Georgia Bockoven

 3.7 Sterne bei 89 Bewertungen
Autorin von Hochzeit der Gefühle, Ein Haus am Meer und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Georgia Bockoven

Schriftstellerin, Journalistin, Photographin

Alle Bücher von Georgia Bockoven

Sortieren:
Buchformat:
Georgia BockovenHochzeit der Gefühle
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hochzeit der Gefühle
Hochzeit der Gefühle
 (22)
Erschienen am 01.12.2006
Georgia BockovenEin Haus am Meer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Haus am Meer
Georgia BockovenEin Haus für vier Schwestern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Haus für vier Schwestern
Ein Haus für vier Schwestern
 (11)
Erschienen am 01.01.2013
Georgia BockovenAm Ende die Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Am Ende die Liebe
Am Ende die Liebe
 (10)
Erschienen am 02.06.2005
Georgia BockovenFrühling der Hoffnung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Frühling der Hoffnung
Frühling der Hoffnung
 (8)
Erschienen am 15.05.2008
Georgia BockovenDer Liebe zärtlicher Klang
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Liebe zärtlicher Klang
Georgia BockovenDas Haus meiner Großmutter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Haus meiner Großmutter
Georgia BockovenStummes Versprechen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Stummes Versprechen
Stummes Versprechen
 (4)
Erschienen am 04.12.2007

Neue Rezensionen zu Georgia Bockoven

Neu
Thujas avatar

Rezension zu "Ein Haus für vier Schwestern" von Georgia Bockoven

Heftige Gefühle in einer Familie der besonderen Art!
Thujavor 6 Monaten

Wie mag man sich fühlen, wenn man plötzlich erfährt, dass man noch drei Schwestern hat, von denen man noch nie etwas hörte?
Jede der vier Schwestern ist schockiert und keine ist darauf aus, sich mit den anderen zu befreunden oder auch nur eine freundliche Bemerkung über den verstorbenen Vater zu tolerieren. Aber mit der Zeit setzt sich die Erkenntnis durch, dass es bei allen emotionalen Verletzungen, die sie als Kinder erlebten, gut ist, auch die andere Seite, die Sicht ihres Vaters gehört zu haben. Georgia Bockoven gelingt es gut, diese zaghafte Annäherung der Schwestern deutlich zu machen, von der anfänglich konsequenten Ablehnung bis zur Hilfe für die Schwestern und das mit vollem Körpereinsatz. Es dauert geraume Zeit, aber dann haben Elizabeth, Rachel, Ginger und Christina nicht nur ihr Leben und ihre Beziehungen geordnet, sondern sind auch echte Schwestern geworden.
Das einzige, was mir fehlte, war ein Personenregister. Das hätte vor allem zu Beginn, das Einfühlen in die unterschiedlichen Reaktionen der Schwestern erleichtert.

Kommentieren0
0
Teilen
Rebel_Hearts avatar

Rezension zu "Frühling der Hoffnung" von Georgia Bockoven

Nett für Zwischendurch.. mehr aber auch nicht.
Rebel_Heartvor 5 Jahren

Manchmal brauche sogar ich einen Roman zwischendurch, der ein wenig.. sagen wir einfacher gestrickt ist, der ein wenig mehr Gefühl und weniger Vampir - Horror - oder Krimielemente erhielt. Nachdem ich bei meiner Tante die Bücherkiste durchwühlt habe, schien mir dieser Roman genau das richtige zu sein.
Lest hier nun also meine Rezension dazu, ob er wirklich richtig war, ob ich wirklich etwas damit anfangen konnte.




Lynda ist 15 und mit ihrer Mutter und deren Verlobten Tom in das Wochenendhaus gefahren, um ein wenig Zeit zu dritt zu verbringen. Lynda hat jedoch schon einige Verabredungen getroffen, welche ihrer Mutter nicht so richtig in den Kram passen.
Dennoch lässt sie sie am Abend zu einer Party gehen, wenn auch unter bestimmten Vorraussetzungen: Zu einer bestimmten Uhrzeit zuhause zu sein und einen grünen Pullover mitzunehmen, welcher sie abends vor der Kälte schützen soll.
Lynda ist davon gar nicht begeistert und nimmt den Pullover nur widerwillig mit. Auf der Party passiert dann genau das, womit niemans gerechnet hat: Lynda verheddert sich mit den Bommeln ihres Pullovers im Grill, dieser fängt Feuer und das Unglück nimmt seinen Lauf. Obwohl Brian, einer der anwesenden Jungs geistesgegenwärtig reagiert und alles versucht, um das Feuer zu löschen, erleidet Lynda schwerste Verbrennungen an, vor allem am Rücken. Brian ist auch derjenige, der im Krankenhaus als einziger von ihren Freunden nicht von ihrer Seite weicht, auch wenn Lynda die anderen nicht mal sehen will und auch ihn anfangs nicht sehen wollte.

Chatherine, welche sich die Schuld an dem Unglück gibt, weil sie ihre Tochter dazu gedrängt hat, den Pullover mitzunehmen, macht sich die größten Vorwürfe und ihr Verlobter Tom ist ihr dabei nun wirklich keine große Hilfe, eher im Gegenteil. Einzig der Feuerwehr Mann Rick, welcher ihr ein Jahr lang zur Seite gestellt wird, um wieder ins Leben zurückzufinden, ist ihr und ihrer Tochter eine große Hilfe auf dem Weg der Genesung..

Der Schreibstil war recht einfach, wie es sich für einen solchen Roman gehört, allerdings hatte ich manchmal das Gefühl, die Autorin wollte einfach nur schnell fertig werden.
Gerade was Lynda und ihre seelischen Probleme nach dem Unfall angeht, denn darauf wurde meiner Meinung nach zuwenig bis gar nicht richtig eingegangen.
Sie hatte diesen Unfall, schön.
Sie hat nun also Verbrennungen, auch schön.
Machen wir doch einfach so weiter wie bisher.
Es wurde kaum darauf eingegangen, was Lynda denkt, wie sie sich mit all den Narben fühlt. Als 15jähriges, junges Mädchen akzeptiert man das doch nicht einfach so? Oder doch?

Rick war mir eigentlich ein wenig sympatischer. Auch wenn es eigentlich eher sein Job ist, versucht er zu Lynda eine Art Vertrauensverhältnis aufzubauen und auch zu Lyndas Mutter Catherine fühlt er sich hingezogen.. wäre da nicht Jack.
Jack ist Catherines Exmann und Lyndas Vater. Obwohl er sich jahrelang nicht um seine Tochter gekümmert hat, eilt er an das Bett seiner Tochter, nähert sich ihr und sogar wieder ein wenig seiner Exfrau.
Allgemein wusste ich Lynda oft genug nicht einzuschätzen. Ihre Reaktionen, ihre Handlungen, gerade eine bestimmte Reaktion, die ich hier gerade nicht zu sehr erörtern möchte.
Das obligatorische Happy End findet natürlich statt und eigentlich hat es auch recht gut zu der Gesamtsituation gepasst.
Alles in allem war es ein Buch, von dem ich vielleicht ein wenig mehr Tiefgang erwartet hatte, welches sich aber gut "zwischenschieben" lässt.

Kommentieren0
2
Teilen
Engelchen07s avatar

Rezension zu "Das Haus meiner Großmutter" von Georgia Bockoven

Karla und die Oma
Engelchen07vor 5 Jahren

Karla und ihre zwei Schwestern Heather und Grazie sind nach dem Unfalltod ihrer Eltern bei der Großmutter Anna aufgewachsen. Karla hatte immer ein schlechtes Verhältnis zu ihrer Großmutter.

Jetzt ist ihre Großmutter schwer krank und Karla fährt zu ihr um mit ihr den Nachlass zu regeln.

Anna möchte hierbei gleichzeitig noch einiges aus der Vergangenheit mit Karla klären.

Schaffen die beiden es sich noch näher zu kommen?

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Georgia Bockoven wurde am 01. Januar 1943 in Vereinigte Staaten von Amerika geboren.

Community-Statistik

in 148 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks