Gerard Reve Der vierte Mann

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der vierte Mann“ von Gerard Reve

"Der vierte Mann", so ist eine Episode aus dem Leben des Autors Gerard Reve überschrieben, der die Männer liebt. Er begegnet einer anziehenden Frau, die ihn - bevor er dazu kommt, sie für seine Pläne einzusetzen - unversehenes das Fürchten lehrt. Reve (geboren 1923), der zu den wichtigsten niederländischen Autoren der Gegenwart gehört und von dem einige Romane auch im deutschen Sprachraum bekannt geworden sind ("Die Abende", "Näher zu Dir"), hat seinen ironisch-autobiographischen Roman kunstvoll inszeniert. Er setzt die eigentliche Geschichte in eine Rahmensituation, er hantiert mit Vorahnungen, Träumen, wiederkehrenden Motiven, und er spielt vergnüglich mit Selbstkritik und Entlarvung.

hmmm,falsches Cover!

— radieschen
radieschen

Stöbern in Romane

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen