Gerald A. Browne Das Diamantensyndikat

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Diamantensyndikat“ von Gerald A. Browne

›In London Harrowhouse Street Nr. 11 residiert das Dyamantensyndikat; in den oberen Räumen werden 90 Prozent des Weltgeschäfts getätigt, kontrolliert; im einbruchsicheren Kellertresor lagern Diamanten für 20 Billionen Dollar. Klar, daß ein solches Unternehmen Feinde hat. Schlimm für das Syndikar, daß sich diese Feinde erstens am runden Tisch treffen, daß sie zweitens intelligent, raffiniert und zielbewußt sind, daß sie es drittens gar nicht nötig haben, folglich unbeschwert, sozusagen mit sportlichem Ehrgeiz, an den Coup der Sonderklasse gehen. Der Coup gelingt - mit einem Einfall, der zu simpel ist, als daß die Sicherungsabteilung des Syndikats ihn einkalkuliert hätte, und dann geht's erst richtig los. Die Steinchen - wiederum Trumpf der Einfachheit - werden in eine Kiesgrupe gekippt, wo sie natürlich niemand sucht; das Syndikat will seinen Schatz wiederhaben, ein Afrikaner könnte ihn für seine schwarze Revolution brauchen ... Die Hatz nimmt (fast) kein Ende. Ein Raub von Rififi-Format; eine tödliche Jagd, die eben nicht zum Bullen-gegen-Böse abfällt, flotte Schreibe ohne Sentimentalität, ein bißchen Kolportage: knackige saftige Sommerunterhaltung. Gerade auch für den Nicht-Krimileser.‹ (Verfilmt unter dem Titel: »Brillianten und Kakerlaken«, mit James Mason, Candida Bergen und Trevor Howard in den Hauptrollen)

Stöbern in Krimi & Thriller

Was wir getan haben

Ein Thriller um Verdrängung und Schuld. Spannung bis zur letzten Seite

brenda_wolf

Death Call - Er bringt den Tod

Ein wahnsinnig gutes Buch! Sehr brutal, - aber absolut grandios geschrieben! Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite!

Anni_book

Geständnisse

Eine Geschichte die sich festsetzt, die hängen bleibt und der man lange hinterher denkt

Kerstin_KeJasBlog

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Überrascht mit dystopischen Elementen und geht eher in Richtung psychologisches Drama, bei dem man sich besonders am Ende etwas schwer tut.

Betsy

Der letzte Befehl

Ich liebe Lee Child! Diesmal bisweilen etwas langatmig, aber einer der besten Thriller-Autoren überhaupt.

BettinaR87

Die Fährte des Wolfes

Ziemlich grausam und brutal!

baerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen