Als Freud das Meer sah

von Georges-Arthur Goldschmidt 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Als Freud das Meer sah
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Als Freud das Meer sah"

Ein wunderbares Buch über die Sprache, die wie der Blutkreislauf unsere Existenz durchzieht. Goldschmidt, der gebildetste und feurigste Vermittler zwischen Frankreich und Deutschland, schreibt auf erstaunliche Weise über das Leben in zwei Sprachen und das Übersetzen. Leidenschaftlich und spannend öffnet er die Bedeutungsräume zwischen den beiden Sprachen, in dem Wissen, dass sich hinter dem Gesagten ungeahnte Kostbarkeiten verbergen.

'Ein verblüffendes Buch über die Sprache' Peter von Matt

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596149957
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.02.2005

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kaivais avatar
    Kaivaivor 11 Jahren
    Rezension zu "Als Freud das Meer sah" von Georges-Arthur Goldschmidt

    "Und wenn der Sinn darin bestünde,in zwei Sprachen zu sein,und wenn die ganze Psychoanalyse darin bestünde,das je andere in der Sprache sichtbar zu machen?Wenn eine Sprache die Analyse der anderen wäre?Das Deutsche analysiert,erhellt das Verborgene im Französischen(und umgekehrt);denn das ist alles auch im Französischen.Eine Sprache ist die Zuflucht der anderen,ihre Sehnsucht nach dem,was sie selbst nicht ausdrücken kann." Sprachanalyse kann sehr trocken sein.Hier,bei Georges-Arthur Goldschmidt,ist sie alles andere als das. "Unermüdlich schwappt Wasser um die Pfosten,es kommt und geht,steigt und fällt,dieses Flüssige,aus dem die Sprache entsteht;See und Sprache sind so eng verwandt,daß im Deutschen sogar die Seele,die bei Freud eine so große Rolle spielt,aus dem Wasser kommt." Sprache ist in ihrem Wesen Wasser und im Gebrauch Boot. "Verleugnen,nicht verneinen: Die Sprache versucht das Geständnis zu umgehen, das Offenkundigste zu verhehlen,das Wesentliche zu verbergen,Freud entdeckt es rasch, und die Sprache selbst,in ihrem alltäglichen Umgang,hilft ihm dabei." Goldschmidt,geboren in Hamburg,mußte als Kind vor den Nazis nach Frankreich fliehen.Er ist Jude,wie Freud und Deutsch-Franzose,wie wohl kaum ein andrer.Freud und Deutsch und Französisch vermischen sich in diesem Buch zu einem deliziösen Gebräu,Seelennahrung für Verstand und Gemüt.Wer etwas über die Macht erfahren möchte,die in Sprachen steckt,dem empfehle ich dies Buch dringendst.Es ist in Deutsch geschrieben und darum sehr konkret. "Das Deutsche ist im Gegensatz zu der untilgbaren Legende,die von der Welle der philosophie allemande in Frankreich noch bestärkt wurde,der Abstraktion nahezu unfähig.Die abstrakten Begriffe des Deutschen sind,wie gesagt,französische Wörter - und finden sich nicht zufällig bei Freud wieder.Alle anderen Begriffe,besonders die philosophischen,sind gar nicht abstrakt."

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    ankas avatar
    ankavor 10 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks