Georges Simenon Maigret in der Liberty Bar

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(10)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maigret in der Liberty Bar“ von Georges Simenon

Hochsaison an der Côte d'Azur. Ein Ausländer ist umgebracht worden, ein Australier, der mit zwei Frauen gelebt hat! Die Polizei vor Ort vermutet einen Racheakt eines feindlichen Geheimdienstes. Peinlich! Schnell wird der berühmte Kommissar Maigret aus Paris hergerufen, damit er so diskret wie möglich Licht in das Dunkel bringt. Doch das Dunkel ist sehr dunkel, allerdunkelste Unterwelt.

Stöbern in Krimi & Thriller

The Girl Before

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe ! Die Story hat mich durchweg umgehauen! Spannend bis zum Schluss - Unbedingt lesen !!!!

rosaazuckerwatte

Harte Landung

Schöner Krimi mit ausgesprochen wenig Leichen und Blut!

vronika22

AchtNacht

Ein sehr schön geschriebenes Buch, aber für meinen Geschmack zu stark an "The Purge" angelehnt.

Nadine_Teuber

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein wirklich aussergewöhnlicher Thriller!

dreamlady66

Death Call - Er bringt den Tod

Schade, schon zu Ende und jetzt heißt es wieder warten auf das nächste Buch von Chris Carter ...

anie29

Projekt Orphan

Ein genialer Thriller mit einem genialen und hartnäckigen Killer mit einer helfenden Hand...

Leseratte2007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Mord in der Sonne

    Maigret in der Liberty Bar
    Duffy

    Duffy

    28. August 2014 um 10:40

    Der reiche, australische Schafzüchter William Brown wurde mit einem Messer im Rücken im Garten seiner Villa in Cap d'Antibes gefunden. Maigret bekommt den Auftrag, diesen Fall ohne Aufsehen aufzuklären. Er trifft in der Villa auf zwei Frauen, Mutter und Tochter, mit denen Brown zusammengelebt hat, aber eine Spur führt auch in die Liberty Bar, wo es der Kommissar ebenfalls mit zwei Frauen zu tun hat. Ob der Sohn Licht ins Dunkel bringen kann? In einem anderen als dem gewohnten Ambiente ermittelt Maigret diesmal und nicht immer fühlt er sich dabei wohl. Das liegt auch an dem tragischen Fall, den Simenon hier konstruiert hat und der einer der Highlights in seinem Schaffen um den Pariser Kommissar ist. Denn nicht nur die Spitzfindigkeiten des Grantlers sind wieder herausgearbeitet, sondern auch seine Menschlichkeit, der weiche Kern in ihm, den man am meisten mag. So sehr er auch manchmal mit dem Schicksal hadert, er ist und bleibt ein Freund des Lebens und der Menschen.

    Mehr
  • Rezension zu "Maigret in der Liberty Bar" von Georges Simenon

    Maigret in der Liberty Bar
    Sokrates

    Sokrates

    01. August 2011 um 08:23

    William Brown, ein reicher Australier wird ermordet: mit einem Messer im Rücken findet man ihn im eigenen Blumenbeet. Maigret wird an die französische Küste, ans Cap d’Antibes geschickt, um den Fall dezent und ohne viel Aufhebens zu lösen. Was er vorfindet sich zig Affären, wechselnde Frauen, Bars, Clubs, Geld und Schulden. Und eine Menge Personen die mehr oder weniger Grund hatten, William Brown zu ermorden. Kein besonderes herausragender Maigret. Es war nicht wirklich spannend, ich habe sogar hin und wieder weitergeblättert. Deshalb gibt es von mir nur 3 Punkte.

    Mehr
  • Rezension zu "Maigret in der Liberty Bar" von Georges Simenon

    Maigret in der Liberty Bar
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. November 2010 um 15:15

    Wieder ein sehr gut gelungener und spannender Krimi, von Georges Simenon, der wie immer wunderschön die Atmosphäre, Gedanken und kleine Nebensächlichkeiten beschreibt. Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen. 5 Sternchen von mir. Hätte aber mindestens doppelt soviel verdient.