Georges Simenon Maigret und der faule Dieb

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maigret und der faule Dieb“ von Georges Simenon

Früher, das waren noch Zeiten, da gab es Diebe, die Maigret richtig ans Herz wuchsen. So machte zum Beispiel einer mit Namen Cuendet regelmäßig "Urlaub" in reichen Häusern, deren Besitzer verreist waren und bei ihrer Rückkehr Speisekammer und Weinkeller leer vorfanden. Doch die Zeiten sind vorbei, die Kommissare sind zu lästigen Handlangern der Staatsanwaltschaft geworden, und auch in der Unterwelt ist nichts mehr so wie früher. Als der sympathische Cuendet mit eingeschlagenem Schädel tot im Bois de Boulogne aufgefunden wird, setzt Maigret daher alles daran, den Mord an seinem "Freund" aufzuklären.

Stöbern in Krimi & Thriller

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

Ermordung des Glücks

Ein atmosphärisch dichter Krimi.

brenda_wolf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • typisch Maigret

    Maigret und der faule Dieb
    eskimo81

    eskimo81

    28. October 2013 um 19:23

    Auch der 57. Band ist einfach - einfach typisch Maigret Honoré Cuendet ist Maigret irgendwie ans Herz gewachsen. Ein Dieb, den er schätze. Leider wird dieser ermordet aufgefunden. Da auch in Paris die Staatsmacht nicht gebremst werden kann, werden die Untersuchungen oftmals von der Staatsanwaltschaft delegiert und dabei heisst es ab und zu, dass es kein Fall sei... Leider auch bei Honoré - eine Tat unter Seinesgleichen, lohnt sich nicht, Gelder für die Aufklärung zu verschwenden.  Maigret sieht das anders und fängt an zu ermitteln. Wie üblich sind Maigret Bücher nicht ganz fertig, aber das ist "normal" und gehört einfach dazu Maigret liebt oder hasst man - ich liebe ihn 

    Mehr
  • Rezension zu "Maigret und der faule Dieb" von Georges Simenon

    Maigret und der faule Dieb
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. November 2010 um 15:13

    Wieder ein sehr gut gelungener und spannender Krimi, von Georges Simenon, der wie immer wunderschön die Atmosphäre, Gedanken und kleine Nebensächlichkeiten beschreibt. Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen. 5 Sternchen von mir.