Georgette Heyer Liebe unverzollt

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe unverzollt“ von Georgette Heyer

In regnerischer Nacht gelangt John Staple, Hauptmann der Dragoner, an eine Mautschranke. Doch weit und breit ist kein Zollwärter zu sehen - statt dessen trifft er nur auf einen verängstigten kleinen Jungen. Was ist hier geschehen? Und was führt der sonderbare Fremde im Schilde, der sich im Haus des alten Gutsherrn eingenistet hat, und um wen handelt es sich bei der Leiche im Labyrinth der Tropfsteinhöhlen? Staple nimmt sich der Sache an und schlüpft dazu in die Rolle des Zollwärters. Daß er es dabei ganz unstandesgemäß mit Wegelagerern und Strolchen zu tun bekommt, ist dem hünenhaften Gentleman nur willkommen. Schließlich gilt es der eigenwilligen Nell zu beweisen, daß er ein Muster an Tapferkeit und Edelmut ist, hat er sie doch zur Dame seines Herzens auserkoren.

Ein typischer Heyer-Roman, gut zu lesen und unterhaltsam

— Shibafiziert
Shibafiziert

Stöbern in Liebesromane

Und dann kam Mr. Willow

Liebesroman mit Tierischer Unterstützung....

Twin_Kati

Manche Tage muss man einfach zuckern

Eine angenehme Geschichte, die sich flüssig lesen ließ. Dennoch fehlte mir das gewisse etwas und die großen Gefühle

ReadAndTravel

Shadow Love

Liebe Licht und Schatten

bk68165

Der große Fang: (Chick-Lit, Liebesroman): 5 (Die 'Baseball Love' Reihe)

Endlich wieder was Neues von den Delphie Jungs

bk68165

Vorübergehend verschossen

Einfach Romantik pur....

Rosetta

Sieben Tage voller Wunder

Ein spannender Roman mit kleinen Schwächen, der mich aber gut unterhalten hat.

silvandy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Liebe unverzollt" von Georgette Heyer

    Liebe unverzollt
    Beatrix K.K.

    Beatrix K.K.

    Habe ich schon Mal erwähnt, dass Georgette Heyer einmalig gut schreibt? ;D Auch mit dieser Geschichte hat sie wieder bewiesen, was für eine scharfsinnige und zugleich warmherzige Person sie war, denn diese und noch weit mehr Eigenschaften haucht sie den von ihr geschaffenen Figuren ein. Lebendig wie in einem Film begibt sich der Leser auf eine abenteuerliche Reise durch die biedermeierliche Grafschaft Derbyshire und beobachtet verwundert die Verwandlung eines riesenhaften Hauptmanns der Dragoner und Gentlemans in einen gemeinen Zollwärter, eines Strauchdiebes in einen ehrbaren Mann, eines Lord in einen Gauner, einer verarmte Lady in eine verheiratete reiche Frau und eines ungewaschenen kleinen Lausebengel in einen strahlenden Jungen. ..."Aber Sie brauchen sich doch gar nicht ganz zu waschen!"..."und ob ich das brauche!" John maß Ben kritisch und fügte hinzu: "Dir täte es auch nicht schaden unter die Pumpe zu gehen." Instinktiv trat Ben außer Johns Reichweite, aber Johns große Hand fing ihn ein und hielt ihn fest. Erschrocken schaute Ben auf und sah in lachende blaue Augen. "Ich habe mich doch erst letzten Sonntag gewaschen", sagte er flehend. "Ich lüge wirklich nicht. Ehrenwort, nicht!" "Wirklich nicht? Beim Jupiter! Dann ist es eine Woche her, dass du sauber warst, wie? Zieh dich aus, Bürschchen!" "Nein", sagte Ben weinerlich ich will nicht!"....:))) Mit unvergleichlicher Genauigkeit, Hintergrundwissen, leichter Boshaftigkeit und Witz malt einem, die große Dame des Regency-Romans, sämtliche Figuren faszinierend graziös, peinlich echt und zugleich zärtlich ausgefeilt vor Augen. Man bangt und lebt wieder einmal mit allen mit und erfreut sich im höchsten Maße an diesem wundervoll spannenden Buch - bis zur letzten Zeile!

    Mehr
    • 2