Geraldine Brooks

(175)

Lovelybooks Bewertung

  • 290 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 23 Rezensionen
(39)
(85)
(31)
(13)
(7)

Lebenslauf von Geraldine Brooks

Geraldine Brooks wurde im September 1955 in Sydney gebren. Sie studierte an der Universität in Sydney und konnte erste Berufserfahrung als Reporterin für den "Sydney Morning Herald" sammeln. Sie arbeitete viele Jahre lang als Auslandskorrespondentin des "Wall Streets Journalde". Hierzu besuchte sich viele islamische Länder, darunter Bosnien, Somalia und der mittlere Osten. Für ihre Reportagen über die palästinensische Intifada, den Iran-Irak-Konflikt und den Golfkrieg wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Heute lebt Brooks in Virginia

Bekannteste Bücher

Das Pesttuch: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Insel zweier Welten: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Insel zweier Welten

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Hochzeitsgabe

Bei diesen Partnern bestellen:

Exotica Die Töchter Allahs

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Pesttuch

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Töchter Allahs

Bei diesen Partnern bestellen:

Auf freiem Feld

Bei diesen Partnern bestellen:

The Secret Chord

Bei diesen Partnern bestellen:

Annus Mirabilis

Bei diesen Partnern bestellen:

1666

Bei diesen Partnern bestellen:

March: A Love Story in a Time of War

Bei diesen Partnern bestellen:

Caleb's Crossing

Bei diesen Partnern bestellen:

The Best American Short Stories 2011

Bei diesen Partnern bestellen:

DAMES AND DAUGHTERS OF COLONIAL DAYS

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Geschichte eines Buches. Spannend, bewegend und Hochinteressant.

    Die Hochzeitsgabe
    Theodorik

    Theodorik

    18. January 2017 um 08:27 Rezension zu "Die Hochzeitsgabe" von Geraldine Brooks

    Ein altes Buch hat uns einiges zu erzählen. Das weiss auch die junge begabte Wissenschaftlerin Hanna, als sie nach Sarajevo gerufen wird, um die kostbare Haggadah, ein jüdisches religiöses Buch aus dem 15. Jahrhundert zu restaurieren. Tief führt sie diese Schrift in seine Vergangenheit und verändert dadurch ihr Leben. Als mir das Buch empfohlen wurde wusste ich zuerst nicht, auf was ich mich einlasse, da das Cover und der Titel eher an einen Frauenroman erinnert, jedoch bestach der Roman mit seiner Abwechslung und seinen ...

    Mehr
  • Zeitreise einer Handschrift

    Die Hochzeitsgabe
    SwissCouchPotato

    SwissCouchPotato

    24. October 2016 um 15:17 Rezension zu "Die Hochzeitsgabe" von Geraldine Brooks

    Dr. Hanna Heath hat die einmalige Gelegenheit, in Sarajewo kurz nach dem Bürgerkrieg eine sehr alte, kostbare jüdische Handschrift zu analysieren und zu konservieren. Dabei stösst sie auf kleine Gebrauchsspuren von früheren Besitzern – ein Weinfleck, ein Schmetterlingsflügel, ein weisses Haar etc. – von denen sie sich Aufschlüsse über die früheren Besitzer erhofft. Dazwischen werden in Rückblenden die Geschichten jener Menschen erzählt, die mit dieser Handschrift zu tun hatten; Juden in Spanien im 15. Jh., in Venedig im 17. Jh., ...

    Mehr
  • A Solid Work of Historical Fiction

    March: A Love Story in a Time of War
    darklittledancer

    darklittledancer

    06. April 2016 um 13:15 Rezension zu "March: A Love Story in a Time of War" von Geraldine Brooks

    When Mr March, abolitionist and the father of Louisa May Alcott’s four Little Women, volunteers to serve as a chaplain in the American Civil War, he doesn’t know that the upcoming months will be different from what he expects. Following an incident involving a black woman, March is transferred south to Oak Landing, a cotton plantation, where it is his task to establish a school for the workers’ children. Even though slavery has been abolished in the area it is still in people’s minds, which March only starts to realize when he ...

    Mehr
  • Die Hochzeitsgabe

    Die Hochzeitsgabe
    KatrinJacob

    KatrinJacob

    29. October 2013 um 11:37 Rezension zu "Die Hochzeitsgabe" von Geraldine Brooks

    Es ist lange her, dass der Lesetipp einer Bekannten mich so begeistert hat. Zum Inhalt wurde schon in anderen Rezensionen viel geschrieben. Von mir deshalb nur so viel: Dieses Buch birgt Spannung, Geschichte, Sachverstand und wird nie langweilig. Es tut gut, dass die Autorin sich sehr lange Zeit für Recherchen genommen hat und dem Leser einen tieferen Einblick in die Geschichte vom Mitteltalter bis heute gibt. Und es zeigt, wie wichtig gedruckte Bücher in der digitalen Zeit sind. Bei den rasanten technischen Veränderungen besteht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Pesttuch" von Geraldine Brooks

