Georges Simenon

(1.571)

Lovelybooks Bewertung

  • 604 Bibliotheken
  • 21 Follower
  • 14 Leser
  • 243 Rezensionen
(413)
(800)
(308)
(42)
(8)
Georges Simenon

Lebenslauf von Georges Simenon

Georges Joseph Christian Simenon wurde 1903 in Belgien geboren. Er begann eine Karriere als Lokalreporter und Privatsekretär eines Marquis. Einige Jahre danach wohnte er auf seinem Boot, mit dem er bis nach Lappland fuhr, wo er Reisebericht und erste Romane verfasste. Nach 30 Jahren ohne festen Wohnsitz ließ sich Simonon Genfer See nieder. Aus seiner Feder stammen rund 400 Romane, die über 500 Millionen Mal verkauft und in 60 Sprachen übersetzt wurden. Er ist einer der meistgelesenen Autoren der Welt und erschuf den berühmten Pariser Kommissar Maigret. Er starb am 4. September 1989 in Lausanne.

Bekannteste Bücher

Mit Maigret an die Côte d'Azur

Bei diesen Partnern bestellen:

Mit Maigret in die Bretagne

Bei diesen Partnern bestellen:

Mit Maigret in die Provence

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Outlaw: Ausgewählte Romane

Bei diesen Partnern bestellen:

Maigrets Frankreich

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Unbekannten im eigenen Haus

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Zeit mit Anaïs

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Leute gegenüber

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Komplicen.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Katze

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tod des Auguste Mature

Bei diesen Partnern bestellen:

Der kleine Heilige

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Mann mit dem kleinen Hund

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein hörenswerter Klassiker der Kriminalliteratur

    Maigret und die junge Tote
    Barbara62

    Barbara62

    13. May 2017 um 19:34 Rezension zu "Maigret und die junge Tote" von Georges Simenon

    Kaum zu glauben, aber dieses Hörbuch mit dem legendären Kommissar Maigret war tatsächlich meine erste Begegnung mit dem weltberühmten Pariser Ermittler, allerdings sicher nicht meine letzte! Die ungekürzte Lesung auf vier CDs mit 270 ebenso unterhaltsamen wie spannenden Hörminuten beginnt mit dem Fund der Leiche einer jungen Frau im billigen Abendkleid ohne Papiere auf der Place Vintimille unweit von Montmartre. Vor Maigret und seinem Kollegen Inspektor Janvier ist bereits Inspektor Lognon von der lokalen Polizeistation vor Ort, ...

    Mehr
    • 2
  • Psychologische Spannung, liest sich wie im Flug

    Hier irrt Maigret
    vanessabln

    vanessabln

    16. April 2017 um 22:42 Rezension zu "Hier irrt Maigret" von Georges Simenon

    Eine junge Frau wird erschossen in einer Wohnung in einem noblen Bezirk von Paris aufgefunden. Es stellt sich heraus, dass sie unter anderem Namen als Prostituierte bekannt war und nicht recht in die Gegend passte. Bald kommt ein berühmter Chirurg ins Spiel, der im selten Haus wohnt. Er ist verheiratet und macht keinen Hehl daraus, an jedem Finger eine andere Frau zu haben. Maigret forscht und observiert, tappt aber völlig im Dunkeln. Verdächtige gibt es viele, aber er will sich nicht festlegen. Seine ruhige und souveräne Art ist ...

    Mehr
  • Der Kampf mit der Schuld

    Die Komplizen
    Duffy

    Duffy

    20. March 2017 um 09:47 Rezension zu "Die Komplizen" von Georges Simenon

    Als der Bauunternehmer Lambert mit dem Auto von einer Baustellenbesichtigung auf dem Heimweg ist, ereeignet sich durch sein Versuchulden ein furchtbarer Unfall, bei dem Kinder in einem vollbesetzten Bus verbrennen. Lambert, der durch die Anwesenheit seiner Sekretärin, die ihn begleitete, und mit der er ein eigenartiges erotisches Verhältnis pflegt, abgelenkt wird, begeht Fahrerflucht. In seiner kleinen Heimatstadt, in der er einer der bekanntesten Bürger ist, beginnt die Suche nach dem Täter, denn der Typ des Tatfahrzeugs konnte ...

    Mehr
  • Simenon - Maigrets Nacht an der Kreuzung

    Maigrets Nacht an der Kreuzung
    Jari

    Jari

    25. February 2017 um 19:12 Rezension zu "Maigrets Nacht an der Kreuzung" von Georges Simenon

    Ein weiter Fall für Kommissar Maigret. Und auch dieses Buch hatte alles, was ich an Maigret zu schätzen gelernt habe. Eine düstere Stimmung, ein spannender Fall und ganz viel Stimmung. Von Anfang an habe ich mitgerätselt, was für mich zu einem Krimi einfach dazu gehört. So falsch lag ich übrigens gar nicht! Maigret selbst überrascht mich immer wieder. Er wirkt oft so zurückhaltend, dass ich oft vergesse, dass er auch ganz anders kann. Aber das gehört wohl zu seinem Metier und er macht das richtig gut. Die Geschichten haben ...

    Mehr
  • Nicht nur Kommissar Maigret kann meisterhaft ermitteln

    Maigret & Co - Meisterhafte Fälle
    ChrischiD

    ChrischiD

    25. December 2016 um 18:36 Rezension zu "Maigret & Co - Meisterhafte Fälle" von Georges Simenon

    Hört man den Namen Georges Simenon, bringt man ihn in erster Linie mit seinem Kommissar Maigret in Verbindung. Doch wird häufig vergessen, dass er auch andere wundervolle Erzählungen und Spannungsromane zu Papier gebracht hat. Bei DAV ist nun eine weitere Sammlung mit Kriminalfällen erschienen, in denen einerseits Maigret ermittelt, andere aber auch ohne ihn und sein Können auskommen. Insgesamt finden sich auf den 5 CDs vier verschiedene Hörspiele, da es sich bei „Der Passagier vom 01. November“ um einen Zweiteiler handelt, der ...

    Mehr
  • Simenon - Maigret kämpft um den Kopf eines Mannes

    Maigret kämpft um den Kopf eines Mannes
    Jari

    Jari

    15. September 2016 um 21:50 Rezension zu "Maigret kämpft um den Kopf eines Mannes" von Georges Simenon

    Bereits während der Lektüre meines ersten Maigrets war mir klar, dass mir dieser Kommissar gefällt. Doch wie sehr, wurde mir erst bewusst, als ich "Maigret kämpft um den Kopf eines Mannes" las. Eigentlich wollte ich ja den zweiten Teil der Reihe in Angriff nehmen, aber den hat die Bibliothek leider nicht im Sortiment. Also griff ich einfach zum nächsten Titel der chronologischen Reihenfolge, der dort erhältlich ist. Da mir dieser jedoch so gefallen hat, mache ich mir nun Sorgen, dass alle weiteren Maigret-Romane in seinem ...

    Mehr
  • Langweiliger Krimi

    Maigret und das Verbrechen in Holland
    PeterK

    PeterK

    22. August 2016 um 12:16 Rezension zu "Maigret und das Verbrechen in Holland" von Georges Simenon

    Ich frage mich, wie Georges Simenon zu großem Schriftstellerruhm kommen konnte, denn dieses Buch kann nicht dazu beigetragen haben. Es ist schlichtweg von Anfang bis Ende langweilig.

  • Keine Entspannung für Maigret

    Maigret und der verstorbene Monsieur Gallet
    Duffy

    Duffy

    01. July 2016 um 09:09 Rezension zu "Maigret und der verstorbene Monsieur Gallet" von Georges Simenon

    Ausgerechnet Mairgret muss wieder in die Provinz. In einem Hotelzimmer wird ein Handlungsreisender ermordet, doch alles scheint undurchsichti. Ist er nun erschossen worden oder erstochen, wer ist der Mann, der sich hier offensichtlich unter falschem Namen schon seit Jahren immer für ein paar Wochen einmietet? Der Kommissar wird mit einem Doppelleben konfrontiert, mit einer Familie, die ihm zutiefst suspekt ist. Dann werden die Zirkel immer größer, die Spuren führen in Monarchistenkreise, ja, bis nach Saigon reichen die Hinweise ...

    Mehr
  • Maigret bewegungslos

    Maigret und der Verrückte von Bergerac
    Duffy

    Duffy

    08. June 2016 um 14:55 Rezension zu "Maigret und der Verrückte von Bergerac" von Georges Simenon

    Maigret ist auf dem Weg nach Bergerac, um einen Freund zu besuchen und ein paar Tage auszuspannen. Die Zugfahrt dorthin endet abrupt, Maigret wird angeschossen. Im Krankenhaus kann er zwar feststellen, dass er Glück gehabt hat, dass er aber für eine gewisse Zeit bewegungsunfähig sein wird. Das hindert ihn jedoch nicht daran, sich in Bergerac ein Hotelzimmer zu nehmen und vom Bett aus zu ermitteln. Sein Ehrgeiz ist angestachelt, denn man hält ihn für den Hauptverdächtigen.Natürlich ist das wieder ein typischer Simenon, ein ...

    Mehr
  • Ruhiges, realistisches Alterswerk...

    Der Tod des Auguste Mature
    Creed

    Creed

    18. May 2016 um 21:09 Rezension zu "Der Tod des Auguste Mature" von Georges Simenon

    Ein leiser aber nichtsdestotrotz eindringlicher Roman aus Simenons literarischer Spätphase. Das Oberhaupt einer Familie und Besitzer eines bekannten Pariser Restaurants stirbt unerwartet mitten im Geschäftsbetrieb. Sein Sohn, der mit ihm zusammen das Restaurant leitet, kümmert sich um die anstehenden Trauerformalitäten und wird zusehends von seinen zwei Brüdern bedrängt, die an jeder Ecke Betrug wittern und ihre Gier bezüglich des Erbes nur schlecht verbergen können. Simenons Roman ist ruhig und nüchtern erzählt, seine (wie ...

    Mehr
  • weitere