Gerald Hüther , Inge Weser Das Geheimnis der ersten neun Monate

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis der ersten neun Monate“ von Gerald Hüther

Was passiert tatsächlich während der ersten neun Monate im Mutterleib? Anhand neuester Erkenntnisse aus der Hirnforschung gibt dieses Buch nie da gewesene Einblicke in die pränatale Welt. Und es ist in der Tat eine faszinierende Entwicklungsgeschichte, die der Embryo durchläuft. Anschaulich zeichnen der renommierte Hirnforscher Gerald Hüther und die Psychologin Inge Krens den Weg von der Befruchtung bis zur Geburt, die frühesten Prägungen und Weichenstellungen nach. Viel mehr als bisher angenommen, sammeln Ungeborene aus eigenem Antrieb einen ersten Schatz an Erfahrungen, üben Fertigkeiten ein und lernen vor der Geburt. Einfühlsam und gut verständlich wird erklärt, warum gerade die Beziehung zwischen Mutter und Kind die Entwicklung des Ungeborenen entscheidend prägt. Auch die Rolle der Gene wird neu diskutiert. »Die Betrachtung der menschlichen Spezies durch das Fernrohr von Wissenschaft und Aufklärung ist Gerald Hüthers Spezialität.« Der Spiegel

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

55 Jahre Bundesliga - das Jubiläumsalbum

Der Meister der Fußballanekdoten hat wieder zugeschlagen

ech

Brot

Ein würdiges Buch mit individueller Note über ein traditionelles Kulturgut, in dem mehr steckt, als man vermutet.

aspecialkate

Green Bonanza

Zunächst war ich skeptisch, dann aber wirklich überzeugt. Wirklich sehr leckere Rezepte, die gar nicht sooo schwer sind zum kochen!

Anni1609

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Geheimnis der ersten neun Monate" von Gerald Hüther

    Das Geheimnis der ersten neun Monate

    ZwergPinguin

    22. June 2010 um 19:08

    Also das Buch ist schon interessant, bietet aber wenig Neues, wenn man sich schon intensiv mit der Entstehung von Leben (Zellteilung, Spezialisierung von Zellen, wann entstehen und reifen die Sinnesorgane etc.)auseinandergesetzt hat - das Geheimnis für einen selbst also schon etwas "gelüftet" ist. Außerdem ist das Buch für Leute geschrieben, die sich schon etwas mit den biologischen Termini auskennen; nicht jedem ist geholfen, wenn von Synapsen, Kortex oder von Neurotransmittern die Rede ist... Die Begriffe werden zwar hier und da "übersetzt" und erklärt, allerdings eher sporadisch und es gibt kein Stichwortverzeichnis zum Nachschlagen, falls einem mal eines entfallen ist. Für Einsteiger in die Materie also zu schwierig und bei denen, die sich schon eingearbeitet haben, kann es sein, dass das Buch nicht mehr viel Neues bietet (so wie es mir erging).

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks