksamkeit auf Methoden und Gedanken, die beim Verfassen eigener Geschichten sehr nützlich sein können. Im Mittelpunkt steht seine Ermutigung, die eigene Stimme zu finden. Er meint, die Geschichte nimmt ein eigenes Leben an, entsteht mehr oder weniger von alleine, wenn Autoren das Selbstvertrauen haben einfach drauflos zu schreiben und die Erzählung dann durch wiederholtes Redigieren zu perfektionieren.

 

Dieses Buch ist gut geschrieben, und es macht Spaß, es zu lesen. Teilweise sind die Kommentare ein wenig lang, doch meistens sind sie so gut nachvollziehbar, dass man das beim Lesen gern in Kauf nimmt. Das Gendern und einige ungeschickte Formulierungen stören ein wenig, aber sie mindern nicht den Wert dieses lesenswerten Buches.

 

Fazit: Für Autoren und alle, die sich an guten Geschichten erfreuen, ist dieses Buch eine Bereicherung. Es bietet wertvolle Einblicke in bekannte Kurzgeschichten und verdeutlicht, wie eine Geschichte den Leser dazu motivieren kann, stets weiterzulesen. Sehr empfehlenswert!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

George Saunders wurde am 02. Dezember 1958 in Amarillo, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

George Saunders im Netz:

Community-Statistik

in 307 Bibliotheken

auf 43 Merkzettel

von 6 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks