Gerald Holzinger Der humorvolle Krebs

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der humorvolle Krebs“ von Gerald Holzinger

Ein Zungentumor mit anschließender Chemo- und Strahlen-Chemotherapie ist naturgemäß kein Spaziergang. Noch entscheidender ist jedoch, die Psyche und die gesamte Verarbeitung der Krankheit auf der positiven Seite des Lebens zu platzieren. Wie, das versucht der Autor in diesem Buch mit der Kraft der humorvollen Auseinandersetzung vieler Situationen im Krankenhausalltag und im Leben nach der Therapie zu beschreiben. Augenzwinkernd und trotzdem tiefgreifend behandelt er auch die Themen Alternativtherapien, Ernährung, Ursachenforschung und Glaube.

Ich liebe das Buch - ich habe es geschrieben ;-)

— gerho
gerho

Stöbern in Humor

Ihr seid natürlich eingeladen

Ich finde den Roman einfach wundervoll und absolut lesenswert !!! Ich mag Schauspielerin Andrea Sawatzki und auch die Autorin

HEIDIZ

Und ewig schläft das Pubertier

Total lustig!

laraelaina

Ich war jung und hatte das Geld

Das Buch versucht witzig zu sein, ist es aber nicht. Absolut langweilig!

buecherjase

Pommes! Porno! Popstar!

So absurd, dass es wieder witzig ist.

TJsMUM

Crazy America

Einfach nur toll! Lustig, faszinierend und schockierend zugleich...

Geschichtensammlerin

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Mal wieder ein köstlicher Roman!

Julchen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich bin Krebs und ich hatte Krebs.

    Der humorvolle Krebs
    gerho

    gerho

    15. January 2016 um 18:24

    „Der humorvolle Krebs"  - Ich bin Krebs und ich hatte Krebs.  Dass man dieser Diagnose / Krankheit auch kabarettistisch-humorvoll begegnen kann, zeigt Gerald Holzinger in seinem Buch.  Chemo- und Strahlentherapie - das volle Programm, trotzdem … dem Schicksal die lange Nase zu zeigen !  Der Autor möchte als Betroffener dieses Thema entschärfen, indem er der Krankheit durch eine außergewöhnliche Verarbeitung vieles an Schrecken nimmt.  Das Buch kann als psychische Stütze für Betroffene und Angehörige und als ein Ratgeber für medizinisch Interessierte Leser verstanden werden.  Sollte man einfach eine amüsante, wortwitzige Lektüre genießen wollen - auch gut!  Ebenso mit an Bord sind die Themen  Ernährung, Lebensweise nach der Strahlen-Chemotherapie, Glaube und eine gehörige Portion Skurrilität und eben: Humor.  Ein befreundeter Chirurg schrieb dazu:  "Humor kann kein Skalpell ersetzen, Lachen keine Chemotherapie und ein Schmunzeln keine Bestrahlung -   aber gemeinsam bieten sie eine ungeahnte Kraft im Kampf gegen Krankheit - und Krebs ...." (Dr. Diethart Haar / Chirurg am LKH Bruck)  Ein außergewöhnliches Buch, das aufgrund der ungewöhnlichen Behandlung dieses Themas Aufsehen erregen wird.   "Der humorvolle Krebs" ist KEIN Krebstagebuch

    Mehr