Gerard Donovan Morgenschwimmer

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Morgenschwimmer“ von Gerard Donovan

Manchmal braucht es nicht viel, um das Leben vollkommen aus den Angeln zu heben In diesen 13 Erzählungen schreibt der Ire Gerard Donovan zum ersten Mal über sein Heimatland, und er erweist sich als scharfer Beobachter der menschlichen Seele und des modernen Irlands. Wie in seinem Erfolgsroman »Winter in Maine« erzählt Donovan von Menschen, die mit einem Mal etwas Ungewöhnliches über sich selbst und ihr Leben begreifen und lernen müssen, mit dieser blitzartigen Erkenntnis zu leben. Und er schreibt von Menschen, die in ihrer Heimat heimatlos werden, die den Bezug zur Vergangenheit verlieren und unter dem Verlust der Menschlichkeit leiden. Drei Freunde schwimmen jeden Morgen in der Bucht von Galway, aber eines Tages hört einer von ihnen in der Umkleidekabine zufällig mit, wie sich die beiden anderen fragen, ob er wohl weiß, dass ihn seine Frau betrügt. Ein Mann fährt mit seiner Frau von Dublin nach Galway zu den Schwiegereltern, und als er eine Werbetafel für eine Lebensversicherung sieht, fragt er seine Frau, wie lange sie mit einer neuen Beziehung warten würde, wenn er einmal stirbt – seine Frau sagt ihm mehr, als ihm lieb ist. Eine Frau entdeckt nach dem Tod ihres Mannes, dass er in einem anderen Ort ein komplettes zweites Leben mit Familie geführt hat; sie kann gar nicht verstehen, dass sie nie etwas gemerkt hat. Ein Archäologenpärchen findet in einer Ausgrabungsstätte, über die ein Parkplatz für ein Einkaufszentrum gebaut werden soll, das dreitausend Jahre alte Skelett eines Mädchens, und die Frau weiß plötzlich, was die Abtreibung, von der der Mann nichts mitbekommen hat, für sie bedeutet …

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Morgenschwimmer" von Gerard Donovan

    Morgenschwimmer
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. February 2012 um 14:44

    Geschichtensammlung über Irland und seine Einwohner im Industrie-Boom * In der Geschichtensammlung "Morgenschwimmer" von Gerard Donovan finden wir nachfolgend aufgeführte Geschichten: * Morgenschwimmer Wie lange? Ladendiebstahl in den USA Uns geht`s doch gold In irischen Nächten Archäologen Glas Ein anderes Leben Der Vogelsommer Der Mann an der Rezeption New Deal Harry Dietz und Besuch * Gerard Donovan unterhält mit Geschichten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten - aber eines haben sie alle gemeinsam: Es geht um Menschen! Ihre Ängste, Gefühle, Träume, Sehnsüchte, Verlust, Beziehungen. Dieses Buch zeigt ungeschönt wie das Leben spielen kann. In der gleichnamigen Geschichte "Morgenschwimmer" geht es um drei Freunde, die jeden Morgen zusammen schwimmen gehen. Bis eines Morgens´einer der drei schon in seiner Umkleidekabine ist und sich anhören muss, wie die anderen beiden wirklich über ihn denken - eine Geschichte, die einen das Wort Freundschaft noch einmal überdenken lässt. Häufig geht es um den Verrat an einem anderen Menschen, Unehrlichkeit sich selbst und seinem Partner gegenüber, gescheiterte Existenzen, aus Angst verletzt zu werden... Gekonnt hält Donovan uns den Spiegel unserer Zeit hin - und das gilt natürlich nicht nur für Irland! * "Schwachheit, dein Name ist Mensch." * Donovan hat es geschafft mich mit seinen realistischen Geschichten zu berühren, zu erschrecken und aufzurütteln. Was für mich persönlich nach der Lektüre übrig bleibt, ist der Wunsch mein Leben zu leben, risikobereit zu sein, ohne in der ständigen Angst leben zu müssen Fehler zu begehen - und am wichtigsten jeden Moment auszukosten mit den Menschen, die ich liebe! * Wer tiefgründige Geschichten über das Leben und das Mensch-Sein mit all seinen Sonnen- und Schattenseiten mag, ist mit diesem Buch sicherlich mehr als gut bedient!

    Mehr