Gerd Koenen

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(16)
(3)
(2)
(0)

Bekannteste Bücher

Die Farbe Rot

Bei diesen Partnern bestellen:

Traumpfade der Weltrevolution

Bei diesen Partnern bestellen:

1968

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Russland-Komplex

Bei diesen Partnern bestellen:

Was war der Kommunismus?

Bei diesen Partnern bestellen:

Vesper, Ensslin, Baader

Bei diesen Partnern bestellen:

Das rote Jahrzehnt

Bei diesen Partnern bestellen:

Der unerklärte Frieden

Bei diesen Partnern bestellen:

Die großen Gesänge

Bei diesen Partnern bestellen:

Der unerklärte Frieden

Bei diesen Partnern bestellen:

Unheilige Allianz

Bei diesen Partnern bestellen:

Die schwarze Front

Bei diesen Partnern bestellen:

Tania & Che

Bei diesen Partnern bestellen:

Utopie der Säuberung

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Blick hinter den Mythos

    Traumpfade der Weltrevolution
    hproentgen

    hproentgen

    Rezension zu "Traumpfade der Weltrevolution" von Gerd Koenen

    Che Guevara und die kubanische Revolution haben tausende Intellektuelle begeistert. Und während der real existierende Sozialismus in sich zusammenstürzte, ohne dass ihm viele nachweinten, bleibt der Mythos Ché so lebendig, dass sogar Hollywood eine Schmonzette darüber drehen wollte. Dass ausgerechnet die Traumfabrik der imperialistischen Supermacht, die er sein Leben lang bekämpft hatte, ihn verfilmen und verehren wollte, das gehört zu den besten Hintertreppenwitze der Weltgeschichte. Nur der juristische Einspruch der Mutter von ...

    Mehr
    • 2
    thursdaynext

    thursdaynext

    02. July 2013 um 07:00
  • Rezension zu "Was war der Kommunismus?" von Gerd Koenen

    Was war der Kommunismus?
    Sokrates

    Sokrates

    13. April 2012 um 12:35 Rezension zu "Was war der Kommunismus?" von Gerd Koenen

    Kurz, knapp, aber kritisch und prägnant - so kann man dieses schmale Buch über den Kommunismus beschreiben. Gerd Koenen ist renommierter Kommunismus-Forscher und hat bereits eine Vielzahl anderer Werke über die Geschichte des Kommunismus geschrieben. Das vorliegende Buch stellt quasi die Quintessenz bisherigen Forschens dar, eine kritische Bestandsaufnahme und Hinterfragung von Ideologie und historischer Wirklichkeit. Das Buch eignet sich gut zur Einführung, wenn auch Namen und historische Zusammenhänge sowie Wissen über die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Was war der Kommunismus?" von Gerd Koenen

    Was war der Kommunismus?
    immediator

    immediator

    13. January 2011 um 21:39 Rezension zu "Was war der Kommunismus?" von Gerd Koenen

    „Was war der Kommunismus?“, fragt Gerd Koenen im Titel seines schmalen aber äußerst gehaltvollen Buches und gibt auch gleich Auskunft über den Sinn der Fragestellung: In der Vielgestaltigkeit seiner Strömungen erkennt Koenen den alle Kommunistischen Parteien einigenden Grundimpuls – es gab nicht mehrere „Kommunismen“ – und er konstatiert, dass sich dieser Grundimpuls ebenso erledigt hat, wie die Parteien, die ihn im Namen führten und führen. Kenntnisreich, tiefgründig, einsichtig legt er Eigenarten und Entwicklungen des ...

    Mehr
  • Rezension zu "Traumpfade der Weltrevolution" von Gerd Koenen

    Traumpfade der Weltrevolution
    Kaivai

    Kaivai

    04. May 2009 um 16:47 Rezension zu "Traumpfade der Weltrevolution" von Gerd Koenen

    "Als eine Ophelia der Weltrevolution ist Tamara langsam flußabwärts getrieben, bis ihr Rucksack sich im Gebüsch verfing. Ihre blonden Haare wehten in der Strömung und fielen nach und nach aus, bis sie fast kahl war. Die Fische zernagten ihr Gesicht und fraßen eines ihrer Augen aus. Ihre zerrissenen Kleider lösten sich vom Leib, eine blutige Monatsbinde will der Sanitätssoldat an ihr gefunden haben, der sie nach einer Woche schließlich aus dem Wasser zog." Ende August 1967 hatte ein bolivianischer Bauer die zehnköpfige Nachhut Che ...

    Mehr
  • Rezension zu "Vesper, Ensslin, Baader" von Gerd Koenen

    Vesper, Ensslin, Baader
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. September 2007 um 11:02 Rezension zu "Vesper, Ensslin, Baader" von Gerd Koenen

    Ein spannend geschriebenes und gut recherchiertes Buch über die Köpfe der ersten RAF-Generation.

  • Rezension zu "Das rote Jahrzehnt" von Gerd Koenen

    Das rote Jahrzehnt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. September 2007 um 11:01 Rezension zu "Das rote Jahrzehnt" von Gerd Koenen

    Ich habe dieses Buch sehr interessant gefunden. Man merkt, hier schreibt jemand, der sich auskennt. Gerd Koenen ist Zeitgenosse. Er hat selber an der Studentenbewegung teilgenommen. Es ist jedoch kein Rechtfertigungsbuch geworden, sondern ein sehr gut lesbarer und interessanter Bericht über die Studentenbewegung und ihre Auswirkungen.

  • Rezension zu "Vesper, Ensslin, Baader" von Gerd Koenen

    Vesper, Ensslin, Baader
    Kaivai

    Kaivai

    28. March 2007 um 14:16 Rezension zu "Vesper, Ensslin, Baader" von Gerd Koenen

    "Geschichte einer Reise : In den letzten Wochen seines Lebens,als die Medikamente einen stocksteifen und hellsichtigen Greis aus ihm machten,sprach er mit den Lebenden und den Toten,und mit allen in einer anderen Sprache.Er war Odysseus und Hölderlin,Marx und Mao, Jesus und Zarathustra,Reich und Einstein.Nach Milliarden Jahren organischen Lebens auf dem Planeten war jetzt in ihm 'das Sein zu Bewußtsein gekommen'.In einer jähen Erleuchtung seines armen Kopfes hatte er die Weltformel erblickt,die 'Formel des Lebens',und in einer ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das rote Jahrzehnt" von Gerd Koenen

    Das rote Jahrzehnt
    abschaffel

    abschaffel

    28. January 2007 um 23:56 Rezension zu "Das rote Jahrzehnt" von Gerd Koenen

    als wir, die "nachgeborene generation", uns 1980 zur anti-startbahn-west-demo am frankfurter flughafen versammelten, begrüßten uns begeistert ältere langhaarige mit erhobener faust. zu ihrer enttäuschung schüttelten wir wütend unsere erhobene faust zurück: schon wenige jahre nach der "kulturrevolution" waren die zeichen der 68er nicht mehr lesbar. diese semantische isolation der studentenbewegung ist nur ein thema gerd koenens, der mit analytischer scharfsicht die folgenreichste bewegung nach '45 strukturalistisch und vor allem ...

    Mehr