Georges Simenon Die Komplizen

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(5)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Komplizen“ von Georges Simenon

Der Unternehmer Lambert kehrt mit seiner Sekretärin von der Besichtigung einer Baustelle zurück. Unterwegs wird er in einen Autounfall verwickelt und begeht Fahrerflucht. Erst im Nachhinein wird Lambert das Ausmaß der Tragödie bewusst. Ist er wirklich schuld daran? Niemand hat ihn gesehen – oder vielleicht doch? Und Edmonde, seine Mitfahrerin und Geliebte, wird sie schweigen? Ein Roman über Identität und Verantwortung. "

Stöbern in Romane

Drei Tage und ein Leben

Ein Psychodrama der Extraklasse und ein Romanhighlight 2017!

Barbara62

Mensch, Rüdiger!

Es zählt nicht, wie oft Du hinfällst. Es zählt nur, wie oft Du wieder aufstehst! Dieses Buch macht Spaß und Mut!

MissStrawberry

Und es schmilzt

Gutes, trauriges Buch.

Lovely90

QualityLand

Tolles & spannendes Buch, das ich weiterempfehlen kann. Leider etwas abruptes Ende.

Jinscha

Durch alle Zeiten

Ein heftiges Leben vor trügerisch idyllischer Bergkulisse

buchmachtkluch

Sweetbitter

Die Poesie der Gerichte und das Flair des Restaurants verschwindet im Drogen- und Alkoholrausch des Personals. Echt schade.

Josetta

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Kampf mit der Schuld

    Die Komplizen
    Duffy

    Duffy

    20. March 2017 um 09:47

    Als der Bauunternehmer Lambert mit dem Auto von einer Baustellenbesichtigung auf dem Heimweg ist, ereeignet sich durch sein Versuchulden ein furchtbarer Unfall, bei dem Kinder in einem vollbesetzten Bus verbrennen. Lambert, der durch die Anwesenheit seiner Sekretärin, die ihn begleitete, und mit der er ein eigenartiges erotisches Verhältnis pflegt, abgelenkt wird, begeht Fahrerflucht. In seiner kleinen Heimatstadt, in der er einer der bekanntesten Bürger ist, beginnt die Suche nach dem Täter, denn der Typ des Tatfahrzeugs konnte bestimmt werden. Lambert verbringt die folgende Zeit in einem Strudel sich widersprechender Gefühle.Simenon hat hier einen Roman über die Zerrissenheit und das Verantwortungsbewussttsein eines Menschen geschrieben. Er verbindet das in der Person mit Lambert mit dessen Identitätssuche, denn schon längst hat er alle Verbindungen in seinem Leben in Frage gestellt. Bis zum Schluss wird der Leser im Unklaren gelassen, ob er die Verantwortung für diesen Fall übernimmt, die ihm nur einen Ausweg zu lassen scheint. Stilistisch einer der besten Romane von  Simenon, da er ein zwar absehbares Ende des Romans schon früh vorstellt, doch die tatsächliche Schlusssequenz dann doch noch ganz anders verläuft, als der Leser vermutet. Brillanter Einblick in die Psyche der Menschen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Komplizen" von Georges Simenon

    Die Komplizen
    Heike110566

    Heike110566

    02. January 2010 um 23:17

    Georges Simenon (1903-1989) wurde vor allem durch seine Krimi-Serie um Kommissar Maigret bekannt. Daneben schrieb er aber auch sehr viele Non-Maigret-Romane, die den Krimis um den bekannten Kommissar in nichts nachstehen. Einer davon ist "Die Komplizen" aus dem Jahre 1956. Joseph Lambert fährt viel zu langsam, eine Hand nur am Steuer, die andere zwischen den Beinen seiner Sekretärin. Hinter ihm ein voll besetzter Bus, vollbesetzt mit Schulkindern, die auf der Heimreise aus einem Ferienlager sind. Der Busfahrer hupt, er will vorbei. Aber Lambert stört das nicht, behindert weiter. Der Bus setzt zum Überholen an, kommt ins Schlingern, prallt gegen einen Baum und wird von dort an eine Mauer geschleudert, wo er in Flammen aufgeht. 51 Menschen, darunter 48 Kinder, sterben in dem Inferno. Lambert fährt weiter ... Im Mittelpunkt des Romans stehen nicht die Ermittlungen der Polizei und auch nicht die Opferseite. Stattdessen zeichnet Simenon das Leben des Fahrerflüchtigen in den Tagen nach dem Unfall nach. Eindrucksvoll schildert er, was in dem Unfallverursacher vorgeht, als er die Berichte in der Presse und die Reaktionen der Menschen um ihn herum wahrnimmt. Ein hervorragend ausgefeiltes Psychogramm eines Mannes, der sich selbst außerhalb der Gesellschaft.gestellt hat. - Nur anbei erfährt der Leser von den Ermittlungen, so wie Lambert sie mitbekommt aus der Presse und von Bekannten. Ein hervorragender und empfehlenswerter Roman, der sowohl Krimifreunden als auch Psycho-Thriller-Liebhabern zu empfehlen ist.

    Mehr