Georgette Heyer Herzdame

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Herzdame“ von Georgette Heyer

Annis führt ein geselliges Leben mit Bällen, Ausflügen und Teepartys. Sie hilft jedoch gerne anderen, so zum Beispiel der jungen Lucilla, die ihrer Tante entwischt ist und neben ihrer umgestürzten Kutsche an der Straße nach Bath steht. Diesmal aber scheint Annis mit ihrer Nächstenliebe zu weit gegangen zu sein.

Ein tolles Buch, mit eines der besten von Georgette Heyer

— Shibafiziert
Shibafiziert

Stöbern in Liebesromane

Beautiful Funeral

Viele Emotionen und Ereignisse <3 Mir hat dass sehr gut gefallen !

iris_knuth

The Mistake – Niemand ist perfekt

Super Unterhaltung mit tollen Charakteren

Katrin_Zinke

So klingt dein Herz

Ein schönes Sommerbuch, dass aber an einigen Stellen Potenzial verschenkt hat.

crazy_book_lover1

Herzkonfetti und Popcornküsse

Fast besser als Pretty Woman, Bridget Jones & 27 Dresses zusammen!!!

Happines

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin

Tolle Geschichte mit Gänsehautfeeling pur!

saras_bookwonderland

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Die in der Handlung integrierte Kulinarik bringt beim Lesen so viel Appetit und Lust auf KOchen.

RoRezepte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebe, leicht und flockig

    Herzdame
    TinaO

    TinaO

    13. November 2013 um 21:17

    Eins meiner Lieblingsbücher von Georgette Heyer - schon hundert Mal gelesen. Ich liebe ihre unangepassten Heldinnen, für ihre Zeit ja eher ungewöhnlich. Sie schreibt im Stil Jane Austens, immer mit einem Augenzwinkern, deshalb sind ihre Bücher auch nie kitschig. Hier geht es um die Heldin Annis, schön, reich, eigenwillig, intelligent und schon fast "sitzengeblieben", weil sie an keinem ihrer zahllosen Verehrer Gefallen findet. Die Liebe kommt in Form eines ruppigen Lebemannes, der der Onkel einer von ihr im Haus aufgenommenen jungen Dame ist und mit dem sie sich verbale witzige Schlagabtäusche (gibt's dieses Wort überhaupt?) liefert. Alle sind entsetzt, dass die schöne Erbin sich an einen solchen Wüstling "wegwerfen" will. Nett ist auch die Nebenhandlung mit den beiden jungen Leuten, über die sie den Wüstling überhaupt kennenlernt (sie sollen heiraten, wollen aber nicht und sind deshalb von zu Hause geflüchtet, Irrungen und Wirrungen sind inbegriffen)....ich liebe es! Heiter, unterhaltsam und entspannend.

    Mehr