Georges Simenon Maigret und der Gehängte von Saint-Pholien

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maigret und der Gehängte von Saint-Pholien“ von Georges Simenon

Aus einer Eingebung heraus heftet sich Maigret während einer kurzen Dienstreise nach Brüssel an die Fersen eines schäbig gekleideten Mannes, den er in einem kleinen Cafe Tausendfrancsscheine hat zählen sehen. Für den Kommissar wird daraus zunächst eine lange Reise und dann ein quälendes Schuldgefühl...

Auch wenn mich die Kürze des Hörspiels wieder einmal gestört hat, gelingt es mir hier erstmals, Maigret als Person vor mir zu sehen.

— parden
parden

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Getrieben von einem schlechten Gewissen...

    Maigret und der Gehängte von Saint-Pholien
    parden

    parden

    GETRIEBEN VON EINEM SCHLECHTEN GEWISSEN... Auf einer eher nebensächlichen Dienstreise nach Brüssel fällt Maigret ein schäbig gekleideter Mann mit einer Tasche auf, dem er sich einer Eingebung folgend unauffällig an die Fersen heftet. Nachdem er dessen Tasche durch ein geschicktes Täuschungsmanöver in seinen Besitz gebracht hat, erschießt der Fremde sich voller Verzweiflung. Dabei befinden sich in der Tasche nur ein paar alte Kleider! Die folgenden Ermittlungen gehören nicht in seinen Aufgabenbereich, doch Maigret muss wissen, was dahinter steckt, sonst findet er keine Ruhe... Maigrets Untersuchungen führen ihn kreuz und quer durch halb Europa. Dieser Fall bietet tatsächlich auch als Hörspiel-Adaption einen Einblick in die Innenwelt des Kommissars - er bleibt als Charakter deutlich weniger blass als in den anderen bislang von mir gehörten Hörspielen. Maigret selbst gerät in große Gefahr, und er geht dieser keineswegs aus dem Weg. Das Ende ist überrraschend und lässt den Kommissar sehr menschlich erscheinen. Auch wenn mich die Kürze des Hörspiels wieder einmal gestört hat, gelingt es mir hier erstmals, Maigret als Person vor mir zu sehen. Dies hat mir tatsächlich gefallen. © Parden

    Mehr
    • 7
    parden

    parden

    07. December 2014 um 13:09