    Das Pesttuch
    Dieter

    Dieter

    25. February 2013 um 13:51 Rezension zu "Das Pesttuch" von Geraldine Brooks

    Der historische Roman der us-amerikanischen Journalistin Geraldine Brooks greift als fiktive Story auf tatsächliche Ereignisse aus den Jahren 1665/1666 im Dorfe Eyan in Derbyshire zurück. Die Pest wurde in die Gemeinschaft des Dorfes eingeschleppt, die sich darauf hin eine weitgehend eingehaltene Kontaktsperre zur Außenwelt auferlegte. Geraldine Brooks verknüpfte zahlreiche tatsächlich geschehene Begebenheiten, die im heutigen Dorfmuseum von Eyan dokumentiert sind, mit ihren eigenen Überlegungen zur Frage nach den psychischen, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Pesttuch" von Geraldine Brooks

    Das Pesttuch
    Speckelfe

    Speckelfe

    30. January 2013 um 10:26 Rezension zu "Das Pesttuch" von Geraldine Brooks

    Mein erster historischer Roman und ich bin ganz begeistert. Hier geht's um die Geschehnisse in einem englischen Dorf 1665 bis 1666, als in eben diesem Dorf die Pest ausbricht und der Pfarrer des Ortes eine Idee zur Eindämmung der Pest hat, die das alle Einwohner betrifft. Etwas anspruchsvoller geschrieben, aber nicht schwer verständlich ... man merkt, daß die Autorin den Pulitzer Preis gewonnen hat. Interessant auch, daß die Geschichte einen wahren Hintergrund hat.

  • Leserunde zu "Der Pestengel von Freiburg" von Astrid Fritz

    Der Pestengel von Freiburg
    Rowohlt_Verlag

    Rowohlt_Verlag

    zu Buchtitel "Der Pestengel von Freiburg" von Astrid Fritz

    Lesen Sie jetzt mit uns den historischen Roman «Der Pestengel von Freiburg» Eine Frau trotzt Pest, Tod und Teufel. Unaufhaltsam wälzt sich 1348 der Schwarze Tod in Richtung Freiburg. Die Schuld an der Seuche wird den Juden zugeschoben. Als Clara herausfindet, dass ihr Sohn das jüdische Nachbarsmädchen Esther liebt, versucht sie mit allen Mitteln, ihn von der gefährlichen Verbindung abzubringen. Unterdessen erkennt Claras Mann als einer der wenigen Wundärzte, dass sich die Pest in Wirklichkeit durch Ansteckung verbreitet. Doch ...

    Mehr
    • 317
  • Rezension zu "Das Pesttuch" von Geraldine Brooks

    Das Pesttuch
    Neonsonne

    Neonsonne

    26. April 2012 um 14:49 Rezension zu "Das Pesttuch" von Geraldine Brooks

    *Wer am meisten hat, gibt am wenigsten, während die mit dem wenigen bereit sind zu teilen..* . 1665 im Norden Englands, ein Jahr nachdem Anna's Mann Sam im Stollen ums Leben kam, nimmt sie den fremden Schneidergeselle George Viccars bei sich auf, als er an ihre Tür klopft und nach einer Unterkunft fragt. Mit dem Untermieter kommt die Pest in das Dorf und schleicht sich langsam unter die Bewohner. Anna erfährt viel Trauer in dieser Zeit und verliert geliebte Menschen. Trotz allem bleibt sie stark und arbeitet weiterhin im ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Hochzeitsgabe" von Geraldine Brooks

    Die Hochzeitsgabe
    alif

    alif

    17. September 2011 um 13:22 Rezension zu "Die Hochzeitsgabe" von Geraldine Brooks

    eine australische buchkrestoratorin bzw. -konservatorin bekommt von der uno den auftrgag, die haggadah, ein wertvolles jüdisches gebetsbuch, das lange zeit der öffentlichkeit entzogen war und nach dem krieg in bosnien in sarajevo wieder aufgetaucht ist, für öffentliche ausstellungen zu konservieren - soweit der wahre hintergund der geschichte. in dieser rahmenhandlung geht die ich-erzählende protagonistin hanna heath mit spuren aus dem buch der vergangenheit des buches bis zu seiner entstehung im 15. jahrhundert zurück nach und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Hochzeitsgabe" von Geraldine Brooks

    Die Hochzeitsgabe
    LESE-ESEL

    LESE-ESEL

    20. June 2011 um 11:20 Rezension zu "Die Hochzeitsgabe" von Geraldine Brooks

    Eine Buchrestauratorin soll eine jüdische Haggadah aus dem 15. Jhd. restaurieren und anhand der winzigen Spuren im Buch gelingt ihr eine Rekonstruktion der historischen Stationen der Handschrift. Eingebettet in eine Rahmengeschichte der Jetzt-Zeit (Sarajewo 1996) greifen historische Rückblenden immer weiter zurück bis zur Entstehung des Werkes. Der Roman basiert auf Tatsachen - klingt vielleicht trocken, liest sich aber immer spannend und bietet auch ein überraschendes Ende. Ein sehr empfehlenswertes Buch.

  • weitere