Der unsinkbare Kater

von Gerald Sammet 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Der unsinkbare Kater
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Rega_Kerners avatar

Nutztiere begleiteten die Seefahrt seit jeher, manche Mäusefänger hatten als Teil der Besatzung gar Offiziersrang.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der unsinkbare Kater"

Katzen schreiben, ohne viel Aufhebens davon zu machen, andauernd und ausdauernd an ihrer Geschichte. Sie verstehen sich darauf, Quartier in den Mördergruben des menschlichen Herzens zu machen. Haben sie sich ihren Platz dort erst einmal erschlichen, schmelzen selbst ihnen ebenbürtige Jäger dahin. Ernest Hemingway, einer, der für so gut wie jede Tierart nur ein Fadenkreuz übrig hatte, brachte es nicht übers Herz, seiner auf Kuba von einem Auto angefahrenen Katze den Fangschuss zu geben: Ich musste Menschen erschießen, aber niemals jemanden, den ich kannte und elf Jahre geliebt habe. Und auch niemanden, der mit zwei gebrochenen Beinen geschnurrt hat.
Gerald Sammet schreibt über Schiffskatzen (den legendären Trim, der als Mit-Entdecker Australiens gefeiert wurde), über Kriegskatzen wie Unsinkable Sam bzw. Oscar Nazi, der die britische Navy zuerst in Bewunderung, dann in Verzweiflung trieb, über Naschkatzen in New York, aber auch über Raubkatzen in Afrika, Amerika und sogar Sibirien.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783887472818
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:Transit
Erscheinungsdatum:22.08.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Rega_Kerners avatar
    Rega_Kernervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Nutztiere begleiteten die Seefahrt seit jeher, manche Mäusefänger hatten als Teil der Besatzung gar Offiziersrang.
    Tiere an Bord

    Durch eine gemeinsame Autorenlesung mit Klönschnack zum Thema "Tiere an Bord" auf das Buch aufmerksam geworden, habe ich es noch in der folgenden Nachts verschlungen.
    Für mich persönlich hätten lieber alle enthaltenen Geschichten auf Schiffen gespielt, anderen sind die Landkatzen aber sicher genauso lieb und lächeln kann man allemal.
    Es ist ansprechend geschrieben und das Wesen dieser Katzen hat uns eine Menge zu sagen.

    Auch, aber nicht nur für Katzenliebhaber!

    Wer dazu noch mehr über Tiere auf Schiffen schmunzeln möchte (wie wir beim Klönschnack) - im zweiten Buch jener Lesung gibt es schippernde Menschlichkeit mit Hunden und Schwein:
    Schiffschwein Spekje

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks