Gerald Messadié

(89)

Lovelybooks Bewertung

  • 127 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(25)
(36)
(20)
(6)
(2)

Bekannteste Bücher

Maria Magdalena

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Freund namens Judas

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Mensch namens Jesus

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Mann namens Sokrates

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kinder der Isis

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Geliebte des Herrn

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Geschichte Gottes

Bei diesen Partnern bestellen:

Teufel, Satan, Luzifer

Bei diesen Partnern bestellen:

Amerika Cicegi

Bei diesen Partnern bestellen:

El Rey David

Bei diesen Partnern bestellen:

L' Affaire Marie-Madeleine

Bei diesen Partnern bestellen:

La Revelacion/ The Revelation

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Gesang der Mondfische

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • EIN "GANZ NORMALER" MENSCH

    Ein Mensch namens Jesus
    MissJaneMarple

    MissJaneMarple

    Rezension zu "Ein Mensch namens Jesus" von Gerald Messadié

    Zum Inhalt ist nicht viel zu sagen, eigentlich sollte er den meisten bekannt sein!  Nur beschreibt Messadié die Wunder und Taten von Jesus aus einem ganz anderen, logischen Blickwinkel! Ich bin nicht übermäßig religiös, aber die Geschichten von Jesus haben mich schon immer fasziniert. Als Kind liebte ich die Wundergeschichten und jetzt als erwachsenes Kind fand ich die plausiblen Hintergründe sehr reizvoll. Ich konnte Jesus mal von einer anderen Seit kennenlernen, der emotionale, besorgte, wütende, zweifelnde und ängstliche ...

    Mehr
    • 2
  • VOM SAULUS ZUM PAULUS

    Ein Mann namens Saulus
    MissJaneMarple

    MissJaneMarple

    27. February 2014 um 21:26 Rezension zu "Ein Mann namens Saulus" von Gerald Messadié

    Diese Verwandlung beschreibt Messadié in seinem Buch "Ein Mensch namens Saulus".  Für mich war es echt erstaunlich, wie aus einem der größten und fanatischsten Verfolger der Christen einer ihrer größten Verkündiger werden konnte.  Messadié beschreibt die Wandlung sehr lebensecht und gut nachvollziehbar.  Nach diesem Buch stellte sich mir wirklich die Frage, warum Petrus immer als der wichtigere Vertreter des Christentums dargestellt wird. Zur Verbreitung dieser Religion hat meiner Meinung nach Saulus bzw. Paulus mehr ...

    Mehr
  • Und die Bibel hat doch Recht?

    Ein Mensch namens Jesus
    PrinzessinMurks

    PrinzessinMurks

    07. October 2013 um 12:09 Rezension zu "Ein Mensch namens Jesus." von Gerald Messadié

    Dieses Buch hat mich sehr beeindruckt. Ich bin katholisch erzogen worden, doch die Dogmatik der Kirche hat mich schon immer irritiert. Mit Amtskirche kann ich nichts und mit aktiver Gemeindearbeit nur wenig anfangen. Doch Messadie hat es in dem genannten Buch geschafft, die Figur "Jesus" von allen ideologischen oder fanatischen Sockeln zu heben und zugleich einen bewundernswerten Menschen der Geschichte zu porträtieren. Statt esoterisch, anti-christlich oder radikal zu werden, schrieb er einen Historienroman und näherte sich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Geschichte Gottes" von Gerald Messadié

    Die Geschichte Gottes
    Sokrates

    Sokrates

    19. February 2012 um 10:26 Rezension zu "Die Geschichte Gottes" von Gerald Messadié

    Massadié versucht in seinem Buch eine Universalgeschichte der Idee von Gott. Er widmet sich daher Naturreligionen und antiken Kulten, schließlich auch den etablierten, noch heute gelebten Weltreligionen. Hierbei sind ihm wichtig, wie Gott verstanden, gelebt und interpretiert wird. Hierbei bedient er sich Interpretationsansätzen aus der Psychologie, stellt Kulturvergleiche an. Interessant ist die Quintessenz, die er aus allen bekannten religiösen Kulten zieht: der zentrale und immerwährende Wunsch des Menschen nach Gott, der ihn ...

    Mehr
  • Frage zu "Lasra und das Lied der Steine" von Susanne Tschirner

    Lasra und das Lied der Steine
    Improvisationen

    Improvisationen

    zu Buchtitel "Lasra und das Lied der Steine" von Susanne Tschirner

    Hallo, ich bin auf der Suche nach empfehlenswerten, historischen Romanen, deren Handlung sich vor unserer Zeit abspielt. Vorzugsweise zwischen 4000-1000 v.Chr. (Beispiel - angehängtes Buch)

    • 10
  • Rezension zu "Maria Magdalena" von Gerald Messadié

    Maria Magdalena
    satis

    satis

    24. May 2010 um 18:15 Rezension zu "Maria Magdalena" von Gerald Messadié

    Sie galt als Sünderin, als sie Jesus begegnete. Doch Maria Magdalena wurde der erste weibliche Apostel - und die leidenschaftlichste Anhängerin Jesu. Denn die beiden verband mehr, als die kirchliche Geschichtsschreibung später zugeben wollte. Ihr Charisma half vor allem, neben den Jüngern auch Frauen als Gefolgschaft zu gewinnen. Aber war sie auch das Haupt einer Verschwörung, die ihren Geliebten vor dem Tod bewahrte? Einer Verschwörung, die letztlich die Grundlage zu der These von der Auferstehung Jesu lieferte? Bestsellerautor ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Mensch namens Jesus." von Gerald Messadié

    Ein Mensch namens Jesus
    PrinzessinMurks

    PrinzessinMurks

    08. March 2010 um 22:42 Rezension zu "Ein Mensch namens Jesus." von Gerald Messadié

    Die historische Figur Jesus - was machte sie aus, wer war dieser Mann? Gibt es Erklärungen für die biblischen Wunder und Berichte? Messadie hat fundiert recherchiert und überzeugt in allen Einzelheiten. *** Dieses Buch ist für jeden, der sich kritisch und ohne dogmatische Scheuklappen mit der Bibel und der Figur Jesus auseinandersetzen möchte. Glaubwürdig, authentisch und unterhaltsam wird der Weg des wissbegierigen Zimmermanns zum Religionsstifter nachgezeichnet und ausgemalt. Wie aus der Suche nach der Erleuchtung eine ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Mensch namens Jesus" von Gerald Messadié

    Ein Mensch namens Jesus
    nine0704

    nine0704

    26. October 2009 um 18:44 Rezension zu "Ein Mensch namens Jesus" von Gerald Messadié

    Dieses Buch ist die Geschichte von Jesus, wie der Titel schon sagt von Anfang seines Lebens bis dadrüber hinaus. Das Buch ist keine typische Bibelgeschichte sondern kann jeder lesen, der sich dafür interessiert, aber auch die jenigen die einfach mal ein Gutes Buch mit einer tollen Geschichte lesen wollen. Die Sprache ist einfach zu verstehen und auch wenn das Buch 897 Seiten hat wird es nicht langweilig, denn man erfährt sehr viel wie das Leben früher war, wie sich Religionen entwickelt haben und wie Freunde schnell zu Verräter ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Mensch namens Jesus." von Gerald Messadié

    Ein Mensch namens Jesus
    Dunia

    Dunia

    21. February 2009 um 17:07 Rezension zu "Ein Mensch namens Jesus." von Gerald Messadié

    Endlich mal eine realistische Sicht Jesus und nicht eine frömmelnd alles glauben müssende Aufforderung. Obwohl er ab und an eine spinnerte Passage des Schwebens über dem Bett aufführt.

  • Rezension zu "Ein Mensch namens Jesus." von Gerald Messadié

    Ein Mensch namens Jesus
    satis

    satis

    26. January 2008 um 20:51 Rezension zu "Ein Mensch namens Jesus." von Gerald Messadié

    Fern aller Legendensüßlichkeiten erzählt Gerald Messadié den Lebensweg Jesu so aufregend, dass nicht nur theologisch und historisch Interessierte, sondern jeder anspruchsvolle Romanleser in Bann geschlagen wird.'Ein Mensch namens Jesus' ist mehr als ein spannender, Iehrreicher und unterhaltsamer Roman. Es ist ein Buch, das informiert und Ansichten zurechtrückt; das uns in humor- und liebevollem Realismus einen Menschen näherbringt, der mit fast unmenschlicher Kraft Großes vollbracht hat. Es ist wirklich ein super gutes Buch das ...

    Mehr