Gerald Messadié Verfolgt und auserwählt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verfolgt und auserwählt“ von Gerald Messadié

Die Judenfeindschaft hat viele Gesichter - entsprechend schwierig ist es, eine Gesamtdarstellulng zu verfassen. Gerald Messadie sieht den Antisemitismus als Einheit über die Jahrhunderte hinweg. Er fängt seine große Schilderung an mit dem Blick auf die Rolle der Juden in der antiken Welt. Den Hauptteil bildet der christliche Antijudaismus, der seit der Wandlung des Juden Saulus zum Christen Paulus zweitausend Jahre lang bestehen sollte. Im 19. Jahrhundert beginnt die mörderische Variante: Der nationalistisch-rassistische Antisemitismus, der seinen Höhepunkt, aber nicht Abschluß, in Auschwitz findet. Messadie ist es gelungen, die großen Zusammenhänge deutlich zu machen. (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Sachbuch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen