Georges Simenon Maigret und die Keller des 'Majestic'

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maigret und die Keller des 'Majestic'“ von Georges Simenon

In den Kellern des Pariser Grandhotels ›Majestic‹ geht ein Mörder um wie das ›Phantom der Oper‹. Das erste Opfer ist Mrs. Mimi Clark, Gattin eines amerikanischen Industriellen, mit Mann, Söhnchen, Hauslehrerin und Kindermädchen auf Europareise. Doch noch vor ein paar Jahren war sie Animierdame in Cannes, und dorthin führt auch Maigrets erste Spur.

Zwar stört auch hier die Kürzung, aber aus der 8teiligen Box ist dies das spannendste Hörspiel...

— parden

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

Ein biologischer Thriller, der auch mit ethischen und moralischen Fragen aufwartet und daher zum Nachdenken und lernen anregt.

nessisbookchoice

Die Einsamkeit des Todes

Bis zum Schluss sehr fesselnd

0Marlene0

Zu viele Köche

Einer der besten der Nero Wolfe Romane

Orest

Ich bin nicht tot

Toller Thriller mit überraschendem Ende.

_dieliebezumbuch

Todesreigen

ein unglaublich spannendes Buch an dem man Stundenlang zu lesen hat. Es gibt ebenfalls eine spannende Wendung die mich aus den Socken haut

jordy

Die Brut - Die Zeit läuft

Perfekte Einstimmung auf den letzten Teil. Rasant geschrieben, aber auch mit kleineren Längen

harakiri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine positive Überraschung...

    Maigret und die Keller des 'Majestic'

    parden

    EINE POSITIVE ÜBERRASCHUNG... Als der Chef der Kaffeeküche des Pariser Grandhotels ´Majestic´ frühmorgens einen nicht verschlossenen Garderobenspind öffnet, fällt ihm eine Blondine entgegen - mausetot. Mrs. Mimi Clark ist die Gattin eines amerikanischen Industriellen und mit Mann, Söhnchen und Hauslehrerin auf Europareise. Doch noch vor ein paar Jahren war sie Animierdame in Cannes, und dorthin führt auch Maigrets erste Spur. Immer verblüffendere Zusammenhänge tun sich auf. Als im selben Spind eine zweite Leiche auftaucht, weiß der Kommissar, dass er keine Zeit verlieren darf... In der labyrinthischen Unterwelt des großen Hotels geht ein Mörder um wie das Phantom der Oper. Im Laufe der Ermittlungen beobachtet Maigret teilweise minutiös die Abläufe im Tagesgeschehen des großen Hauses - und selbst in der wieder stark gekürzten Fassung des Hörspiels werden die Beobachtungen teilweise sehr detailliert wiedergegeben ohne langweilig zu wirken. Dieses Hörspiel ist das erste dieser Reihe, das ich wirklich spannend fand, deshalb erstmals die uneingeschränkten vier Sterne. Maigrets Menschenkenntnis und seine logischen Kombinationen sind in diesem Fall tatsächlich hörenswert. Negativ ist natürlich wieder die viel zu kurze Fassung, die das Anhören anstrengend macht, weil viele Zusammenhänge weggelassen werden und immer wieder schwer nachvollziehbare Sprünge im Geschehen auftauchen. Und die Art von Maigret ist teilweise gewöhnungsbedürftig, z.B. wenn er einen Zeugen zur Seite nimmt und fragt, ob dieser nicht auch den Eindruck habe, dass jemand anderes vom Personal ein "falscher Fuffziger" sei. Vielleicht liegt es aber auch nur an der Übersetzung? Insgesamt stellte dieses Hörspiel für mich eine positive Überraschung dar, da die anderen Hörspiele aus der "Maigret-Box", die ich bislang gehört habe, eher mau waren... © Parden

    Mehr
    • 6

    Igelmanu66

    09. December 2014 um 22:18
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks