Georgina Penney Irrepressible You

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Irrepressible You“ von Georgina Penney

You don't become a notorious British celebrity without rubbing a few people the wrong way, which is why writer and comedian Ben Martindale has decamped to Australia until the latest media frenzy dies down. When he meets Amy Blaine, a perky blonde who dresses like a 1950s pin-up girl, he knows he's hit the satirical jackpot. He begins to fill his weekly London column with snarky observations about her life, clothes, and even their most intimate moments. It doesn't occur to him that Amy, who is letting her guard down for the first time in her adult life, might be upset - after all, it's hilarious, and his readers love her! It isn't until Amy discovers the extent of his betrayal that Ben begins to realise just how badly he's cocked up the best thing that ever happened to him. But is it too late?
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Unterhaltsame Chicklit mit dem gewissen Etwas

    Irrepressible You
    Deengla

    Deengla

    02. August 2014 um 10:38

    Kurzmeinung Eine erfrischend einzigartige, sympathische Hauptfigur, tolle Dialoge und eine ganz süße Liebesgeschichte. Definitiv empfehlenswert! Inhalt Ben, ein berühmter Komiker, ist aus London nach Perth, Australien, geflohen, weil ihm die Presse ziemlich im Nacken sitzt. Dort lernt er Amy kennen, die einen Friseursalon und Barbershop besitzt und ein Faible für die 50er Jahre hat und sich immer entsprechend kleidet.  Er fängt an, über Amy in der Kolumne einer britischen Zeitung zu schreiben und gibt auch recht persönliche Momente preis. Doch als Amy endlich darüber informiert wird, was Ben über sie geschrieben und ihr Vertrauen missbraucht hat, erkennt er, dass er wohl alles ziemlich verbockt hat. Meine ausführlichere Meinung Endlich, endlich mal eine Hauptfigur in einem Chicklitroman, die mir wirklich gut gefällt! Amy ist keine von diesen tolpatschigen Frauen, die von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpert und als Journalistin/PR-Frau irgendwo arbeitet. Nein, sie ist eine recht starke, loyale, liebenswerte Person, die hart für ihren Erfolg gearbeitet hat und eine recht schwere Kindheit hatte. Sie war mir von Anfang an sehr sympathisch, diese Sympathie konnte jedoch im Laufe der Geschichte noch vergrößert werden. Von daher alle Daumen, Zehen und sonstlichen körperliche Extremitäten hoch für Amy! Mit Ben hatte ich ein wenig Startschwierigkeiten, aber er hat ebenfalls eine sehr schöne Entwicklung durchgemacht. Ich denke, mein Hauptproblem mit ihm war, dass ich seine Art von Humor nicht schätze. Sich über alles und jeden lustig machen finde ich nicht besonders attraktiv. Dennoch konnte er sich im Lauf der Geschichte für mich rehabilitieren und ich konnte akzeptieren, dass dies eben ein Teil seiner öffentlichen Persönlichkeit ist, die er selbst problemlos von seinem wahren Ich trennen kann, aber andere es eben nicht so einfach hinnehmen können. Ich finde, Ben sagt es selbst am besten, als Amy ihn fragt, ob er wirklich ein Komiker sei: "Only to people who find me funny. To everyone else I'm probably just a right bastard who gets paid a lot of money to offend people." Gerade zu Beginn gibt es ein paar schöne Wortduelle zwischen Amy und Ben. Auch die Nebencharaktere, wie etwa Bens Freund, sein persönlicher Assistent in London Colin, Amys Schwester Jo und deren Verlobter, die Mitarbeiterinnen in Amys Salon, sind wirklich schön gezeichnet. Ebenfalls ein Plus: Bens ziemlicher Celebrity-Status in England wird nie ausgeklammert oder verheimlicht, aber spielt keine besondere Bedeutung. Amy ist von Anfang an daran interessiert ihn kennen zu lernen, außerdem erfährt sie ja erst später, dass er einigermaßen bekannt ist. Und diese Tatsache ändert für sie rein gar nichts - Daumen hoch! (Sonst gibt es ja immer Selbstzweifel, wie kann so ein toller, berühmter Kerl nur auf mich stehen?) Außerdem, ein Bonuspunkt für mich, gibt es einige hübsche Aussie-Slangwörter. Mein neuer Favorit: "budgie smuggler". Der Schreibstil ist ebenfalls gefällig, das Ende wie erhofft und ich wurde insgesamt wirklich köstlich unterhalten. Fazit Ein Chicklitroman, der tolle Charaktere liefert und mich wirklich überzeugen konnte. Es ist jedoch nicht nur reines Liebesgesäusel, sondern geht auch auf die Familienhintergründe ein und die Beziehung wächst organisch. Mir gefiel dieses Buch wirklich gut!

    Mehr